My Babyclub.de
mein freund ist zeugungsunfähig

Antworten Zur neuesten Antwort

  • k.scigocki@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 22.08.2006 18:54
    mein freund und ich wissen seit heute,dass er zeugungsunfähig ist....wir sind seit 5 jahren zusammen und wünschen uns sehr ein baby...und jetzt? er ist total fertig und ich auch..
    hat jemand ähnliche erfahrung?
    grüsse
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 10:03
    Hallo muckel, mensch,das ist hart...Du/ihr habt mein herzlichstes Beileid - auch wenn das wohl nicht viel hilft...Ich kann dir nur von einer Freundin berichten, die nach 8 Jahren (!!!) auch erfahren hat, daß ihr Mann keine gesunden Spermien hat. Zuerst sind sie in ein ganz tiefes Loch gefallen, da die Ärzte auch sagten,daß es bei dieser Deformierung keine Möglichkeit der medikamentösen Verbesserung oder künstlichen Befruchtung gibt.Als sie dann merkten, daß ihre Ehe drohte,daran zu zerbrechen,weil sich jeder in seiner Trauer total einigelte und sie kaum noch miteinander sprachen, haben sie sich eine Therapeutin gesucht (Adresse hatten sie aus einem Kinderwunschzentrum). Nach und nach ging es bergauf und jetzt geht es beiden wieder sehr gut, sie haben sich neue Hobbys zugelegt, gehen viel mit Freunden aus - und denken inzwischen über Adoption nach...Ich kann dir nur raten, such dir Hilfe, bevor eure Beziehung dadurch zu sehr belastet wird! Alles,alles Gute wünscht dir Bossi
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 14:39
    Mein Freund ist auch zeugungsunfähig, allerdings durch Samenleiterverschluß nach mißglückter Refertilisation. Immerhin sind die Spermien, die direkt im Hoden sind, okay. Daher ist es möglich, per künstlicher Befruchtung schwanger zu werden. Vielleicht gibt es bei Euch auch eine Möglichkeit der künstlichen Befruchtung, wenn es Euch so Ernst ist mit dem Baby, dass ohne eins die Ehe nicht mehr funktioniert... Oder eine andere Möglichkeit, die moralisch sicherlich zwiespältig zu bestrachten ist: sucht einen "Leihvater". Allerdings anders herum: Wenn die Ehe "in Dutt" ist, dann hilft ein Baby nichts. Auf jeden Fall ganz liebe Grüße... und viel Glück!
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 14:48
    hallo tina,
    bei uns könnte eine künstliche befruchtung funktionieren... allerdings haben wir uns nch nicht damit beschäfigt..die stimmung ist momentan echt mies+meinem schatz geht es wirklich nicht gut.
    wurde das bei euch auch erst hinter her festgestellt? wie gehst du damit um?
    ich weiss im moment gar nichts mehr
    @bossi
    das mit der therapie ist ein guter ansatz...ich denke wirklich darüber nach...wird das von der kasse bezahlt
    lg
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 15:20
    hallo muckel, das tut mir richtig leid... ist es denn endgültig? ein befreundetes paar von uns ist z. zt. in regelmäßiger behandlung bei einem urologen, der wirklich vieles unternimmt und testet... vllt. kommt für euch auch eine künstliche befruchtung in frage, wenn es "funktionierende" spermien gibt? oder ist auch das komplett ausgeschlossen? wie steht ihr dann zum thema adoption? mensch, ich kann mir gut vorstellen, wie schlimm das für euch beide (besonders auch deinen freund) sein muss... passt auf, dass sich nicht einer von euch beiden zu sehr isoliert, was die beziehung auch noch gefährden könnte! redet lieber zuviel miteinander als zuwenig! und gemeinsam schafft ihr das und vllt. kommt eine der vorgenannten lösungen in frage, wenn ihr euch darüber gedanken gemacht habt! haltet zusammen und haltet euch gegenseitig in der schweren zeit - ihr seid jetzt unersetzbar füreinander! alles alles gute und liebe, kerstin
    Antwort
  • christinabausch@gmx.de_x1
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 15:26
    Hallo Muckel,
    die Diagnose ist echt hart, aber wenn ihr noch die Chance habt das es mit künstlicher Befruchtung klappen kann, ist das doch was! Wir dachten auch das wir es mit einer künstl. Befruchtung versuchen müssen, da bei meinem Mann die Zeugung eingeschränkt war und es auch über ein Jahr nicht geklappt hat.
