My Babyclub.de
Wie bekommt man sein Kind am Besten trocken?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • klinge_colista@arcor.de
    Superclubber (110 Posts)
    Eintrag vom 20.08.2006 19:10
    Hallo. Mein Sohn ist nun fast 16 Monate alt. Noch etwas früh zum Trocken werden, da er es ja eh noch nicht abschätzen kann wann er muss. Aber wie bekommt man sein Kind denn eigentlich richtig trocken und wann? Ich möchte nicht so eins haben, das mit drei Jahren noch in die Windel macht. Bis jetzt bleibt er auch auf dem Töpfchen noch nicht freiwillig sitzen (es sei denn er bekommt dabei eine Reiswaffel ;o)) Einmal hatts geklappt als er gerade gedrückt hat, aber meistens macht er sein Geschäft beim Mittagsschläfchen. Ein bisschen ungünstig. Habe schon von Bekannten gehört, dass das Kind mit fast zwei einmal gesehen hat, wie sein Freund aufs Töpfchen ging und ab da an hat er nie mehr in die Windel gemacht. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wie ist es denn am Besten? Will mir und dem Kleinen da auch nicht zu viel Stress und Wusel drum machen. Danke für eure Ratschläge. LG Carina
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 20.08.2006 20:13
    Hallo Carina, ich glaube da gibt es keine wirkliche patentlösung. ich bin auch gerade dabei es aus zu probieren, mein sohn ist 22 monate alt. aber er ist so aufgeweckt , das er garnicht die ruhe dafür hat. ich verzweifel schon. das schlimmste ist, das meine nichte knapp zwei monate älter ist, und die sagt schon brav und artig wenn sie muss;o( und wenn bei unserem krümel malwieder alles in der hose landet, ist man ganzschön enttäuscht... also, ich hätt auch gern ein paar tipps...wie bekomme ich mein kind ruhiger..
    lg mona
    Antwort
  • klinge_colista@arcor.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 21.08.2006 11:20
    Erstmal danke für die Antworten. Das mit den "Topfzeiten" habe ich auch schon oft gehört. Weiß nur nicht, ob das Sinn und Zweck der Sache ist. Wollte ja auch schon damit anfangen, aber wie gesagt, der kleine Mann will ja nicht sitzen bleiben. Auch nicht mit Spielzeug (er ist sehr aktiv). Naja, mal sehen. Das meiste wird sich wohl von ganz allein ergeben. Habe nur im Hinterstübchen noch diese beiden Schwägerinnen mit Kindern, die natürlich problemlos trocken geworden sind und sich dafür auch dementsprechend viel Mühe gegeben haben. Und ihr wisst ja vielleicht selbst wie die lieben Verwandten immer so sind. Und wenn ich da diese Beispiele höre, wo die Kinder ewig nicht trocken werden, wird mir immer ganz anders. Und jeder hält einem immer vor, das ist Erziehungssache usw. Ist es ein Stück ja auch, aber man muss es ja nicht übertreiben, oder? LG Carina
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 21.08.2006 11:51
    Hallo zusammen, erstmal danke für die antwort. ich finde allerdings nicht, das jungen in allem langsamer ist. meine besagre nichte hat mit 14 monaten angefangen zu laufen und konnte es mit 16 monaten richtig. meim Sohn hingegen fing mit zwehn monaten an und konnte mit 11 monaten richtig sicher laufen... also trifft es nicht bei allem zu;o) bescheid sagen tut mein sohn auch, aber meist wenn es schon zu spät ist;o) lg mona
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.