My Babyclub.de
kein fremdeln mit 7 Monaten

Antworten Zur neuesten Antwort

  • daniela_magdlung@hotmail.com
    Powerclubber (53 Posts)
    Eintrag vom 30.05.2007 21:08
    Mein Sohn hat das erste mal gefremdelt, zumindest so das es uns massiv aufgefallen ist, mit 51/2 Monaten als meine Schwiegereltern da waren. Es ist bei uns aber nicht all zu extrem. Im allgemeinen ist er nach maximal einer halben Stunde mit fast Jedem einverstanden, wenn Papa oder Mama in der NĂ€he bleiben. Bei lĂ€ngeren Aufenthalten geht er dann auch ohne zu fremdeln irgenwo hin. Angefangen hat es bei uns auch so leicht in dem er seinen Oberkörper von anderen erst einmal weggebeugt hat. Aber anstrahlen tut er im großen und ganzen auch alle... Geht nur nicht ĂŒberall hin! Mama und Papa sind halt doch die Besten. Habe aber auch schon gelesen das diese Phase sehr unterschiedlich stark ausgebildet sein kann. Bin ganz froh das es bei uns eher weniger stark ist, zumindest im Moment. Kann sich ja alles immer mal wieder Ă€ndern. LG
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2007 22:37
    Hallo Colleen! Bei uns war das mit dem Fremdeln ziemlich frĂŒh. Ich glaube schon mit 4-5 Monaten. Sie strahltauch alle an, egal wo, haupsache die Mama oder der Papa ist ganz nah. Sie hat dann immer geweint. Mittlerweile ist es nurnoch bei großen MĂ€nnern, dass sie weint, wenn sie sie nicht kennt. meine Tocher schreit aber trotzdem, obwohl ich sie auch viel getragen habe, bzw trage. Na, dass liegt bei ihr aber eher an ihrem Temperament. Hat der KA mal was dazu gesagt? Wenn nicht, dann wĂŒrde ich mir eher keine Sorgen machen. Jedes Kind ist ja anders und vorallem ein Individuum, dass nicht immer in ein Schema zu pressen ist. Da fĂ€llt mir noch ein: mit 8 Monaten wurde es nochmal besonders schlimm. Da hat sie geweint, wenn nur der kleine SpielgefĂ€rte ihr den Zwieback wegnehmen wollte, oder sie antappste. Ist aber wieder vorbei. LG
    Antwort
  • stephanie_rebello@web.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2007 11:32
    Hi,
    unser Sohn ist jetzt schon 10 Monate alt und hat bisher noch keine Anzeichen von Fremdeln gehabt. Er strahlt nach wie vor alle Leute im Bus und im Supermarkt an und hat auch wenn wir Besuch bekommen keine Probleme. Er schaut sich bei fremden Personen zwar doch nach Mama und Papa um, aber sobald er uns sieht ist alles ok. Er hat bisher noch nie geweint oder Angst bekommen.
    Ich wĂŒrde mir also diesbezĂŒglich keine großen Sorgen machen. Bei dem einen Kind kommt es frĂŒher bei dem anderen spĂ€ter.
    Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Stephanie
    Antwort
  • bernerfamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2007 13:18
    hey. unsere tochter ist fast 7 monate alt und seit 3 monaten fremdelt sie total. es ist so schlimm niemand kann sie auf den ARM nehmen noch nichtmal oma und opa. es brauch ihr nur wer zu nahe kommen. und wenn doch dann regt sie sich so sehr auf das sie sich kaum beruhigen lÀsst so das sie sich schon manches mal extrem verschluckt hat
    Antwort
  • christin-kirch@web.de
    Juniorclubber (50 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2007 16:22
    Hallo Colleen,ich denke das mit dem fremdeln ist nicht schlimm.Unsere Maus 8 Monate fremdelt auch ĂŒberhaupt nicht,auch vorher nicht.Und das mit dem schrein kenne ich, meine Maus weint auch nur richtig bei Kiar. Sonst auch nicht.Selbst wenn sie Hunger hat dann nörgelt sie nur.Meine Kiar sagte ich solle froh drum sein,denn sie sei eine Froh-Natur ist.Ich denke bei dir kann es auch so sein.Das sie immoment etwas anhĂ€nglich ist,liegt aber denke ich an den ZĂ€hnchen,tut ja auch bestimmt ganz schön weh fĂŒr die MĂ€use.LG
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2007 21:49
    Hi Colleen!
    Das könnte meine Tochter sein! Sie (8Monate) hat noch nie gefremdelt und schreit fast nie.Hauptsache sie wird rumgetragen oder sie ist mittendrin und Mama ist in Sichtweite.Ich habe mich auch schon darĂŒber gewundert aber vielleicht sollte man das einfach positiv bewerten, vielleicht haben wir besonders aufgeschlossene Kinder.Sie ist auch sehr wagemutig was das Rumklettern und Krabbeln angeht.
    Meine Kleine kann dafĂŒr auch supergut Nörgeln und meckern und von Duchschlafen ist auch noch keine Spur.Das ist dann die Kehrseite....
    Dass sie so wenig weint liegt bestimmt wirklich daran, dass ich sie kaum hab schreien lassen, ich habe sie die ersten vier Monate ausschliesslich rumgetragen.Viele haben gesagt, ich wĂŒrde sie verwohnen, aber ich bereue es nicht.
    Ich glaube eher deine Tochter ist ein ganz cooles MĂ€dchen, die man nicht so schnell aus der Ruhe bringen kann!LG
    Antwort
  • dörnerfamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 07:12
    hi. ich wĂŒrde auch sagen seit froh das eure das nicht machen. denn das ist sehr belastend und raubt die krĂ€fte. am anfang fand ich es noch ganz schmeichelhaft das sie nur zu mir wollte, mittlerweile liegen die nerven in der sache bei uns ziemlich blank. denn es kann keiner auf sie aufpassen oder auch nur mal auf den arm nehmen .nicht mal oma und opa. wobei ich sagen muss ich habe meine tochter auch nie schreien lassen. bis heute nicht. also kann es daran bei uns ja nicht liegen.
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2007 11:09
    Hallo Colleen! Ich möchte dich nicht beschwichtigen oder das auf die leichte Schulter nehmen was du schreibst aber ich glaube wirklich das das alles gar nicht schlimm ist und du dir keine Gedanken machen solltest.ich glaube das sind alles WesenszĂŒge deiner Tochter.Klar vergleicht man mit anderen Kindern, das ist auch wichtig, meine Kleine (8Monate) ist in den meisten Dingen auch ganz anders als ihre Altesgenossen (schlĂ€ft nicht durch, isst schlecht und ungern Brei, zeigt nie Hunger oder SattgefĂŒhl,dafĂŒr fremdelt sie nie, schreit wenig, steht und lĂ€uft an der Hand).Wenn du dir Sorgen machts, frag den kinderarzt, aber fĂŒr mich hört es sich so an als sei deine Kleine sehr gelassen und ausgeglichen.Andere Kinder gehen eben schneller an die Decke.Das muss ja nicht heissen, dass das immer so bleibt, es kann sich ja noch Ă€ndern, das mit dem Fremdeln zum Beispiel.
    Vielleicht fremdeln unsrere Kleinen auch so zaghaft oder wenig, dass wir es kaum merken, da es sich nur als Skepsis Àussert.Ich hoffe ich konnte dir deine Sorge ein wenig nehmen,LG!
    Antwort
  • lilli30
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2007 23:25
    hallo colleen, ich verstehe deine bedenken mit dem fremdeln, da dies ja wirklich ein entwicklungsprozess ist aber ich wĂŒrde mich nicht verrĂŒckt machen, das kann schneller noch kommen als du denkst! jedes kind ist anders wie das schon öfter hier angesprochen worden ist... mein sohn ist wieder ganz anders, er fremdelt seit dem er die augen offen hat :) kaum hat er bemerkt das er nicht bei mama ist hat er schon das weinen angefangen, mittlerweilen hat sich das verbessert und er hĂ€lt es lĂ€nger bei fremden aber auch bei bekannten personen aus... bezugspersonen waren nie ein problem wie meine mutter... wie du siehst, jeder von uns hat andere erfahrungen mit seinen kindern... wĂŒnsch dir alles gute und falls sie doch mal anfĂ€ngt zu fremdeln, informier uns darĂŒber :)
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 06.06.2007 18:37
    Hallo Mimi, dein voriger Beitrag könnte meiner gewesen sein. Wie alt ist deine Tochter? Bei meinem 14 Monate alten Sohn ist es ganz genau das gleiche, allerdings schon seit knapp 2 Monaten oder so. Der Entwicklungsschub dauert aber dann sehr lange diesmal:) Liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2007 13:22
    Juhuu,

