My Babyclub.de
probleme in der partnerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • missbtj24@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 27.02.2007 20:38
    hallo leute!
    ich bin in der 22 ssw mit meinem 2. baby schwanger, meine kleine tochter ist 13 monate.
    alles scheint gut zu sein, nur in meiner ehe gibt es probleme: sonst hatt eich immer grosse lust auf sex, jetzt absolut nicht mehr. ich fuehle mich so schuldig meinem mann ggnueber, da er total attraktiv ist und ich ihn ueber alles liebe...aber ich habe keine lust auf ihn!dann habe ich angst, dass er fremdgeht, weil er von mir nicht bekommt, was er braucht. er sagt zwar, es wuerde ihm nichts ausmachen, aber das kann ich nicht glauben.
    er ist jetzt immer oefter schlecht gelaunt und wenn er nach hause kommt, fuehle ich mich wie luft, er sitzt nur vorm tv oder pc und redet kaum mit mir.kein kuscheln, umarmung oder kuss von ihm aus. ich muss immer ankommen.soll das eine art resignion sein?habt ihr auch aehnliches erlebt?
    freue mich auf antworten.lg katrin
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2007 22:34
    Also in meiner Schwangerschaft hate ich auch kaum lust auf Sex, geschweigedenn in der Stillzeit! Mein Freund hat sich dann auch oft zurückgezogen, weil er das nicht aushalten konnte, die Nähe und so. Nur kuscheln, wenn man(n) eigentlich etwas anderes möchte, ist schwer. Versucht doch nochmal darüber zu reden. Vielleicht findet ihr ja auch einen Weg, bei dem beide zufrieden sind. Mann kann ja auch anders zärtlich sein, und der Mann kommt auf seine Kosten... Bei Männern ist das leider biologisch bedingt, dass wenn nichts im Bett läuft, die Stimmung sinkt, ich würde das ein bisschen mit unserer Laune vor der Menstruation vergleichen. Ich hoffe das konnte dir ein bisschen helfen. Aber darüber reden solltet ihr schon. LG
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2007 13:15
    Bei uns ist es auch nicht viel besser. Vor lauter Angst um das Kind, war ich vor allem nach dem Sex total verunsichert. Mein Freund meinte dann, dass wir es lieber ganz lassen sollten anstatt so verkrampft. Auch jetzt macht mir diese Abstinenz immer wieder zu schaffen, weil ich auch weiß, wie wichtig es ihm ist und ich ihm im Prinzip selbst vor der SS nicht das geben konnte, was er wirklich gern hat. Wir sind seit dem letzten großen Eklat so verblieben, dass wir nach der SS einen Therapeuten oder zumind. mal eine Beratung aufsuchen. Insofern kann ich Deine Ängste gut verstehen...
    Wünsch Dir alles Gute.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.