My Babyclub.de
Wir haben es allen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Eintrag vom 31.07.2006 09:14
    Hallo Seli, das hört sich ja alles nicht schön an. bei mir war es ähnlich, nur ds es nicht meine familie war, sondern die von meinen freund. die erste frage von meinem schwiegervater war, ob ich abtreiben möchte. ich dachte ich klappe zusammen. aber das hat sich nach ein paar tagen gott sei dank alles gelegt. a, schlimmsten fand ich es, das meiner oma zu erzählen. von ihr kam dann auch"kindchen das hätte aber doch nicht sein müssen...." Aber auch sie ist jetzt super stolz auf ihren urenkel. also spätestens mit der geburt ist alles vergessen;o) ich wünsche dir eine schöne schwangerschaft, und genieße sie..lg mona
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 10:31
    liebe seli... das klingt wirklich nicht schön, was du da durchmachen musstest. aber ich denke, von eltern ist das "normal", zumal sie doch in anderen mustern denken / damals gedacht haben als wir. damals war es halt so, erst heiraten und ja nicht unehelich ein kind auf die welt bringen! das sich die zeiten geändert haben, "checken" nicht alle eltern bzw. sind sie demgegenüber nicht so offen, wie sie es möchten und vllt. sollten. und ich denke auch, dass es normal ist, dass du immer das "küken" bleiben wirst - für eltern ist es sicher schwer sich damit abzufinden, dass kinder erwachen werden, einen freund haben, schwanger werden, eine eigene familie gründen. sie merken dann, dass sie "alt oder älter" werden. nimm dir das nicht ganz so arg zu herzen. in ein paar tagen ist das verflogen und alles spricht nur noch davon, wie es dir geht und was du brauchst und wann der nächste termin ist etc.! glaub mir, das stellt sich schneller ein, als dir lieb ist, weil dann die guten ratschläge kommen (die wir zwar brauchen, aber nicht zu jeder tageszeit hören wollen). bezieh die reaktion nicht auf dich - ihr habt nix falsch gemacht. mit 25 bist du im besten alter und es schaffen auch viele andere junge paare mit einem kind und den einschränkungen zurechtzukommen. und gedanken machst du dir ja schließlich auch, wie es weitergehen soll. du ruhst dich ja nicht drauf aus, dass du schwanger bist... ihr habt keinen fehler gemacht!!! ich hatte zwar das glück, dass bei uns alle aus dem häuschen waren, als wir ihnen die nachricht überbracht haben, was aber auch damit zusammenhängen kann, dass wir z. b. verheiratet sind (für viele großeltern ist das ja wichtig). ich hatte mich auch mit den schlimmen reaktionen, die kommen könnten, befasst... von daher war es mir auch irgendwo fast ein wenig egal. wir bekommen das kind ja nicht für unsere eltern / großeltern, sondern für uns! kopf hoch, liebe seli, das sind reaktionen, die du sicher nicht gebraucht hast in deiner situation: aber die sind ganz schnell verflogen, weil sich jetzt dann alle nur noch auf euren krümel freuen werden... glaubs mir! ich hoffe, ich konnte dich ein wenig aufbauen... lass den kopf nicht hängen!!! lg, kerstin
    Antwort
  • lionlisa@web.de
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 10:44
    Hallo Seli,
    das ist mal echt schade, dass deine Familie so reagiert! Bei mir haben sich alle riesig gefreut und obwohl ich gerade in den Prüfungen stecke und auch Wohnorts und Arbeitsmäßig nichts wirklich bei uns klar ist. Ich denk dann schon manchmal die machen sich gar keine Sorgen hauptsache das Kind kommt ;). Was ich auch ganz gut finde, da man sich ja selbst genug Gedanken macht. Ich bin so etwa so alt wie du (fast 25) und denke es gibt eigentlich kein besseres Alter für Kinder. Ich wollte jedenfalls immer welche vor 30 und es muss ja auch nicht alles perfekt sein. So lange die Liebe für das Kind da ist, klappt auch alles andere. Einfach vertrauen und sich drauf freuen. Vielleicht war deinen Eltern auch einfach der Schock so groß. Manchmal fällt es ihnen einfach schwer loszulassen und wenn man selbst Mutter wird heißt es ja auch dass man seine eigene Familie gründet und ist dann nicht mehr die "kleine Tochter". Meine Eltern haben so reagiert als wir ihnen erzählt haben, dass wir heiraten. ich dachte die freun sich nen Keks aber es kamen nur Fragen ob das alles so richtig ist und wir uns gut überlegt haben. Als es so weit war, waren sie auch echt glücklich. Mach dir keine Gedanken die freuen sich shcon für euch. Manchmal brauchen eben auch Eltern ein wenig Zeit loszulassen.
