My Babyclub.de
Wassergeburt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • clementine@pbe-net.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 21.01.2002 00:00
    hallo,
    es ist zwar schon richtig, dass man sich nicht auf nur eine methode versteifen sollte, allerdings kann ich die wassergeburt nur empfehlen.
    für mich stand es immer fest, dasss ich im wasser entbinden möchte, und für mich war es eine sehr gute erfahrung. vorher habe ich mich sehr geschafft gefühlt, war müde und wollte nur in die badewanne. als ich dann drin war, hatte ich wieder kraft und ich war viel entspannter als vorher. ich konnte die wehen besser verkraften, und es war angenehm für mich, in dem warmen wasser zu liegen.
    ich kann dir also nur zur wassergeburt raten.
    Antwort
  • b.koenig@ecombetz.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2002 00:00
    Hallo Catherine,
    vielen Dank für diesen Mutmacher. Wasser ist einfach mein Element und es wird mich auch dieses Mal nicht im Stich lassen.
    Antwort
  • angelatheryse@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 27.01.2004 21:26
    Hallo allerseits!!

    ich bin in der 32.Woche meiner ersten SS. Da fängt frau langsam sich über die Geburt langsam gedanken zu machen. Vor allem: Wie soll es abgehen?
    Ich habe schon einiges über eine Wassergeburt gelesen. Scheint sehr positiv zu sein. Welche Erfahrungswerte habt Ihr? Ich würde mich über Euere Meinungen freuen.

    liebe grüsse
    angie&nils
    Antwort
  • dittmann_yvonne@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 22.02.2004 07:57
    Ich habe eine Wassergeburt am 18.08.2003 erlebt. Es war meine erste Geburt. Ich fand die Wassergeburt sehr angenehm, da ich sonst auch gern in die Wanne gehe. Es schmerzte nicht so doll, hatte ich jedenfalls das empfinden. Von meiner Sicht würde ich das jeder Frau empfehlen, meinem Partner hat dies auch gefallen, da ich schön relaxen konnte, mußte er nicht leiden.
    Yvonne Dittmann 22.02.2004
    Antwort
  • anny@everymail.net
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 17.04.2004 18:29
    Hallo,
    ich hab meinen Sohn am 11.02.04 im Wasser bekommen und ich fand es eine schöne Geburt. Der Kopf war zwar sehr groß und es tat auch weh, aber ich glaube auf dem Trocknen hätt´s noch mehr wehgetan. Mein 2. Kind würde ich wieder im Wasser bekommen wollen.
    Antwort
  • barbara.koschel@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2004 18:15
    Hallo, habe mein drittes Kind im September im Wasser entbunden -- 58 cm und 46 cm Kopfumfang, unvorstellbar im "Trockenen"!! Kein Riss, kein Schnitt, alles wunderbar. ABER: Plazenta kam nicht, weil die Gefäße im warmen Wasser zu lange zu weit geworden sind und sich nach der Geburt des Kindes nicht schnell genug zusammengezogen haben. Enormer Blutverlust, Lebensgefahr für mich, Not-Ausschabung bei "lebendigem Leibe". Ist alles gut gelaufen und vergessen, aber ohne eine sehr einfühlsame Nachsorge meiner Hebamme wäre das wohl ziemlich traumatisch gewesen. War sowieso das letzte Kind für uns, also: Wasser ist toll, hat aber auch Risiken, die bei Frauen mit Tendenz zu Blutungen (z.B. erkennbar an bestehenden Venenprobleme, und auch roten Haaren, heller Haut) mal Schwierigkeiten machen können. Würde es trotzdem wieder tun :-)
    Antwort
  • sunmoonandstar@web.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2004 13:15
    Liebe Barbara,
    ich hoffe der kopfumfang deines sohnes war nicht wirklich 46 cm... ;-)
    Antwort
  • elly2111@aol.com
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2004 12:23
    Ich mußte gestern auch mit Schrecken feststellen das man sich nicht auf eine geburtsmezhode versteifen soll,hab mir auch alles offen gelassen für meine Entbindung,aber doch insgeheim sich eine Wassergeburt gewünscht,weil ich so viele positive Sachen darüber gehört habe.tja,aber gestern ist der Traum von einer Wassergeburt erstmal geplatzt,vorerst,meine Tochter hat sich entschieden sich nochmal zu drehen und das in der 36.Woche und jetzt werd ich mich wohl erst mal mit dem Gedanken anfreunden müssen das es auch ein Kaiserschnitt sein kann,daran hatte ich bisher noch keinen gedanken verschwendet und war doch ziemlich geschockt im ersten Moment.
