My Babyclub.de
Wann teilen wir es unseren Eltern mit?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • eveline-ackermann@web.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 04.08.2006 15:17
    Hallo Zusammen,
    Weiss seit einer Woche sicher dass ich schwanger bin und habe gestern von meiner FA die Bestätigung: 6. SSW.
    Mein Freund und ich wir freuen uns seeeehr darüber und wollten es natürlich gleich unseren Eltern mitteilen. Bin aber trotz aller Freude noch etwas zurückhaltend, da in den ersten drei Monaten immer noch viel schief gehen kann, was ich natürlich nicht hoffe. Ist für mich dann um so schlimmer wenn es in der Familie schon bekannt ist. Deshalb meine Frage an Euch: Wann habt Ihr es Euren Eltern mitgeteilt, dass Ihr schwanger seid?
    Die Entscheidung könnt Ihr mir natürlich nicht abnehmen, aber vieleicht erleichtern wenn Ihr kurz schreibt wie es Euch ergangen ist.
    Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten.
    LG und ein schönes Wochenende.
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2006 15:35
    Hi du! Ich wollte auch bis zur 12. Woche warten, bis wir ganz sicher sind. Naja, in der 9 Woche war unser Baby leider tod und da mussten wir es sagen - ich konnte ja nicht einfach so ins KH zur Ausschabung, ohne dass wer was weiß. Es war für meine Eltern und den Vater meines Freundes dann schon ein Schock, da sie nicht gewusst hatten, dass wir vorhaben ein Baby zu bekommen. Das war so irgendwie: "Eigentlich würdet ihr Oma und Opa werden, doch das Baby ist tod." Natürlich nicht in dem Wortlaut, aber sie waren sehr geschockt und mitgenommen. Hätten sie es vorher gewusst, wären sie nicht mit beidem so überrumpelt geworden ... ich hab mir geschworen, dass ich bei der nächsten SS allen gleich Bescheid sage (mein Freund weiß zwar nichts davon, aber das werd ich ihm noch sagen *gg*). Wie du schon schreibst, es ist deine Entscheidung und ich bin mir sicher, du wirst richtig entscheiden :o) Alles, alles LIebe für euch! Linda
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2006 15:48

    Hallo Eveline … also erstmal: Herzlichen Glückwunsch!!! Wir haben es etwas vom Charakter unserer Eltern festgemacht. Meiner Mutter habe ich es sofort gesagt (als ich auch in der 6 SSW war) – bei ihr wusste ich, dass sie es nicht rumtratscht. Bei meinen Schwiegereltern haben wir bis zur 12. SSW gewartet und dann noch dazu gesagt, dass sie es bis zur 16. keinem sagen sollen. Fünf Minuten später hüpfte meine Schwiegermutter ein Stockwerk höher und hat es ihrer Tante erzählt (wohne bei ihr im Haus) – womit es dann kurze Zeit später jeder wusste. Den Einlauf, den sie dann bekommen hat, hat sie so schnell nicht vergessen. Jetzt beim zweiten haben wir es meinen Schwiegereltern in der 17 SSW erzählt und dann musste meine Schwiegermutter felsenfest versprechen, es diesmal nicht zu erzählen, weil wir es selbst machen wollten. Naja, als mein Mann es ein paar Tage später seiner Oma erzählt hat, hat sie gefragt, ob ich das Kleine schon spüre. Er meinte „Nein, ist ja auch erst der vierte Monat.“ Daraufhin sie: „Nein, nein … sie ist im fünften!“ – soviel zur Geheimhaltung. Ich würde es so machen: wenn sie in der Lage sind, sich noch ein paar Wochen still zu freuen, dann erzählen, wenn nicht, dann vielleicht lieber noch etwas warten. LG
    Antwort
  • yvonne.kuech@web.de
    Superclubber (179 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2006 15:59
    Hallo Eveline,
    im letzten Oktober war ich in der 7SSW und habe es allen erzählt (man freut sich halt auch so doll und will es auch jedem erzählen). Zwei Wochen später hatte ich dann eine Fehlgeburt und musste dann allen erzählen, dass ich jetzt nicht mehr schwanger bin! Nun bin ich in der 12 SSW und wir haben es bis jetzt nur unseren Eltern erzählt, alle anderen werden es erst nach meinem nächsten FA Termin in der 14 SSW erfahren. Es ist wirklich total schwierig es so lange geheim zu halten, aber aus Fehlern wird mach klug! Bitte mach Dir jetzt nicht all zu viele Sorgen und lass Dir nicht die Vorfreude verderben, wollte nur ehrlich sein! Drück Dir die Daumen das alles klappt!!!! LG Yvi
