My Babyclub.de
hyperaktives Kleinkind oder alles normal?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • judybonstedt@web.de
    Powerclubber (53 Posts)
    Eintrag vom 23.10.2007 07:56
    Also so langsam bin ich mir nicht mehr sicher ob das Verhalten meines Sohnes normal ist, oder ob ich eventuell ein hyperaktives Kind habe. Javier kann sich sehr schwer auf nur eine Sache konzentrieren, er ist stĂ€ndig in action, hört so gut wie gar nicht wenn ich Nein sage oder etwas verbiete. Er spielt mit 25 Sachen auf einmal, wenn ich ihn dabei nicht bewundernd zuschaue oder lobe, kriegt er SchreianfĂ€lle. Er zerrt so sehr an meinen Nerven. Sobald er mit mir raus geht muss ich höllisch aufpassen wo er ĂŒberall hin rennt, eigentlich muss ich ihn jede Sekunde im Auge behalten, sonst wĂŒrde er sonst was ausprobieren. Er ist jetzt seit 2 Monaten in der Kinderkrippe. Die Erzieherinnen sagten mir, das er anfangs nur auf einem Eckplatz gesessen hĂ€tte, ohne mit den anderen Kindern spielen zu wollen. Jetzt ist es besser geworden. Ich bin eigentlich eine Alleinerziehende Mutter, denn mein Liebster arbeitet im Fernverkehr und ist so gut wie nie daheim.Wenn er dann hier ist, zĂ€hlt nur Papa, ich werde von meinem Sohn dann behandelt wie Luft. Javier ist jetzt 19 Monate alt. Ist mein Kind ein ganz normales einfach nur energiegeladenes Kind? Hat jemand von Euch auch so einen chaotischen immer rumwuselnden Sohn oder Tochter? Oder muss ich mir Sorgen machen das er vielleicht ADS hat? FĂŒr Euren Rat wĂ€re ich dankbar. Mein Kleiner streßt mich total, jeden Abend bin ich völlig fertig, mir graut es schon immer vor den langen Nachmittagen, weil ich echt nicht mehr weiss was ich ihm noch anbieten könnte um seinen Tatendrang zu befriedigen. Alles Liebe JUDY
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2007 19:34
    Hallo Judy, ich kann Dich sooooooo gut verstehen. Meine Tochter ist 22 Monate und ist stÀndig in Action, ich hab im Umfeld kein Kind erlebt, was mehr Energie hÀtte als meine Kleine, sobald sie morgens die Augen aufmacht, ist sie am rumwuseln.
    Ich hatte und habe öfter schon an HyperaktivitÀt gedacht, habe jedoch auch die Entdeckung gemacht, dass sie auch ihre ruhigen Momente hat, was mir auch in der Krippe bestÀtigt wurde.
    Ich meine damit, sie kann auch hin und wieder still dasitzen und sich auf eine bestimmt Sache konzentrieren.
    Sie ist auch ansonsten nicht verhaltensauffĂ€llig(aggressiv).In Deinem Fall glaube ich einfach, dass Euch beiden der Papa bzw. Partner fehlt, wĂ€re er öfter zu Hause, wĂŒrdest Du den Bewegungsdrang Deines Sohnes vielleicht nicht als so stressig sehen, obwohl ich sagen muß, dass ich abends meist restlos am Ende bin.Dass er sich auf seinen Papa stĂŒrzt finde ich völlig normal, er sieht iihn selten, braucht ihn aber mehr als man manchmal denkt.
    Ich gehe mit meiner Tochter oft ins Schwimmbad und auf den Spielplatz, da kann sie sich richtig austoben und ist dann abneds auch etwas ruhiger.
    Ich persönlich glaube nicht, dass Dein Sohn hyperaktiv ist, wenn Du aber Gewissheit willst, dann geh mit ihm zum Arzt.