    Antwort
  • selinanetz@web.de
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 11:29
    Hallo Mona, dindin und Lisa, danke für die aufbauenden Worte. Ihr habt wahrscheinlich recht. Mir ist ja irgendwie auch klar, dass sie sich auch freuen werden, aber es war einfach unheimlich verletzend. Da plant man, wägt ab und freut sich, wenn es endlich klappt. Na ja und man hatte ja schon als Kind so seine Vorstellungen wie es wird, wenn man es den Eltern sagt. Na ja und dann freuen sie sich nicht so wie die anderen. Erstmal kann ich mich ja von seiner Familie verwöhnen lassen. Die´freuen sich nämlich alle glücklicherweise wirklich riesig, ohne wenn und aber. Seine Mutter hat uns gestern nochmal angerufen und gesagt, wie schön das am Samstag war und ob wir am Samstag brunchen gehen wollen, um das richtig zu feiern. Das hat mich aufgebaut, auch wenn es natürlich was anderes gewesen wäre, hätte meine Mutter das gesagt. Aber ich habe mir auch gedacht, das es letztlich nun um mich und meine kleine Familie geht. Da kann mir keiner reinreden. Wie Lisa schon meinte; ich gründe jetzt meine eigene Familie und mein Freund meinte tröstend, dass wir Ihnen ja zeigen können, dass wir die besten Eltern der Welt sein werden. Ich hatte mir das eben einfach so nicht gewünscht.
    Antwort
  • selinanetz@web.de
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 11:32
    @Lisa ich bin auch der Meinung, dass es kein besseres Alter für eine SS gibt. Ich wollte nie eine "alte" Mutter sein und ich habe bisher keinen meiner Schritte in meinem Leben bereut.
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 12:03
    ich verstehe, dass es gerade wehtut, wenn es ausgerechnet die eigene mutter ist, die nicht so reagiert, wie sie sollte und die schwiegermutter völlig aus dem häuschen ist! es wird sich alles einrenken und denk dran, es ist DEIN leben und wenn du mit jedem schritt zufrieden bist, kann ja nichts falsches dabei sein... ich wünsch dir nur das beste!!! lg, kerstin
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 13:48
    Hallo Seli!
    Ich kann dir erzählen wie das bei mir war. Also ich bin nicht geplant schwanger geworden trotzdem haben wir uns für das Kind entschieden. Mein Freund war der 1. der gesagt hat, dass er sich trotzdem freut und eine Abtreibung kommt für ihn nicht in Frage. Ich wollte es meinen Eltern persönlich sagen und nicht am Telefon da sie ca. 350 km weit von uns wohnen, musste ich aus beruflichen Gründen erst 2 Wochen warten bis ich zu denen fahren konnte. Ich hab Beistand von denen erwartet und dass sie mir sagen, dass sie zu mir stehen und wir das schaffen. Doch die ersten Worte von meiner Mama waren: "es ist noch nicht zu spät, du kannst noch abtreiben!" Es war spät Abends, ich wollte aufstehen und mich wieder sofort auf den Weg nach Hause machen, ich war sooooo enttäuscht von meiner Mutter, hab nur noch geheult. Mein Papa war da anders, er hat mich sofort umarmt und mit einem glücklichen Lächeln gesagt, dass er sich wahnsinnig freut. Mittlerweile freuen sich alle insbesondere meine Mama, hat schon viele Babysachen gekauft und wäre am liebsten bei der Geburt dabei. In 1 Woche kommt sie zu uns zu Besuch um mir in der 1. Zeit nach der Geburt im Haushalt zu helfen (ET ist in 2 Tagen).
    Also liebe seli, kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen aber glaub mir es wird sich alles ändern, spätestens dann wenn die deine süsse, kleine "Kugel" sehen. :-) Und rede mit deiner Mama, teile ihr deine Enttäuschung mit, sag ihr, dass es dich verletzt hat wie sie reagiert hat denn sie weiss ja nicht wie du dich fühlst. Ich bin mir sicher sie wird es sich dann anders überlegen und vielleicht auch entschuldigen, dass sie so ein Eindruck bei dir hinterlassen hat. So war das zumindest bei mir....
