My Babyclub.de
Wie viele Milchmahlzeiten ersetzten mit 17 Wochen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • azavim@yahoo.de
    Superclubber (124 Posts)
    Eintrag vom 30.04.2007 09:52
    Hallo!
    Also ich habe folgendes Problem: Mein Sohn, 17 Wochen, wurde seit 2 Wochen vor der NAcht nicht mehr durch Milch satt. Da ich nciht auf 2er Milch umsteigen wollte, habe ich ihm vor der Nacht sehr stark mit Milch verdünnten Baby-Gries-Milch-Brei gegeben. Denn liebte er sofort und trank mit Vorliebe gleich mal 250 ml davon. Einmal hat er sich am Tag 8 h lang geweigert etwas zu trinken. Da es so super heiss war, habeich mir sorgen gemacht wegen Flüssigkeitsmangel. Als Notlösung habe ich ihm dann mal den Brei gegeben und siehe da, er schlüfte alles weg. Er hatte früher auch schon solche Hungerstreiks bis er gekriegt hatte, was er wollte. (1er milch statt Muttermilch z. B.) Da es so gut lief, habe ich ihm ab da mittags Brei aus dem Fläschchen gegeben, allerdings auch sehr mit Milch verdünnt. Jetzt trinkt er aber Milch pur nur mit Widerwillen und es gibt immer so ein Theater! Wenn man ihm dann aber brei gibt, trikt er alles! Ich vermute auch, dass der einfach nach was schmeckt und das der Grund ist. Seit vorgestern habe ich auch mit Möhrenbrei am NAchmittag angefangen. MEine Frage nun, darf ich 3 Mahlzeiten durch verschiedene Breie ersetzen oder ist es noch viel zu früh? Im Hipp Ernährungberater steht auch, das man 3 ersetzen darf, aber wie sehr ihr das.
    Der Ernährugsplan sieht im Moment so aus:
    1.nachts oder frühmogens : Milch pur
    2. morgens Milchbrei verdünnt aus Flasche
    3. Mittags ein Paar löffel aus dem Gläschen, danach Milch oder Schorle, je nach Laune meines Kindes
    4. Späten Nachmittag Milch pur
    5. Vor der Nacht Milch brei, verdünnt aus Flascche
    - zwischendurch immer wieder mal etwas Fencheltee. Apfelsaft-Schorle
    Und wie viel Milch pur sollten die Babies in dem Alter noch mindestens trinken?
    Was sind Eure Erfahrungen und Ratschläge?
    LG
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2007 13:19
    Huhu,

    ich denke, Du meinst die 1er Milch, oder?
    Ich denke, Du kannst deinem Kleinen auch schon mal einen Obst-Getreide-Brei nachmittags anbieten. Wenn er den aufißt, reicht eigentlich Tee oder Schorle. Wenn er davon nicht so wirklich überzeugt oder satt ist, ist es vollkommen ok ihm weiterhin seine Milch anzubieten. Normalerweise dürfen die Kleinen, soweit ich informiert bin, 5-6 Milchflaschenmahlzeiten a 220-240ml trinken. Ist aber auch nur ein Durchschnittswert, manchmal trinken sie halt mehr oder weniger.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.