My Babyclub.de
tochter will ausschließlich in meiner nähe sein?!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sabine.sauer@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Eintrag vom 08.01.2007 13:54
    meine tochter ist fast sechs monate alt. seit einer woche will sie nur noch in meiner nähe sein, am besten auch nur noch auf meinen arm. sie ist extrem quengelig, sie kann sich nicht mehr, oder nur sehr kurz, alleine beschäftigen, ich muss immer in ihrem blichfeld sein. verlasse ich kurz den raum, dann schreit sie. selbst wenn ihr papa sich mit ihr beschäftigt verlangt sie meine nähe. dass ist für mich alles sehr anstrengend, da ich mich nicht mehr frei bewegen kann und sie von raum zu raum mitnehmen muss oder sie schreien lassen muss wenn ich sie mal kurz alleine lassen muss. mein rücken leidet auch unter dem vielen tragen. ich habe gelesen, dass dieses verhalten in ihrem alter auftreten kann, jetzt aber die frage: bleibt das länger so oder ist das nur eine phase?? was kann ich tun?? liebe grüße!!
    Antwort
  • ch_schmid@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2007 14:12
    Hallo Marlene, bei meiner Tochter (fast 2 Jahre) gab es mehrere Phasen, wo sie total Trennungsangst hatte. Ich glaube, sie steuert auch jetzt grade wieder auf so eine Phase zu. Ich glaube, das ist ein normaler Entwicklungsschritt. Als sie mit 7 Monaten krabbeln geübt hat, hat sie mich weitgehend ignoriert. Lies mal ein bisschen im Buch "Oje ich wachse" von Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij. Kann u. U. viel erklären und helfen, manches leichter zu nehmen. Gruß, Christine
    Antwort
  • tina.gerster@freenet.de
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2007 19:25
    Hallo Marlene, mein Kleiner ist jetzt 7 Monate alt und hatte diese Phase auch mal. Es hat so ungefähr zwei Wochen angedauert. Ich kann das Buch "Oje, ich wachse" wirklich auch nur empfehlen. Da sind die Entwicklungsschübe super beschrieben. Da steht z.B. unter anderem, dass um die 26. Woche so ein Schub statt findet. Aber auch, dass Babys vor allem in der 29. und 30. Lebenswoche sehr klammern. Was wohl damit zu tun haben muss, dass sie mobiler werden und begreifen, dass sich die Mama ja auch mal entfernen kann. LG, Tina
    Antwort
  • sabine.sauer@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2007 21:52
    vielen dank, dass beruhigt mich. habe auch schon öfter von diesem buch gehört, wesde mir es auch kaufen, liebe grüße.
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2007 00:38
    Hallo Marlene!
    Als ich eben deine Zeilen gelesen habe, hab ich gedacht, das hätte von mir sammen können. Seit Tagen dauert nun dieser Zustand, ich kann kaum was machen, so wie du es beschreibst. Sitz ich daneben ist er (Sohn 5 Mon.) mehr oder weniger ruhig, kaum bin ich aufgestanden oder gar raus aus dem Zimmer geht das Geschrei los. Hoffe auch, dass es nur ne Phase ist und diese schnell wieder vorbei ist. Bin heute total fertig...! Liebe Grüsse!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.