    Dann hatten wir nach längern Infos und Warten den Termin in der Klinik(Wiesbaden), und ich konnte den absagen, da ich am Tag vorher einen positiven Test hatte.!
    Also lest euch mal durch die Infos, es gibt ehutzutage soviele Möglichkeite. Bin selbst Arzthelferin und weiß auch das Männer bei dem Thema sehr empfindlich sind.
    Außerdem würde ich mich, wenn es für euch in Frage komm, jetzt schon mal mit dem Theam Adoption beschäftigen. Ich hab mich damals einfach über alles informiert und wir haben alles durchgesprochen und uns dann entschieden. Aber zum Glück brauchen wir es hoffentlich nicht! Hab im Februar Termin.
    Wünsche euch aber viel, viel Glück und Geduld!
    Liebe Grüße Christina
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 15:40
    hallo chris,ich finde das wirklich so toll,dass man sich hier austauschen und seine gedanken und gefühle sagen kann...
    bei meinem schatz sind es zu wenig spermien +die sind auch noch zu langsam...eine künstliche befruchtung kommt also in frage...
    aber er ist im moment nicht wirklich ansprechbar bei den dingen...mir tut das sooo weh in so leiden zu sehen...ich weis nicht,wie ich zu ihm durchdringen kann...ich nehme ihn schon ganz oft in den arm +drücke ihn +sage ihm,dass ich ihn liebe aber er ist so abweisend..
    gibt es im internet irgendwelche seiten,die du mir empfehlen kannst bezuglich adoption +kliniken?
    @dindin
    ich hoffe es sehr,dass wir es schaffen
    lg,muckel
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 15:57
    ich glaube, er fühlt sich momentan ganz einfach besch... und nicht als mann! das kann ganz schön am ego kratzen! du kannst einfach nur für ihn da sein - wie du es ja tust - und ihm zeigen, dass es dir mit den alternativen genauso wichtig ist - aber nichts so wichtig ist, wie eure beziehung! er wird dann auch wieder reden und ihr findet einen gemeinsamen weg da durch! da bin ich sicher! es gibt glücklicherweise den weg der künstlichen befruchtung oder der adoption: beides wege, die sowohl euch als auch ein baby glücklich machen können! gebt einfach die gemeinsame hoffnung niemals auf! lg, kerstin
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 16:02
    da hast du natürlich recht,dindin...ich werde mich einfach mal nach alternativen erkundigen +wenn mein schatz dazu bereit ist,mit ihm darüber reden...
    gibt bestimmt einiges was man erfüllen muss,wenn man adoptieren will,oder?
    danke für deine unterstützung
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 16:13
    gib doch einfach mal bei google ein "Voraussetzungen für eine Adoption" - da kannst du schon mal einen kleinen einblick in diverse anforderungen bekommen! das gleiche kannst du auch mit "Künstliche Befruchtung" machen und dann kannst du dich jetzt schon ein wenig informieren... und dein freund wird sicherlich innerlich sehr froh sein, dass du ihn immer mal wieder in den arm nimmst und ihm so signalisierst, für ihn jederzeit da zu sein! ich hoffe, ihr findet bald zu einem gespräch zusammen - denn er sollte das nicht alleine mit sich ausmachen - genausowenig wie du allein mit dir! lg kerstin
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 16:17
    dein wort in gottes gehörgang....
    dann werde ich gleich wohl mal etwas googeln ;)
    danke
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 20:38
    Ja, Kopf hoch.
    Bei uns ist es etwas anders... ich war vor 3 Monaten von meinem Freund getrennt und mit einem Ex wieder zusammen gekommen. Mein jetziger Freund hat alles daran gesetzt, mich zurück zu bekommen und ich bin auch wieder mit ihm zusammen gekommen, weil er sich wirklich ganz süss Mühe gegeben hat. Nach 1 Monat war ich schwanger und da kam mein Freund mit dem großen Knaller raus, dass er nicht der Vater sein kann, sondern dass es dann der Ex gewesen sein muss. Soll ich was verraten? Das war so dermaßen (sorry) scheisse für mich... ich hatte mich schon wegen Abbruch beraten lassen, mich aber letztendlich doch für das Kind entschieden (13.Woche jetzt). Aber die Beziehung... na ja! Wir sind zwar noch zusammen, aber eigentlich stimmt gar nichts mehr. Ich bin eigentlich echt am verzweifeln. So ist mein Ex unfreiwillig zum Leihvater geworden... Hat aber einen Vorteil... seit Beginn der Schwangerschaft habe ich 5 Kilo abgenommen... :-(
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 20:40
    Vielleicht sollten wir es von der positiven Seite sehen: Ich bekomm eins, Du willst eins... lass und tauschen... *schiefgrins*
    Ich hab übrigens auch schon einen ehemaligen Bekannten, der Psychotherapeut ist, konsultiert... konnte mir auch nicht wirklich helfen...