    Antwort
  • sunmoonandstar@web.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2004 13:08
    Liebe Lydia,
    geh unbedingt ganz schnell zu einer hebamme, die !moxen" kann. damit kannst du das baby wieder wenden.
    viel glück!
    ach so: meine schwester war übrigens auch ne steissgeburt, ganz ohne hilfs- mittel. auch wenn ihr das kind nicht gedreht bekommt, ist eine natürliche geburt möglich. aber vielleicht nicht im wasser...
    so, drückt mir mal alle die daumen, bei mir kanns jeden tag soweit sein.. :-)
    Antwort
  • elly2111@aol.com
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2004 21:15
    Hallo Anrina,
    vielen Dank für den Tipp und natürlich drück ich dir auch ganz fest die Daumen.
    Antwort
  • sunmoonandstar@web.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2004 22:18
    Liebe Lydia, noch mal zur "moxabustion", wie es auch heisst, dies ist eine methode , ähnlich wie akupunktur, nur mit wärme. dazu werden eine art von zigarren aus china an die kleinen zehen gehalten... bringt verblüffende ergebnisse. in der 36. woche wird es aber zeit, denn es wird ja täglich grösser.
    falls du lust auf austausch hast, nur so, kannst du mir gerne eine email unter: sunmonandstar@web.de schreiben. mir wird die zeit hier manchmal lang, der vater der süssen ist nicht da und ich warte sehnlichst auf die geburt... also jede mail ist eine willkommene abwechslung. ;-)
    Antwort
  • streitjulia@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2004 19:26
    Hallo, ich erwarte Ende Januar mein erstes Kind. Ich denke daran mein Kind bei einer Wassergeburt zur Welt zu bringen. Wer hat damit Erfahrungen? Wer hat es selbst mitgemacht? Hat jemand Tips zur Vorbereitung auf eine Wassergeburt? Freue mich über jede Antwort! Bis bald! Julia
    Antwort
  • stefaniewittenbecher@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2004 17:40
    hallo ich möchte ganz gerne mein kind mit kwasserr geburt zu welt bringen,meine frage kann es auch im wasser ein damriss geben,ich dane für eure antworten
    bye pumuckl79
    Antwort
  • jani.jedlicka@web.de
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 12.11.2004 20:24
    Bei der ersten Tochter ( Bettgeburt) haben sie mich reißen lassen. Fand ich auch besser als Schneiden. * PANIK* Und bei der zweiten Tochter ( Wassergeburt, ambulant) bin ich innen ein wenig gerissen, aber ohne Nähen durfte ich wieder nach Hause. Hallo Julia, ich empfand die Wassergeburt als super erleichternd, weil ich als der Kopf kam ohne Probleme mit dem Hintern hochkam und so gegen den Schmerz arbeiten konnte und als der Kopf da war, bin ich mit dem Hintern runter und der Rest flutschte einfach raus. Du muß Dir das so vorstellen, daß man bei einer Bettentbindung das Kind beim Rauspressen über das Bett schiebt und nun stell Dir mal das ganze im Wasser vor. Ist doch klar, daß das einfacher ist, weil das Baby "schwebt" bzw. schwimmt.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.