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2006 08:45
    Hi Eveline, wir haben auch lange überlegt,ob und wann wir es sagen. Ich hab dann zumindest meine Eltern und engsten Freunde informiert, weil ich mir dann gedacht habe, wenn etwas schief geht, bin ich der Mensch, der ihren Trost und Zuspruch braucht. Und es ihnen dann erst zu sagen,hätte ich sch.... gefunden. Ebenso hätte ich eine FG nicht mit mir selbst ausmachen können. den Schwiegereltern haben wir´s auch erst 14. Woche gesagt (wegen der Tratscherei) und dann auch den anderen Freunden. Für mich/uns war das der richtige Weg, aber das muß wirklich jeder selbst entscheiden. Es gibt für alle Möglichkeiten sowohl positive als negative Aspekte. Viel Glück und alles Gute!!!! LG Bossi
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2006 09:18
    Hallo Eveline, wir haben bis zum 4. Monat gewartet und es dann allen erzählt die es wissen wollten. Mit Aussnahme meiner Mutter und meinem Arbeitgeber. Wie alle hatten wir auch wahnsinnige Angst vor einer Fehlgeburt und deswegen war das für uns die richtige entscheidung. Meine Schwester hatte vor einigen Jahren eine Fehlgeburt und das war echt schlimm.........
    Antwort
  • eveline-ackermann@web.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 09.08.2006 15:42
    Hallo,
    vielen lieben Dank Euch allen für die netten Beträge. Wir hatten zuerst vor es allen nach dem 3. Monat mitzuteilen. Von Deiner Seite Linda habe ich es bis jetzt noch nicht gesehen. Habe mich nochmals mit meinem Freund unterhalten (wenn´s nach Ihm ginge, dann wüsste es schon die ganze Welt) und wir haben beschlossen nächste Woche, nach meinem FA Termin am Donnerstag es unseren Eltern, sowie meiner Schwester mitzuteilen. Werden bestimmt alle seeeehr überrascht sein, da keiner wusste dass wir jetzt schon (na ja sind mittlerweile auch schon 7 ½ Jahre zusammen) ein Baby möchten.
    LG Eveline
    Antwort
  • melanie-online@gmx.net
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 09.08.2006 16:40
    Liebe Eveline, ich glaube auch, dass es wichtig ist, es wenigstens einem ganz engen Kreis zu sagen, denn das sind die Leute, die für Dich da sein werden: in guten und schlechten Zeiten. Du wärst am Do in der 8???SSW. dann wird schon sicher das Embryo mit Herzaktionen etc. zu sehen sein, ... danach sinkt, soweit ich weiß, die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt. Ich selbst bin jetzt in der 18.SSW und fange jetzt erst an es zu erzählen ... bzw. die meisten sehen es!!!!!! Unseren Eltern haben wir es jedoch gleich gesagt. und meiner besten Freundin. Viel Glück für Donnerstag!!!!!!! lg
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 09.08.2006 20:44
    Hi Eveline - ja ich hab es damals auch nicht so gesehen und dachte auch gar nicht daran, dass etwas schief gehen könnte - war sozusagen total blauäugig. Bei uns wusste auch niemand, dass wir am Üben sind und daher war es natürlich der große Schock. Ich find s gut, dass ihr es der engsten Familie erzählt, wenn der nächste Termin vorbei ist. Ich hab heute mit meinem Freund geredet und er hat gemeint, dass er auch dafür ist, es beim nächsten Mal, nach dem 1. FA Termin (wenn man da schon was sieht *g*) gleich erzählen - uiii drauf freu ich mich schon. Aber ich werd ohnehin sooo jubeln, dass es die ganze Welt sicher auch ohne Erzählen mitbekommt ;o) Wünsch dir am DO einen schönen Arztbesuch mit kräftigem Herzschlag!! Linda
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.