My Babyclub.de
bin jung hab keine ahnung und eie heiden angst

Antworten Zur neuesten Antwort

  • babezz81@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 20.05.2006 05:27
    weis nicht was tun bin erst siebzehn und im fünften mon.
    hab bücher gelesen
    mich informiert und
    alles
    aber überall steht etwas
    andres
    was soll ich glauben was nicht???
    bitte helft mir
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2006 21:17
    Hallo, ich weiss zwar nicht, wovor Du Angst hast, aber ich nehme an, vor dem, was auf Dich zukommt. Das Gefühl, völlig unerfahren und hilflos zu sein, kann Dir kein Buch der Welt nehmen. Ich gehe davon aus, dass Deine Eltern hinter Dir stehen, auch die können Dir in dem Fall sicher gute Tipps geben. Hast Du Dir denn schon eine Hebamme gesucht, die wissen eigentlich auf fast jede Frage und jedes Problem eine Anwort. Was aber das wichtigste ist, trau Dir selbst auch was zu und nutze jede Hilfe,Dir Dir angeboten wird, z.B. besuch einen Geburtsvorbereitungskurs oder schau Dir den Kreißsaal vorher an, das hilft manchmal auch schon. Klar, fehlt Dir sicher mit 17 noch ein bißchen Lebenserfahrung, aber was man alles glauben kann ober nicht, weiß man auch mit 26 beim ersten Kind nicht wirklich, ich bin z. B. sehr froh, dass ich meine Mutti habe, die kann ich immer fragen, aber mit der Zeit wächst man da auch rein. Also, lass es auf Dich zukommen und mach Dich nicht fertig, tut Deinem Kind auch nicht gut. Ich hoffe, dass Dir mein Wirrwarr an Gedanken vielleicht etwas helfen kann, ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute, ach ja, meine Schwester war 16 als sie schwanger wurde, die Kleine ist jetzt 3 und es geht Ihr super, sie hat es also auch geshafft. Lg Daniela
    Antwort
  • bennohovi@aol.com
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 11:46
    Hallo ich denke du brauchst dir gar nicht soooooo viel Gedanken machen, ich selber war bei meinem ersten Kind 18 J. ( war aber geplant und so gewollt ) und ich muß sagen ich finde es auch heute total schön. Meine Tochter ist nun fast 16 J. und ich habe jetzt nochmal Nachwuchs bekommen ...... glaub mir du wächst da rein... aber wie hier schon geschrieben..eine Hebamme, Freunde und ein Geburtsvorbereitungskurs können sehr hilfreich sein --da lernt man auch andere werdende Mamis kennen mit denen man sich austauschen kann... wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und ganz viel Freude mit deinem Baby
    Antwort
  • naddel3008@web.de
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 13:35
    Hallo Baby deluxe, also erst mal glückwunsch. Jetzt mache dich mal nicht verrückt das wird schon alles gut. DU kannst doch bestimmt von eltern und verwandten unterstützt werden. ICh denke das alter speilt doch garnicht mal merh so eine rolle wann bereit ist für ein kind. Es gibt so viele verschiedene situationen mit so einem kleinem wurm. die eine regelt eine junge mutter vielleicht besser die andere eine ältere. Es ist so ein schönes geschenk wenn man das kleine wesen in den armen hält da brauch man keine angst haben. Wovor hast du denn am meisten angst ?? Vor der Geburt ??? oder wie es weiter geht ?? Hast du einen freund ?? Hast du shcon ne ausbildung ?? Sorry meine fragen aber würde dir gern rat geben wenn ich kann . Lieben gruss Joli
    Antwort
  • klinge_colista@arcor.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 17:11
    Hallo, auch ich schließe mich allen anderen Meinungen an. Eine Hebamme kann vor allem sehr hilfreich ein und die kostet ja auch nichts. Ich selbst habe mein Kind mit 22 bekommen und war mir auch immer unsicher ob ich denn alles richtig machen werde. Konnte mir das alles auch nie so richtig vorstellen. Und als er dann da war, macht man alles so selbstverständlich ganz intuitiv. Der Mutterinstinkt wird dich in den meisten Fällen immer richtig handeln lassen auch wenn man am Anfang bei vielen Dingen sehr unsicher ist. Aber wie bereits gesagt wurde gibt es für diese Fälle immer jemanden den du fragen kannst. Wenn nicht sogar auch in diesem Forum. Also alles Gute für den Verlauf der Schwangerschaft und der Geburt und freu dich auf das Kind, so ein Glücksgefühl kann einem nämlich echt nur so ein Würmchen verschaffen, da gibt es keine Steigerung.
    LG Carina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.