My Babyclub.de
was nu..?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • schlammzicke2006@yahoo.de
    Juniorclubber (41 Posts)
    Eintrag vom 20.07.2006 14:04
    hallo ihr lieben.ich brauche mal wieder eure unterstützung.ich bin jetzt in der 30.ssw und habe mir natürlich gedanken gemacht wie ich entbinden werde.da ich überhaupt kein krankenhaus fan bin und keine weißkittel ausstehen kann,hatte ich anfangs den gedanken eine ambulante geburt zu machen.nun habe ich mit meiner hebi gesprochen (mehrmals) und sie hat mir eine hausgeburt empfohlen.da ich keinerlei komplikationen während der ss hatte bis jetzt (toi toi) und ich gut dafür geeignet wäre.ich habe ja auch gleich den arzt unter mir.nun versucht mir meine familie das auszureden. nur mein mann und die hebi stehen vollkommen hinter mir!ich denke nämlich nicht das das krankenhaus heuttzutage vieil sicherer ist als eine hausgeburt.weil ich da auch schon krasse geschichten gehört habe.wie soll ich mich nun verhalten?weil mich das schon sehr verunsichert...vielen dank im voraus und liebe grüße-katharina.
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 21.07.2006 13:06
    Hallo! Also, ich halte eine Hausgeburt für genauso sicher oder unsicher wie eine im Krankenhaus. Eine Garantie hat man nie. In den Niederlanden bekommen z.B. die meisten Frauen ihre Kinder Zuhause, Geburten im Krankenhaus sind eher die Ausnahme, und das, wo deren Gesundheitssystem vielleicht sogar besser ist als unseres. Wenn Deine Hebamme sagt, daß eine Hausgeburt für Dich in Frage kommt, dann würde ich ihr vertrauen. Sicher kannst Du Zuhause notfalls z.B.nicht auf den Luxus einer PDA zurückgreifen, dafür birgt das Krankenhaus andere Gefahren. Dein Baby kommt aus seinem sterilen Umfeld und landet sofort in einer "Bakterienhölle" in der täglich hunderte von Menschen ein- und ausgehen. Es kommt außerdem sofort mit viel mehr Menschen in direkten Kontakt, als es Zuhause der Fall wäre. Zhause ist es viel ruhiger, stressärmer und vertrauter (keine fremden Geräusche etc...). An Deiner Stelle würde ich mir auf keinen Fall von Außenstehenden vorschreiben lassen, wo Du Dein Kind kriegen sollst. Das geht doch nun wirklich niemanden was an. Auch auf Horrorgeschichten würde ich nix geben, denn die passieren im KH genauso. Also, setz Dich durch, es ist DEIN Baby, DEINE Entbindung und somit DEINE Entscheidung, denn DU mußt Dich dabei wohlfühlen und niemand sonst! Alles Gute!
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 21.07.2006 14:08
    Hallo Schlammz…, ich würde Juliana recht geben. Zigtausend Jahre Evolution haben Dich und Dein Kind mit allem ausgestattet, um eine Geburt auch ohne Hightech über die Bühne zu bringen. Für mich wäre es nichts gewesen (Sicherheitsfanatiker), aber wenn Du eine gute Hebamme hast, der Arzt grünes Licht gibt und Du es Dir zutraust, dann würde ich es mir auch nicht ausreden lassen. Wobei ich es vielleicht auch davon abhängig machen würde, wie weit ihr im Notfall vom nächsten Krankenhaus entfernt wohnt. Ich kann mich zwar über die Atmosphäre im Krankenhaus nicht beklagen, aber zuhause ist es sicherlich entspannender und auch für das Kleine angenehmer. Eine Alternative wäre in der Tat ein Geburtshaus. Noch ein Tipp: eine Bekannte hat ihre drei Kleinen auch zuhause bekommen und ab dem zweiten ein Babyplanschbecken mit Handtüchern ausgelegt – erleichtert es, die Sauerei hinterher wegzuwischen ;-) Alles Gute und LG
    Antwort
  • SaskiaL
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 22.07.2006 18:05
    hi xD
    also ich habe meine beiden kinder zu Hause bekommen weil ich es so wollte , und ich muss sagen es war wunderschön und sicher war es auch . Natürlich ist es jedem seine Sache wie er entbinden möchte aber falls du doch etwas über eine Hausgeburt erfahren möchtest les doch einfach unter dem Beitrag "Hausgeburt die schönste Geburt" der stammt nämlich von mir=) Viel glück und vl meldest du dich ja mal unter meinem Thema was du davon hälst!
    Liebe Grüsse und viel Glück
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.