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 20:45
    oh mann,das ist ja wirklich richtig sch...
    und jetzt?
    lass ihm ein wenig zeit,vielleicht gewöhnt er sich an den gedanken..wieso kommt er nicht als vater in frage? ist er nicht zeugungsfähig?
    geht es denn deinem kleinen keks gut? och mann.weiss gar nicht was ich sagen soll...fühl dich einfach gedrückt..+wenn du reden willst,jeder zeit...
    lg
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 21:01
    Und jetzt ist ne gute Frage... wenn ich das wüsste... irgendwie wirds geben mit dem Baby, auch wenn es keinen Papa gibt! Ganz klare Sache! Ich habe meinen Job, da kann ich jederzeit wieder rein hinterher und verdiene auch nicht sooo schlecht. Und meine beiden großen Kinder, nächstes Jahr sind sie 12 und 15, die machen gerne den Babysitter, wenn ich arbeite... und dann das übliche...
    Ob er sich dran gewöhnt? Ich denke, es wird IMMER zwischen uns oder aber zumindest zwischen ihm und dem Kind stehen. Oder wie soll man ein Kind lieben, dessen Erzeuger man hasst wie die Pest?
    In einem Streit kam er damit rüber, dass er von einer Tagesklinik eine Bescheinigung habe, dass die Samenleiter undurchlässig sind und der Spermiengehalt gleich null.... wir hatten schon seit Monaten den Kinderwunsch, aber es hat nie geklappt... dann kamen die 4 Wochen mit dem anderen und schwupps... Und im nachhinein erklärt es sich natürlich auch, warum es mit meinem Freund nie geklappt hat! Ich dachte immer, es läge an mir mit meinen 37 Jahren... pustekuchen... er hat mir von UNSEREM BABY erzählt obwohl er genau wusste, dass er keins zeugen kann. Und ich blöde Kuh habe ihm diese Lüge verziehen... genauso wie die Tatsache, dass er mich mit dem leiblichen Vater meines Babys auseinander gebracht hat!!! Gib mir eine Waffe... ich geh runter und töte ihn!!! ;-)
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 21:05
    Zu Deiner zweiten Frage... dem Baby gehts gut, ja. Alles dran und quicklebendig. Allerdings hatte ich zwei schlimme Wochen Blutungen gehabt nachdem mir mein sauberer Freund eröffnet hat, er könne nicht der Vater sein... Da wäre ICH am liebsten gestorben. Und wie gesagt... bin bei dem "Schwangeren-Konfliktberatungsgespräch in Wilhelmshaven gewesen und danach mit 200 Klamotten nach Hause gerauscht... hab immer überlegt, was passiert, wenn ich den nächsten Brückenpfeiler nehme... aber ich habe zwei große Kinder, die ich liebe und die mich noch brauchen!
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 21:08
    Eine Bitte an die nächstgelegene höhere Macht, die Einfluß auf mein Leben hat... von Gott will ich nicht reden, an den glaube ich nicht, aber irgendwelche Mächte, die wir nicht kennen, gibt es bestimmt...
    Ich würde so viel dafür geben, wenn ich die letzten 10 Wochen rückgängig machen könnte... ich wäre bei dem Vater meines Babys geblieben... ich habe ihn geliebt, ich habe seine Familie geliebt, seinen Freundeskreis, bin mir immer gut aufgehoben vorgekommen... niemals niemals niemals hätte ich mich bequatschen lassen dürfen, ihn zu verlassen um zu dem anderen zurück zu kehren...
    Morgen wache ich auf und wir haben den 11. Juni... das Zeugungsdatum meines Babys... bitte!
