My Babyclub.de
Wieviel Mahlzeiten am Tag

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Eintrag vom 22.07.2007 13:39
    Hallo Billy,

    ja, es ist definitiv zuviel Essen, würde ich sagen. Denn ein Kind in diesem Alter benötigt i.d.R. drei Hauptmahlzeiten und zwei Zischenmahlzeiten ( Obst-Getreide-Brei oder Zwieback oder mal einen Keks oder Reiswaffel, Obst etc...). Wird die Kleine denn noch gestillt oder bekommt sie Flaschenmilch? War Eure Tochter bei der Geburt ein Leichtgewicht oder Normalgewichtig? War sie eine Frühgeburt? Dann kann ich deine Frau schon verstehen, daß sie sich Sorgen macht, sobald die Kleine nicht "richtig" ist. Ich wurde anfangs auch verrückt gemacht von meiner Hebamme, meine Tochter würde nicht genug zunehmen. Totaler Unsinn im Nachhinein. Das eine Mutter sich sorgt, ihr Kind würde nicht genug zu sich nehmen, ist vollkommen normal. Doch sollte Eure Tochter langsam an einen "normalen" Esensrytmus gewöhnt werden.
    Fakt ist aber, daß Kinder mal mehr mal weniger essen und wir uns als Erwachsene dem mehr oder weniger anpassen müssen und dies akzeptieren sollten! Ist leichter gesagt, als getan, aber es funktioniert. Das heißt, daß man dem Kind immer zur (fast) selben Zeit das Frühstück, Mittag und Abendbrot anbietet. Und wenn es dann mal weniger ißt als sonst, dann sollte es ok sein. Denn nur so lernen die Kinder mit Essen umzugehen und dessen Bedeutung. Das Kind immer gleich wieder vollzustopfen, wenn es denn sein Mittag nicht wie sonst gegessen hat kann ganz arg nachn hinten losgehen.
    Mit Druck erreichst Du bei Deiner Frau aber auch nichts. Allerdings solltest du nochmal eingehend mit ihr reden und sie evtl. noch auf dieses Forum neugierig machen. Deine Frau macht das alles sicher nicht, um eurem Kind zu schaden, sondern, weil sie sich anscheinend sehr sorgt.
    Ich denke, wenn sie es mag, bekommt sie hier ein paar tolle Tips, um mit ihren Ängsten bzgl. eures Kindes umzugehen.
    LG
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 22.07.2007 16:05
    Hallo, du solltest dich schleunigst darum kümmern, daß deine Frau dringend was ändert. Das kann auf Dauer nur schädlich sein für eure Tochter. Habt ihr mal einen Kinderarzt kontaktiert, der kann das doch auch nicht gut heißen. 3 - 5 Mahlzeiten sind in diesem Alter völlig ausreichend. Die einen mehr, die anderen weniger. Aber diese Menge ist echt bedenklich. Wie ist denn das Gewicht und die Größe? Ich denke daß auf Dauer eine Eßstörung vorprogrammiert ist. Eure Tochter lernt ja überhaupt nicht auf ein Sättigungsgefühl zu hören bzw. sich an normale Essenszeiten zu gewöhnen und die auch zu halten. War das eigentlich in den letzten 10 Monaten immer schon so oder erst jetzt seit kurzem?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.