    Wünsche dir, dass es sich bald ändern wird und alle sich mit euch freuen werden! Lieber Gruss
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 17:12
    Hi Seli!! Sorry, dass es so spät kommt, bin aber noch nicht zum PC gekommen heute. Also mach dich nicht fertig!! Natürlich ist es dir wichtig, was deine Familie denkt, aber nimm#s dir nich zu sehr zu Herzen. Als mein Bruder verkündete, dass Nachwuchs kommt, war das erste Kommentar meiner Mama: "So alt bin ich noch nicht, ich kann nicht Oma werden!" Da waren die Augen aber groß ;o) Schlussendlich haben wir uns aber alle auf die Kleine gefreut. Weißt du, ihr plant das schon länger und wisst schon wie ihr das handhaben wollt, für deine Familie ist das vollkommen neu, die haben nicht damit gerechnet und sind jetzt baff. Ich glaub nicht, dass sie dich fertig machen wollen, sie sind nur momentan damit überfordert (SIE nicht DU)! Sie denken nun über alles was ihr schon wisst und geplant habt nach und das kann auf dich verletzend wirken, da bin ich sicher. Lass ihnen etwas Zeit, ich bin weiß, dass sie sich auf Enkerl, Neffe/Nichte, freuen werden, wenn sie sich erst mal an den Gedanken gewöhnt haben. Deine Schwester ist vielleicht in der Tat etwas eifersüchtig, aber das wird sich auch legen. Also Seli - Kopf hoch, sie meinen s sicher nicht böse :o) Und wir alle im Forum freuen uns soooo für euch, dass ist auch ein kleienr Trost! Alles Liebe!! Linda
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 19:12
    Hallo Seli, also erstmal muß ich sagen,daß ich deine Idee zur Verkündung super-süß finde, bin fast ein wenig traurig,daß ich nicht auf so eine Idee gekommen bin und es einfach "nur" gesagt habe...:-)) Also,deine Enttäuschung kann ich echt gut verstehen, ich finde es auch total taktlos von deiner Mama,so zu reagieren...Vielleicht solltest du sie wirklich nochmal zu einem Kaffee unter 4 Augen einladen und ihr ganz offen sagen,wie weh das tat? Im besten Fall hat sie es wirklich nicht gemerkt und nicht so gemeint. vielleicht war sie auch so "überrumpelt", daß sie auf einmal Panik bekommen hat, so von wegen "Hilfe, ich werd Oma!"? Ich wünsche dir jedenfalls,daß du in einem Gespräch alles klären kannst, damit deine Enttäuschung nicht immer irgendwie zwischen euch steht! Und mit deiner Schwester würde ich auch reden, alleine, ob sie damit klar kommt usw. Wir hatten fast die selbe Situation mit der Schwester meines Mannes, sie ist 2 Jahre jünger als ich (also 28), lebt seit 9 Jahren in einer festen Beziehung, doch der (wirklich liebe und nette) Kerl macht überhaupt keine Anstalten, mit ihr zusammen zu ziehen oder gar zu heiraten/ Kinder zu kriegen. Und sie hört langsam die Uhr ticken... Ich habe dann auch mit ihr gesprochen und sie hat auch zugegeben,daß sie trotz aller Freude schon ein bißchen neidisch ist...Ich denke, gerade wenn es um Enttäuschungen,Verletzungen oder Neid geht,ist es echt wichtig, darüber zu reden,damit die Beziehung zu diesen Menschen dadurch nicht unterschwellig belastet wird...Ich wünsche dir viel Glück und denk immer daran: es war EURE Entscheidung und es ist EUER Leben!!!! LG Bossi
    Antwort
  • selinanetz@web.de
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2006 13:56
    @Linda, ich hatte gehofft, dass Du Dich hier noch meldest. Schon komisch wie einem die Leute hier so schnell ans Herz wchsen können ;o). Ich habe Euren Rat befolgt und als ich heute früh meine Mutter anrief, um zu fragen, ob mein Vater daran gedacht hat, dass er heute auf unsere Maler aufpassen muss (unsere Türen werden gestrichen), da habe ich sie darauf angesprochen. Sie hat sich dann gleich mehrmals bei mir entschuldigt und meinte, dass sie nicht wollte das ich traurig bin. Sie hatte sich eben nur Gedanken gemacht, weil wir erst 1 1/2 Jahre zusammen sind, nicht verheiratet und sie sich nicht sicher war, ob wir das finanziell geregelt bekommen. Na ja, Eltern eben. Auf jeden Fall haben Sie wohl schon ganz viele tolle Sachen gesehen und mir schon irgendein Geschenk bestellt und... Irgendwie geht es mir jetzt echt besser. Ich meine, der Krümel soll ja in eine tolle intakte Familie geboren werden inklusive Großeltern. Ich bin echt froh, dass ich das angesprochen habe, da ich mich wohl ansonsten immer mehr distanziert hätte. Also Mädels, herzlichen Dank, Ihr habt mich so sehr aufgebaut und mir Mut gemacht. Ihr seid die Besten :o). Berichte Euch sofort, wenn es bei mir was Neues gibt. Nächste Woche ist erstmal der nächste US-Termin. Hoffentlich mit Herzschlag :o)
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2006 16:40
    Freut mich sehr für dich, Seli! :-)
    Liebe Grüsse!
