My Babyclub.de
Wieso Karotte?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ggg@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Eintrag vom 21.08.2003 21:05
    Wieso soll eigentlich immer als erstes Karotte gefüttert werden? Mein Sohn ist nun 8 Monate alt und verweigert Karotte, Kartoffel etc. Jetzt habe ich ihm Obst gegeben und nun findet er langsam gefallen an der festen Kost....
    Antwort
  • tamara.tamburlin@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 04.11.2003 11:47
    Habe jetzt von vielen verschiedenen Seiten gehört, dass Karotten Kreuzallergien auslösen (u.a. meine Hebamme und auch von einer Ärztin in meiner Krabbelgruppe, die in einem Labor arbeitet) und man besser nicht mit Karotte anfangen sollte - aber mit was dann? Es wird ja praktisch nur Karotte als Einzelgemüse angeboten - alles andere sind ja dann schon gemischte Sachen wie Kartoffeln mit Blumenkohl oder Kürbis mit Reis etc. Bin jetzt ehrlich etwas verunsichert.
    Antwort
  • reichmarion@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 13.12.2003 21:13
    Meine Hebamme meinte zu mir dass man Karotte wegen des leicht süßlichen Geschmacks und der guten Verträglichkeit nimmt, aber da mein Sohn die Karotte verweigerte meinte sie ich solle einfach etwas anderes nehmen es geht ja schließlich nicht um die Karotte sondern darum das er das essen lernt. Ich habs dann mit Pastinake (gibts im Reformhaus) versucht und siehe da mein Sohn hat gefallen an der Sache.
    Antwort
  • v.roeck@kabsi.at
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2004 20:26
    Hallo ich habe bei meinem Kind garnicht mit Karotte angefangen weil er so verstopft war sondern mit Obst(mit ärztin abgesprochen) bis jetzt ist nix passiert und er isst jetzt alle gläschen mit freude
    Antwort
  • iris@irisrichardson.com
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 12.05.2004 20:27
    Ich habe die meisten meiner Gemuese selber gemacht. Man hat mir abgwraten von Karotten selber zu machen da die Gefahr hoeher ist das diese mehr Schadstoffe haben koennte. Meine Tochter liebte alle Kurbis arten, und Suess Kartoffel. Fruechte habe Ich erst spaeter angefangen. Mein Artzt meinte das wenn man mit Fruechte anfaengt die Kinder dann mehr zum Suessen gehen.
    Iris
    Antwort
  • christine.pfaendtner@chello.at
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2004 13:12
    Hallo, ich habe gute Anregungen aus dem Buch "Rezepte und Tipps für Babys Beikost" von I. Hanreich (ISBN 3-901518-02-9) bezogen. Meiner Kleinen schmeckt Fenchel, Zucchini oder Rote Beete, jeweils mit Kartoffel püriert, mit einem EL Apfelbrei und ein wenig Rapsöl abgeschmeckt. Apfelbrei ist super zum Würzen, da schmecken auch die Karotten besser und nicht so erdig! Wenn du die Breis selbst kochst (außer Karotte), schmecken sie wirklich besser - probier s mal! Liebe Grüße!
    Antwort
  • fumi@bluehash.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2004 14:50
    Von Öko-Firmen gibt es eine relativ große Auswahl an Einzelgemüse. Paul mag Zucchini mit Apfel gern (selbstgekocht). Karotte ist eben für die Babygläschenfirmen billig!!!
    Antwort
  • ch.rossmann@happy-buerste.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 20.09.2004 12:38
    Hallo Gabi, ich habe auch mit Pastinake angefangen, da Karotte allergieauslösend sein kann. Meine Kleine mochte das ganz gern. Kürbis gebe ich ihr als nächstes. Das schmeckt auch leicht süßlich wie Karotte. Zu dem Thema habe ich im Internet auf der Seite www.babyernaehrung.de nachgelesen. Da fand ich ganz gute Infos.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.