My Babyclub.de
mein baby trinkt kein Flaschenmilch!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ceatemyownworld@yahoo.com
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 08.01.2006 14:01
    hallo
    ich bin ganz verzweifelt, mein baby ist fast 4 monate alt.
    seit 3 tagen trinkt mein baby ganz wenig Angangsmilch, sie trink nur mein stillmilch.
    Ich füttere sie mit beides, mein Milch überhaupt nicht genug für sie. WEnn ich versuche die Flaschenuckelin ihr Mund zu stecken, spuckt sie die MIlch sofort wieder raus oder sie schreit dass ich die gar nicht in ihr mund reinstecken kann. gestern hat sie insgesamt nur 10 Löffel getrunken , sie ist schon wesentlich dünner geworden.
    bitte hilf mir!! was kann ich machen damit mein baby Flaschen milch trinkt oder was kann ich machen damit ich mehr Muttermilch habe.
    danke
    Antwort
  • cool_mom@web.de
    Superclubber (177 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2006 20:40
    hallo.hatte das selbe problem. es gibt still-tees, die die milchproduktion fördern. frag doch mal in der apotheke, welcher am besten ist.
    meine tochter wollte die flasche auch nicht, sie hat nur gebrüllt. am besten ist, wenn eine andere person ihr die flasche gibt weil wenn du sie auf dem arm hast, denkt sie dass sie deine brust bekommen kann. bei mir hat das meine mutter gemacht. da hat meine tochter auch erst viel gebrüllt, aber dann hat sie gemerkt, dass es nichts anderes gibt als die flasche und nahm sie dann. seid dem trinkt sie die flasche sehr gerne. oder probier mal eine andere milch. vielleicht schmeckt sie besser. oder ruf einen arzt an. fragen kostet nichts. und bevor sie zu dünn wird und dadurch krank, ist das besser.viel glück.
    Antwort
  • fledermausmaki
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2006 12:17
    Hallo. Mein Sohn hat von Anfang an die Flasche verweigert. Im Sommer bin ich daher zu einer Stillgruppe der La-Leche-Liga gegangen, weil ich Angst hatte, er bekommt zu wenig Flüssigkeit. Dort wurde ich super beraten. Es hieß, auf keinen Fall irgendwas anderes zufüttern, Muttermilch reicht vollkommen aus. Hat auch super geklappt. Im Sommer hat der Kleine bei großer Hitze fast alle halbe Stunde ein paar Schluck aus der Brust getrunken, wenn es kühler war, nur 6 mal am Tag. Durch das häufige Anlegen hat sich meine Milchmenge innerhalb von einem Tag total vergrößert. Mittlerweile ist mein Sohn 11 Monate alt und ich stille ihn trotz Arbeit immer noch in der Früh und am Abend. Die Flasche zwischendrin verweigert er meistens. Noch dazu hat er eine Kuhmilchunverträglichkeit, daher kann ich ohnehin keine Folgemilch füttern. Als er schwer krank war, habe ich von heute auf morgen wieder 2 Tage vollgestillt, das war kein Problem. Ich würde Dir raten, die Flaschenmilch wegzulassen. Dann verbringe einen Tag ganz intensiv mit Deinem Kind (z.B. im Bett) und lege es an, sooft es geht, Du wirst sehen, daß die Milch dermaßen viel wird, daß das Baby locker davon satt wird. Eine Stillgruppe kann ich Dir ebenfalls ans Herz legen, die beraten einen super und meine Stillberaterin ist auch Tag und Nacht telefonisch erreichbar. Ich wünsche Dir alles Gute und eine glückliche Zeit mit dem Nachwuchs. Liebe Grüße Melanie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.