My Babyclub.de
Wieviel Spielzeug hat euer Baby?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ja.peters@gmx.de
    Juniorclubber (26 Posts)
    Eintrag vom 29.03.2007 13:21
    Hallo alle!

    Wie wahrscheinlich alle Eltern wurden wir mit Babyspielzeug geradezu zugeschüttet... sehr zu unserem Verdruß!

    Wie alst ist euer Kind, wieviel Spielzeug hat euer Kind, und wieviel benutzt ihr tatsächlich?

    Ich habe mal aussortiert und für meine Kleine (3 Monate) einen "Spielzeugeimer" (die normalen 10 Liter Haushaltseimer) eingerichtet. Da drin sind ca. 14 diverse Spiezeuge. Wirklich benutzen tun wir derzeit aber eigentlich nur etwa 3 Dinge im Wechsel (eine Stoff-Quitscheente, ein Stoff-Greifling und ein Seidentuch).

    Zusätzlich haben wir noch: eine Spieluhr am Bettchen, eine Holzperlenkette für den Kinderwagen und ein Stoffwürmli am Maxi-Cosi.

    Schlimm ist besoonders meine Mutter, die alles mögliche (Plastik)Zeugs kauft, das hupt, blinkt und sonstwas kann, weil es gerade billig im Angebot war... *grrr* Das ganze Zeug verrottet im Schrank, weil ich der Kleinen lieber wenige, dafür aber gezielt ausgesuchte Spielzeuge geben will (z.B. aus Holz).

    Geht es euch auch so? Was macht ihr dagegen?
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 29.03.2007 13:43
    Hallo, ja wer kennt das nicht. Bei mir gibt es sogar einige, die meinen, das "arme" Kind hätte nicht genug Spielsachen. Und schon gar nicht genug was Krach macht. Mein Sohn ist jetzt 12 Monate alt und er hat bis jetzt lediglich eine kleine Kiste voll mit Sachen, also so ein 10-Liter-Eimer wie du geht hin. Dazu ein Stofftuch im Bett, einen Beißring mit Rasselbär im Kinderwagen und früher am Maxi-Cosi ein Mäuschen, war mehr ein Nuckeltuch. Als er 4 Monate alt war, habe ich ihn immer unter den Spielbogen gelegt, das hat ausgereicht für ca. 2 Monate. Ab dem 6. Monat oder so kam mal ein Ball dazu und so einen Pyramidenring mit Turm, wenn du weißt was ich meine, mit so bunten verschieden großen Ringen, damit hat er heute noch viel Spaß. Einen Holzring, der klappert, ist ganz toll. Seit er ca. 9 Monate alt ist, habe ich viele Sachen weggetan. Ich wechsele die Spielsachen immer so einmal die Woche oder auch alle 14 Tage mal aus, dann hat er immer was neues aber nie soviel auf einmal. Das merkt man auch, wenn er mal ganz viel auf seiner Krabbeldecke hat, dann weiß er eigentlich gar nicht mehr womit er jetzt spielen soll. Einen Kochlöffel, eine Plastikflasche mit Wasser drin und eine Tubberware-Schüssel mit Deckel sowie eine alte Handtasche von mir zum Ausräumen sind seine Lieblingssachen. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß weniger mehr ist beim Spielzeug, aber das sieht ja jeder anders. Einfach mal Sachen wegräumen, auch wenn die liebe Verwandtschaft wie so oft anderer Meinung ist. Viel Glück
    Antwort
  • louise06
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 04.04.2007 09:52
    hallo, das kenne ich auch nur zu gut. mein kleiner ist 8 monate alt und hat auf seiner spieledecke auch "nur" so ein turmding mit bunten ringen (wie eisbär), ein stoff- und ein holz-spielzeug. seit neuestem ist er total fasziniert von einem eimer mit bauklötzen in verschiedenen farben und formen. habe auch die erfahrung gemacht, daß mehr spielzeug ihn nur verwirrt und vom spielen abhält. anscheinend kann er noch nicht selektieren sondern will alles was er sieht anfassen, so daß er sich keine zeit für einzelne spielsachen nehmen kann. denke, daß da wir mamas gefragt sind, das spieleangebot sinnvoll zu begrenzen und abzuwechseln. liebe grüße, sarah
    Antwort
  • daniela2202@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 05.05.2007 12:58
    Meine Maus hat mehr hat auch zuviel 20 Kuscheltiere, fünf Rasseln, 15 Bücher und ein großes Puppenhaus.Das mit dem Sparbuch ist eine gute idee werde ich auch machen. Danke
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.