My Babyclub.de
konkurenz mit den 2 vätern

Antworten Zur neuesten Antwort

  • romana381@gmx.at
    Juniorclubber (38 Posts)
    Eintrag vom 19.09.2006 16:16
    als mein sohn 6 monate alt war hab ich mich von seinen vater getrennt nach einen jahr hatte ich einen neuen freund der den kleinen wie seinen eigenen behandelte was mir auch sehr gefiel,...doch jetzt konkuriere die beide,...marcel sein richtiger vater mag meinen freund nicht und findet es nicht richtig dass er wie ein vater zu ihm ist,...aber wir leben doch zusammen und sind bald einen richtige familie weiol ich wieder schwanger bin,...nebenbei erzählt mir der kleine ( er wird 3 das sein richtiger vater wenn er ihn holt kein gutes wort über meinen neuen freund lässt,....zb er sagt mario ist böse und nicht dein vater,.usw,..aber mein freund meint es gut und will das nicht,....ich weis der kleine ist durcheinander,....und er tut mir auch leid,...wenn er bei seinen richtigen vater ist dann ist er glücklich und er unternimmt auch viel mit ihn und holt ihn regelmässig aber auch mein jetziger freund bemüht sich um ihn,...was soll iczh tun?? soll ich ihn nicht mer so oft zu seinen richtigen vater lassen?? unsere familie leidet sehr darunter denn wenn der kleine wieder heimkommt und zu mario böse ist weil ihm das sein vater eingeredet hat dann wird mario schon sehr traurig weil er ihn eben wie seinen sohn sieht,.....mit seinen vater kann ich darüber nicht reden er meint der kleine braucht nur ihn als vater,....aber das geht doch nicht,....wir sind doch bald eine famiie und mein freund wird keinen unterschied machen wenn das baby dann da ist,...am liebsten würd ich ihm verbieten seinen vater zu sehen er zerstört alles !!!
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 17:49
    Hi Romi!
    Ich finde, Du musst mit Deinem Ex - dem Vater des Jungen - reden....
    Wer gehört denn zu Deiner Familie? Dein jetziger Lebensgefährte, Dein Sohn, das neue Baby. Das darfst Du Dir nicht zerstören lassen. Wenn der leibliche Vater schädliche Einflüsse auf Deine Familie hat und deinem Sohn so einen Mist einredet, dann musst Du das unbedingt unterbinden, finde ich.
    Stelle Deinen Ex am Besten zur Rede, was Dein Sohn Dir erzählt von ihm. Und verlange, dass er das abstellt, von Dir und Deinem Freund schlecht zu reden. Das tut dem Jungen nämlich weh und Deinem jetzigen Freund sicherlich auch... wenn er sich so um den Jungen bemüht, hat er ihn sicherlich auch absolut gerne... ich finde, da darf dein Ex nicht dazwischen stehen. Mach Deinem Ex auf alle Fälle klar, dass Du das nicht duldest, dass er Deine Familie kaputt macht. Du kannst ihm androhen, das Besuchsrecht zu streichen, falls er diese Bemerkungen nicht unterlässt... das kannst Du nämlich auch tatsächlich tun, wenn Du nachweist, dass er einen schlechten Einfluss auf den Jungen hat. Wenn er es nicht unterlässt, dann würde ich auch wirklich das Besuchsrecht anwaltlich einschränken. Dann kann er sich überlegen, ob er Frieden hält oder seinen Sohn nicht mehr sieht.
    Immerhin ist sein Verhalten wirklich Gift für den Jungen, für Dich und für Deinen Freund... und nicht zuletzt für Deine Beziehung, aus der ein Baby entsteht... IHR seid eine Familie! Lass sie Dir nicht kaputt machen!
    LG Tina
    Antwort
  • romana381@gmx.at
    Juniorclubber (38 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 17:59
    hallo tina,..
    vielen dank für deinen beitratg,..ja du hast recht ich ich sollte wieder mal mit ihm reden ,...aber ich hab das schon so oft versucht er ist so stur und sagt immer das der kleine nur ihn als vater braucht,.,ich meine ich habe ja nichts dagegen wenn er ihn sieht aber dann soll er auch gerecht sein und ihm sooche scheisse einreden,...selber denke ich mir wenn der kleine alt genug ist dann wird e3r das wohl nicht mer glauben aber kinder sind doch so leicht beinfluss bar !!!!! ich hoffe das wird alles wieder recht werden,....
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 19:48
    Du hast völlig recht bezüglich der Beeinflussbarkeit... wenn Papa sagt, Mario ist böse, dann glaubt er das!
    Dein Kleiner braucht nicht den Ex als Vater sondern eine intakte Familie, in der er sich wohlfühlt und keine Feindbilder hat!!!! Demnächst erzählt Papa noch Mama ist auch böse und das neue Baby will ihn nicht mehr haben und dann schmeisst er das Baby aus dem Fenster, oder was???
    Du musst an Deine Familie denken und sie schützen und den Jungen auch! Notfalls unter Androhung von Konsequenzen...
    Mein Exmann hat auch mal angefangen, über mich abzulästern, aber meine Kids sind gottseidank groß genug und lachen nur dadrüber... aber so ein Kleiner wird echt unglücklich darüber. Er braucht ein Familie, in der er sich geborgen und geliebt fühlt!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.