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 21:17
    versuchen wir mal einen kühlen kopf zu bewahren: weiss dein ex freund das er papa wird? wenn ja,was hat er gesagt?
    du machst auf mich einen ganz taffen eindruck also denke ich,dass du es gut schaffen wirst...du hast auch noch 2 grosse kinder die dich lieben +brauchen+bestimmt super unterstützen werden...versuch ein wenig positiv zu denken....du erwartest ein wundervolles baby..
    bussi
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 21:25
    Klar - ich dreh schon nicht durch... mein Ex, der Vater, weiss von dem Baby. Zu mir zurück kehren will er nicht, denn ich habe ihn ziemlich schändlich sitzen lassen, als ich zu dem Deppen zurück gegangen bin. Er will - wenn er denn der Vater ist - für das Kind aufkommen... aber mehr nicht - er hat eine neue Freundin... Das war eigentlich so meine letzte Hoffnung gewesen...
    Klar schaffe ich es auch so. Ich habe mir ein Baby gewünscht. Jetzt bekomme ich eines. Ist das nicht die Hauptsache?
    Antwort
  • ninaninchen@email.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 21:28
    genau!!!!!!!!!! das ist die hauptsache ;)))
    und der rest wird sich alles zeigen....
    kopf hoch und durch!!!
    halt mich auf dem laufenden
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 07:24
    Danke für die netten Worte... wollte ich nicht DICH trösten? Trotzdem... gestern gab es SCHON WIEDER Zoff und er ist wieder mal einfach abgehauen und über Nacht nicht nach Hause gekommen wie schon zig mal zuvor, egal ob mit Streit oder ohne... in den letzten 10 Tagen schon das 3. Mal. Hab echt keinen Bock mehr auf den Typen. Ich habe mir die ganze Nacht gewünscht, nicht schwanger zu sein. :-( Er nimmt im Streit auch Null Rücksicht auf das Baby und dass es mir vielleicht emotional nicht so gut geht.... Ich würde wirklich am allerliebsten Schluß machen und die Arschkrampe nie wieder sehen (sorry für den Ausdruck, mir fiel echt nichts anderes ein dazu...)
    *jetztdeprimiertzurarbeitgeh*
    LG
    Tina
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 07:26
    I want to go to RIU!!!!!
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 08:20
    hallo tina, deine geschichte ist ja auch fast schon filmreif... die ganzen emotionen kochen ja regelrecht über aus deinen worten! hass, wut, frust - vorfreude, liebe - einfach alles da! es ist blöd, hier irgendwie beratend zur seite zu stehen oder tipps zu geben, aber das baby wird sicher ein wunderbares kleines geschöpf und es wird dich für den ganzen ärger entschädigen, wenn es dich das erste mal anlächelt. du bist taff genug, um das alleine zu schaffen... schmeiß den typen raus und mach es alleine! wäre jetzt meine intuitive verhaltensweise... ich wünsch dir alles gute und vor allem auch dem kleinen wesen, das du unterm herzen trägst! pass auf dich und deine familie auf - und störenfriede: RAUS! lg, kerstin
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 08:39
    Moin muckel, bei meiner Freundin hat die Kasse die Therapie bezahlt,zumindest die ersten 20 Sitzungen,sie brauchten nur eine Überweisung vom Hausarzt. Danach haben sie es selbst bezahlt,weil sie merkten,daß es ihnen zwar schon viel besser ging,aber noch viel "Redebedarf" bestand. Aber ich denke,jetzt ist es echt erstmal wichtig,daß dein Freund merkt,daß du uhn immer noch als vollwertigen Mann siehst, also versuche,seine Distanz zu überwinden, vielleicht noch nicht mal unbedingt mit Reden (damit haben viele Männer es ja nicht so), aber eben körperlich. Bagger ihn an, mach ihn heiß, hab Sex mit ihm und zeig ihm so,daß du ihn nicht nur als "Zuchtbullen" willst! Ich wünsch dir viel Glück!!! @Tina: Puhh...harte Story...Ich kann mich aber nur Kerstin anschliessen: raus aus der Beziehung, es gibt immer einen Weg! Abgesehen von Dir leidet das Kind auch und das ist doch die einzige Person,die absolut nichts dafür kann! Auch dir viel Glück und Kraft....LG Bossi
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 12:41
    Ja, stimmt... ein ganz ganz schlechter Film... manchmal bin ich total zuversichtlich und traue mir alles zu... manchmal wieder wünsche ich mir nur, alles ungeschehen machen zu können. Manchmal bin ich total verzweifelt, manchmal himmelhoch jauchzend... auf das Baby freue ich mich, aber dass niemand zu mir steht dabei, dass ist so komisch...
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.