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2006 17:40
    Hi seli :o) Das ist aber lieb von dir, dass du auf meinen Beitrag gewartet hast *freu freu* Ich find s gut, dass du mit deiner Mutter geredet hast und wie du siehst - sie meinte es nicht wirklich böse, sondern machte ihren Sorgen auf die falsche Art Luft - schön dass es dir besser geht! Wann hast du denn wieder US? Liebe Grüße! linda
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2006 18:54
    Siehst Du - ein offenes Wort wirkt oft Wunder! Freue mich sehr für dich und wünsch dir weiter alles Gute! LG Bossi
    Antwort
  • selinanetz@web.de
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 02.08.2006 07:58
    Meine nächste Untersuchung ist am 09.08. also nächste Woche Mittwoch. Da bekomme ich dann auch meinen Mutterpass. Bleibe jetzt übrigens bei dem männlichen FA. Der hat mir irgendwie gefallen, so aus dem Bauch heraus. Schien mir sehr kompetent zu sein. Zu den US hätte ich eh immer zu ihm gemusst, weil meine FÄ das nicht macht. Da dachte ich mir, dann kann ich auch zu ihm wechseln. Möchte nicht so hin und her geschickt werden. Liebe Grüße Seli
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 02.08.2006 11:19
    Hi seli! Ich find s gut, dass du bei dem Arzt bleibst, wenn du dich dort wohl fühlst. Vor allem das hin und her wegen des US ist ja auch nicht angenehm. Ich war vorher auch bei einem Mann, der ist aber jetzt in Pension - jetzt bin ich in der gleichen Praxis, die eine Frau übernommen hat. Zuerst dachte ich: Schau ich mir halt mal an, wie die ist, brauch ja sowieso wen neuen. Ich war auf jeden Fall von ihr begeistert, sie ist sehr nett und einfühlsam, fragte mich nach der FG auch nach dem seelischen Befinden, gab mir Tipps, munterte mich auf etc...ich glaub nicht, dass es Geschlechtsabhängig ist, wie die Ärzte sind, sonder Persönlichkeitsabhängig. Ich hab mit beiden gute Erfahrungen gemacht :o) Bin schon gespannt, was dein US am 9. sagt (sicher *bum bum bum*) ;o) lg Linda
    Antwort
  • selinanetz@web.de
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 03.08.2006 11:20
    Na mal sehen, bin auf jeden Fall super gespannt. Ich habe keine Ahnung was das für ein Gefühl ist, ein "fremdes" Herz aus meinem Bauch schlagen zu hören. Muss unheimlich erhebend sein. Apropro: Habe gestern die ersten Geschenke von meiner Familie bekommen. Babybücher kennt ja jeder (was auch mein 2. Geschenk war), aber ich habe ein Schwangerschaftsbuch bekommen. Da kann ich schon meine Gedanken und den Verlauf der SS eintragen. Da sind sooo viele Themen, z.B. was die Ersten Anzeichen der SS waren, wieso man bei welcher Hebamme ist. Wie der erste US war... Soo toll. Ist von Anne Geddes (Ihr wisst schon, die die süßen Babyfotos macht). Kann ich nur wärmstens empfehlen. Die SS ist dort in Drittel aufgeteilt. Also auch was für Schreibfaule :o)
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2006 08:43
    Hi seli! Ich kann mir vorstellen, dass du schon wahnsinnig gespannt auf "den" Augenblick bist :o) Das Geschenk deiner Mutter hört sich ja echt süß an - schön, dass dieser Konflikt soweit geklärt ist...alles Liebe! Linda
    Antwort
  • safri7
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 08.08.2006 12:52
    Liebe Seli,

    es tut echt weh wenn du eine so wunderschöne Nachricht weitergibst und so eine Reaktion erhälst. Es tut mir Leid, dass es so gekommen ist. Kann ich gut verstehen - ich bin 32 und verheiratet aber leider nicht das was meine Schwiegereltern sich wünschen - da war die Reaktion auch ziemlich mies. Es tut einfach weh. Es wäre einfach zu sagen "lass es dich nicht unterkriegen .." aber es ist nicht so einfach wenn es deine Familie ist. Ich glaube aber, wenn deine Baby erst da ist, dass deine Familie ganz anders reagieren wird. O ja, die werden immer bessere Ideen haben und immer es sich anders vorstellen als was du das für dich selber tust...aber die werden das Baby lieben & du wirst deine eigene kleine Familie haben! Die nächste Zeit wird nicht immer einfach sein aber wenn du einen tollen Partner und gute Friende hast wird es trotzdem eine wunderschöne Zeit werden (man muss ja auch nicht jeden Tag mit der Familie verbringen). Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft !
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.