My Babyclub.de
gibt es eine perfekte familie ??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • www.famringel@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Eintrag vom 10.02.2005 17:05
    ich bin mir nicht sicher ob ich alles richtig mache bin ich eine raben mutter ???
    Antwort
  • www.famringel@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2005 17:07
    Ich meine ich bin erst 17 jahre und mein baby kommt auch erst im mai aber ich hab so angst das ich alles falsch mache was man nur falsch machen kann BIn in der 29 ssw Gruß Rebecca
    Antwort
  • familieassmann@tiscali.de
    Powerclubber (81 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2005 18:32
    Hallo Rebecca,

    die Gedanken die Du Dir machst sind völlig normal. Ich war zum ersten Mal mit 25 schwanger und hatte auch ähnliche Gedanken. Ob man alles so schafft, wann weiß man wann Baby Hunger hat und ab wann darf man zufüttern etc.
    Kaum ist das Baby da, klappt alles wie von selbst. Lass es auf Dich zukommen und Du wirst sehen, man kann eigentlich nichts falsch machen. Solange Du geduldig bist mit Deinem Baby wird alles funktionieren. Übrigens kommt die erste Zeit ja auch eine Hebamme zu Dir nach Hause (falls Du Dir schon eine gesucht hast) und steht Dir mit Tat und Rat zur Seite. Die kannst Du bei Problemen auch jederzeit anrufen. Kopf hoch und positiv denken! Ich wünsche Dir noch eine schöne Schwangerschaft, liebe Grüsse Jenny
    Antwort
  • cool_mom@web.de
    Superclubber (177 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2005 21:47
    hallo! klar kann man vieles falsch machen....aber wie schon gesagt wurde, hauptsache du bist sehr geduldig und bewahrst ruhe in jeder lebenslage mit dem kind. alles andere kommt von allein wenn du den ratschlägen deiner hebamme folgst und nicht etwa denen deiner großmutter. es ist schon schwierig aus den ganzen gut gemeinten ratschlägen der familie oder sonstigen , dass richtige rauszusuchen. aber am besten hör auf deine hebamme.ich wurde mit 20 schwanger, bin jetzt 21 und seid 3 monaten mutter einer tochter. fühle mich ziemlich alleine, und denke manchmal wie soll ich das durchstehen, ohne auszurasten, wenn das kind mitten in der nacht schreit und sich durch nichts beruhigen lässt und ich tot müde bin, dann ist es hart die ruhe zu bewahren. aber wenn es überstanden ist, freue ich mich dass ich es nicht aus frust geschüttelt habe oder ähnliches.also hab net so viel angst, es wird schon alles gut gehen! und im internet findet man ja auch viele ratschläge!:-) liebe grüße
    Antwort
  • untertagesonne@web.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 12.02.2005 09:16
    TAch zusammen... ich denke perfekt ist das, was man selber als perfekt ansieht und ist nicht das, was die Gesellschaft uns vorschreibt. Was ist schon eine perfekte Familie??? Mutter, Vater, Kind????? Wer sagt das??? Mittlerweile hat es offensichtlich ja auch unserer Regierung geschnallt, dass es heutzutage "normal" ist, eine Patchworkfamilie zu sein und hat sogar und eventuell sogar vor, dies finanziell mit der sogannten "normalen" Familie gleich zu stellen. Meine Meinung... ES WIRD AUCH ZEIT!!!!!!!! Ich für meinen Teil finde es absolut perfekt was ich derzeit lebe, stehe dazu und verteidige es. Wir sind nämlich ne Patchworkfamilie mit "Deinen", "Meinen" und "Unseren" Kindern!!!!!! Und?? Wer will mir sagen das das net perfekt ist???? Lieben Gruß aus der Eifel... Annette
    Antwort
  • abmr@gmx.ch
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2005 16:32
    Ich kann Dich beruhigen, auch mit 30 war ich überzeugt, ich werde dem nicht herr, ich mach das nicht gut, ich kann gar keine gute Mutter sein ...
    Aber es ist so: alles was ich mit Bemühen tue, was ich mit der Liebe meines Herzens versuche, das wird gehen. Wichtig ist, dass man Hilfe sucht und zulässt, wenn man meint, man braucht sie vielleicht. Wichtig ist auch, dass man sich selber immer mal wieder kritisch hinterfragt.
    Und dann kann doch nicht mehr viel schief gehen.
    Als so jjunge Mutter wirst Du vielleicht mehr Hilfe brauchen, sicher alleine schon finanziell und weil Du auch an Dich selber denken musst - Ausbildung und auch mal Freizeit und Freiheit vom Kind. Versuch beides zu nehmen, lass auch hier Hilfe zu.
    Meine Große ist nun fast 7. Ich sehe jetzt schon, dass ich ein paar Dinge falsch gemacht habe, aber ich habe mein bestes gegeben, und es ist ein tolles und selbstbewusstes Mädchen aus ihr geworden. Ich denke ich kann zufrieden mit mir sein!
    Sie sagt, dass sie zufrieden ist, und mehr Lob kann es nicht geben!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.