    WĂŒnsch Euch alles Gute und viel Kraft, lg
    Dani
    Antwort
  • huelse@online.de
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2007 21:47
    Ohhh Oggy7!Das hört sich an als hĂ€ttest du ĂŒber meine Tochter geschrieben:-) Die ist fast 22 Monate alt und auch ein EnergiebĂŒndel!Wenn wir in der Spielgruppe sind dann beobachte ich natĂŒrlich alle anderen Kinder aber meine ist immer in Action :-)Sie kann sich aber auch wunderbar mal die Ruhe antun oder mit mir und meinem Mann abends auf der Couch kuscheln findet sie mittlerweile schön(und ich auch)!Schön das man mal ab und zu von anderen Mamis hört das sie auch so ein EnergiebĂŒndel zuhause haben...GLG Simone
    Antwort
  • judybonstedt@web.de
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 25.10.2007 16:01
    Oh danke fĂŒr Eure tröstenden Antworten und Hilfestellungen. Ich habe ihm jetzt erst mal das Sopielzeug reduziert, sogeht es schon viel besser, wenn nicht soviel da ist, sucht er sich eben zwischen drei Sachen eine aus, das war ein hilfreicher Tipp. manchmal meint man es eben zu gut udn stellt den kleinen zuviel hin. Seid ihr abends auch imemr so fertgi?? Ich könnte nur noch schlafen schlafen schlafen. Aber Gott sei Dank schlĂ€ft er Nachts prima durch, will mich lieber nicht beschweren. Also ich denke mal das er dann doch nciht hyperaktiv ist, wenn Eure Kinder auch so sind. Dicken Kuss fĂŒr Euch alle Eure JUDY
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 27.10.2007 23:15
    Ich schĂ€tze, es gibt solche und solche Kinder, aber es ist fĂŒr mich gut so, wie es ist, obwohl ich abends doch ganz schön am Ende bin, geh ja auch nebenbei noch 30 Std. die Woche arbeiten. Gott sei Dank schlĂ€ft unsere Kleine aber auch durch, so sind die NĂ€chte doch sehr erholsam.
    Manchmal wĂŒnsche ich mir, sie wĂ€re ruhiger, wenn sie dann aber mal krank ist und nicht stĂ€ndig durch die Gegend fegt, find ichÂŽs aber auch nicht gut.
    LG
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2007 11:25
    Hallo Judy9966 und alle anderen, mein Sohn ist auch 19 Monate alt und sehr aktiv. Kann mich da also nur anschließen, habe auch auch schon andere Kinder in dem Alter gesehen, die noch aktiver waren. Ich denke daß ist so eine Sache mit der eigenen EinschĂ€tzung. Es gibt denke ich immer "schlimmere" Kinder, wir kennen sie nur nicht alle :) Was aber auf keinen Fall geht, ist daß dein Sohn nicht hört wenn ihr draußen seid. Wenn mein Sohn draußen nicht an die Hand will, oder nicht kommt, wenn ich rufe etc. muß er die Konsequenzen spĂŒren. Dann muß er sofort in den Kinderwagen. Oder auf dem Weg zum Spielplatz drehen wir dann sofort um und gehen nach Hause. Ist dann zwar viel Geschrei, aber er lernt daraus. Ein bischen Konsequenz und Erziehung ist in dem Alter sehr wichtig. Ich finde gerade in dem Alter testen sie auch gerne alles aus. Gerade deshalb ist es umso wichtiger. Viel Spaß mit euren MĂ€usen
    Antwort
  • judybonstedt@web.de
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 30.10.2007 07:33
    Ja, ich reagiere dann auch sofort, wenn er nicht hören will. Erst probiere ich es im Guten, aber manchmal muss ich dann grob werden, ihn sehr feste am Arm packen, meist wirft er sich vor Zorn auf den Boden, wenn ich ihn hoch nehme, tritt er um sich, da bin ich in einer Gefahrenzone. in den Buggy setztem oh Graus, er bÀumt udn widnet sich udn es ist fast unmöglich ihn da rein zu bekommen ohne nicht grob zu wrden. Ach, das ist zum Verzweifeln, wann wird das besser? In meinen Visionen sehe ich einen jahreeeelangen Kampf mit meinem Javi. Wird das je besser? Seufzzz. LG JUDY
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.