My Babyclub.de
verzweifelt-kind isst nicht richtig

Antworten Zur neuesten Antwort

  • missbtj24@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 07.05.2007 17:04
    hallo, meine kleine ist 16 monate und ich bin am verzweifeln, da sie nicht isst.es ist jedesmal ein geduldspiel mit ihr und ich hoffe sie isst etwas.sie mag weder brot noch brei noch selbstgekochtes.ich lasse sie auch allein aber das bringt nichts. nur joghurt isst sie, aber da ist zu viel zucker drin und ausserdem ist zu viel milch nicht gut.trinken tut sie.tja ich koche all die schönen sachen für sie, aber sie mag nichts, kein gemüse.obst nimmt sie manchmal.wer weiß rat?
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2007 20:42
    Hallo katrin, mein Sohn ist 14 Monate alt und ißt auch wie ein Spatz, aber zumindest ißt er was und hat normales Gewicht. Wie lange ist das denn bei deiner Kleinen schon? Seit kurzem? War sie zwischendurch krank? Hat sie Medikamente bekommen? War es mal anders? Um evtl. einen Rat zu geben, mußt du mehr erzählen.
    Antwort
  • missbtj24@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2007 21:10
    also,ich habe 10 monate gestillt, ziemlich spät mit bekost angefangen, und sie war schon immer nicht so richtig von dem anderen essen begeistert.
    nein sie war nicht krank(also nur normale erkältung), keine medikamente und sie wiegt 12 kg, was ich ganz ok finde.nur rege ich mich jedesmal auf, wenn sie wieder mal nur ein paar löffel isst.und seit mehreren wochen macht sie diese furchtbaren prustgeräusche, bei denen alles aus dem mund wieder rauskommt und es läuft ihr dann am kinn herunter.aber sie kann doch nicht nur joghurt (fruchtzwerge)essen.es gibt so viele schöne kindergerichte, die ich auch kochen möchte, aber jedesmal ärgere ich mich, weil es sozusagen umsonst ist.ich wüsste gern mal, was genau ein kind in dem alter braucht(obst, gemüse, vollkornprodukte, milchprodukte in mengenangaben).
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2007 06:58
    Hallo Katrin,

    ich glaube genaue Mengenangaben sind eh nur Durchschnittswerte. Hauptsache ist, denke ich, eine ausgewogene Ernährung ( jedenfalls sollte man es versuchen ).Meine Tochter mag z.B. überhaupt keine Milch, also laß ich diese komplett weg und versuche es durch viel Gemüse auszugleichen, was nicht immer gelingt. Meine Tochter hat sich auch vom Vielesser zum Fast-Nichtesser entwickelt. Habe aber beschlossen, mir keine weiteren Gedanken zu machen, so lange das Kind gut drauf ist und gedeiht. Ich gebe ihr meistens auch nichts mehr zwischendurch außer ein wenig Obst. Dann hat sie meistens mehr Appetit, als wenn ich ihr einfach so mal ein Brötchen in die Hand drücke. Habe jetzt auch schon öfter mal die Situation gehabt, daß sie ohne Mittagessen ihren Mittagsschlaf gehalten hat. Zwingen kann ich sie ja nicht.
    Ißt Du zusammen mit Deinem Kind?
    Das mit dem Essenausprusten haben wir auch manchmal und das Trinken läßt sie auch gerne mal wieder am Kinn runterlaufen. Findet sie sehr witzig ( ich finde es einwenig ekelig ), aber sowas haben wir als Kinder wohl auch gemacht.
    Mir wurde hier auch schon der Tip gegeben, je weniger Tamtam ums Essen gemacht wird, desto besser klappt es nachher. Bis jetzt war es für mich ein super Tip!!
    LG
    Sonja
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2007 10:43
    Hallo Katrin!Ich glaube auch, dass Kinder sich immer so viel holen wie sie brauchen.Wenn du gekocht hast, ist es halt ärgerlich wenn sie es nicht isst.Meine Erfahrung war auch, dass wenn man sie ärgert oder gar versucht zum essen zu zwingen wird alles nur noch schlimmer und das Essen wird für sie zur Stresssituation.Meine Kleine isst auch sehr wenig und sie hat vor allen keine Geduld vom löffel zu essen, das ist für mich total nervig, wenn sie nicht still hält, auf den Löffel haut, im Essen matscht etc.Versuch doch mit ihr zusammen zu essen, dann wird sie vielleicht neugierig.Und ganz viel loben, wenn sie dann was gegessen hat, auch wenn es wenig war.Oder versuch sie doch mit ihrem geliebten Fruchtzwerg zu anderen Sachen zu verführen indem du ein paar Flocken oder Obst drunter mischst.Ich wünsch Dir viel Glück und gute Nerven!
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2007 10:44
    Ich meinte natürlich, wenn SICH ärgert, nicht die Babys!
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2007 13:51
    hier ein paar tips zum nachlesen (fruchtzwerge!), lg peggy : http://www.rabeneltern.org/ernaehrung/wissenswertes/erstes_lj.shtml
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 09.05.2007 21:20
    Hallo, also außer nicht drängen, habe ich da auch keinen Tipp für dich. Vielleicht sind es nur Phasen. Das mit dem rausprusten kennen wir glaube ich alle, sind auch nur Phasen. Bleib immer wieder mal dran und versuch es weiter. Nicht wirklich hilfreich, oder? Trotzdem viel Glück
    Antwort
  • azavim@yahoo.de
    Superclubber (124 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2007 08:48
    Hallo katrin,
    lass mal die Leber von Deinem Kind abtasten. Am Besten von einem Ostheopaten, denn der kann das genauer als der KiA.
    Wenn die Leber zu sehr vergrößert ist, kannes sein, dass dein Kind Probleme mit der Fettverwertung hat und ihr davon schlecht ist.
    Das war bei uns ähnlich.
    Wenn Du mei, O. erstmal so schnell keinen Termin bekommst, dann geh zum KiA.
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.