    also meine Tochter fremdelt schon immer!!!! Zwar lÀchelt sie auch die Leute im Supermkt an und macht Faxen, aber sobald jemand nÀher kommt ( auch enge Freunde oder Bekannte ) wird geweint und sie krallt sich an meinem Hals fest. Aua. Ist auch nicht so einfach......
    Antwort
  • mia@mimi.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 27.06.2007 15:44
    Hallo Colleen, meine Tochter hat erst mit ĂŒber einem Jahr angefangen zu fremdeln, vorher hat sie sich von jedem auf den Arm nehmen lassen und hat jeden angelĂ€chelt.
    LG Mareike
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2007 12:57
    Hallo Colleen. Trotz fremdeln, zeigt unsere Tochter auch keine Angst, zumindest sehr, sehr selten. Mit fast 10 Monaten ist sie ganz alleine die treppe rauf und runtergekrabbelt, ohne sich nur einmal umzudrehen. dann hat sie die Rutsche entdeckt und ist promt auch die alleine runter, in verschiedensten Positionen! Ich kann dir sagen, die stellt jeden Jungen in den Schatten. Selbst beim Schwimmen, taucht sie freiwillig den Kopf unter wasser! Manchmal kommts mir vor, als hĂ€tte ich ne ganze Kindergruppe zu betreuen. Aber spaß machts! LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.