My Babyclub.de
weckt ihr eure kinder zum stillen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • verenahorbach@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 20.11.2006 15:17
    Hallo,ich habe mal eine frage! Meine tochter ist 11 Tage alt. Ich habe mir sagen lassen,dass man Kindern von anfang an einen rytmus anlernen kann und man die kinder deshalb z.b jeden abend um 23 uhr wecken soll wenn man da selber ins bett geht. Also das die Kinder sich an unseren schlafrytmus gewöhnen sollen. Macht Ihr das so???? Bin etwas verunsichert?Und noch ne Frage,wickelt ihr nachts eure kinder vor dem stillen?wie lange könne die kleinen in einer nassen pampers liegen?angenommen sie geht um 23uhr ins bett,kommt dann wieder um 3 und dann um 7,dann wickel ich sie erst wieder um 7,ist das zu lange???Vielen Dank
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2006 16:30
    Hallo Engel, erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Tochter...! Du sollstest gerade am Anfang schon probieren einen Still-Rhythmus reinzubekommen! Weck sie ruhig... zum Abend hab ich das auch gemacht hab sie immer um 22 Uhr geweckt nochmal gestillt auch wenn das letzte mal stillen erst 1 Std. her war! Also bei so einem Zwergi von 11 Tagen würde ich sie auch um 3 Uhr wickeln... dass sind sonst 8 Std. in nassen Windeln das wäre nen bissl heftig! Sag mal hab ihr Nachts schon die angegebenen Zeiten drin??? Dann herzlichen Glückwunsch... Darleen ist jetzt 3 Monate und ich stille Nachts auch immernoch 2 mal! Alles Gute weiterhin, falls Du noch weitere Fragen hast immer los damit, ich hab am Anfang hier auch alle genervt!!!
    *grins* bis bald
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2006 09:04
    hallo engel! tja - da scheiden sich wohl die geister... ;-) ich würde es nicht machen und meine antwort wäre also NEIN. denn: die kleinen wissen selbst, wann sie hunger haben; sie kommen nicht aus langer weile oder gar um dich zu nerven oder dir deinen nachtschlaf zu rauben. und: es gibt phasen, da wachsen die kleinen mächtig (wachstumsschübe) und dann haben die kleinen viel mehr hunger als sonst. und: wenn du stillst, dann hat deine milch je nach tageszeit eine andere konsistenz, ist mal reichhaltiger und mal weniger reichhaltig - deshalb wird dein kind unterschiedlich viel hunger am tag haben. und: wenn du stillst, dann löschen die kleinen auch ihren durst mit deiner milch (nicht nur den hunger) - heisst: wenn sie mal durstiger sind dann wollen sie also auch öfter an die brust. also: alles in allem wären das für mich genügen argumente, soooo früh noch keine zeiten zum essen einzuführen. lg peggy
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2006 09:08
    achso... wegen dem wickeln... : du solltest schauen, wieviel sie wovon macht! wenn sie a-a (stuhl) macht - dann immer (also sobald du das bemerkst und/oder mitbekommst) die windel wechseln; je länger sie in ihrem stuhl liegen, desto grösser die gefahr für einen wunden popo (abgesehen davon, dass es fürs baby unangenehm ist). wenn sie "nur" pipi machen, dann kannst du das eigentlich so lange hinauszögern, wie deine kleine das mitmacht (manchen kindern macht das gar nix und anderen wird z.b. schnell kalt und dann nörgeln sie; das zeigt dir dein kind eigentlich). ich persönlich halte es so, dass ich vor dem stillen und nach dem stillen IMMER die windeln wechsele und zwischendurch eben nach bedarf des kindes... lg peggy
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2006 09:52
    Hallo Peggy, mh das ist dann wohl von mir falsch rüber gekommen, also ich würde die Kleinen auch Nachts nicht zum Stillen wecken, halt nur vorm zu Bettchen gehen nochmal wecken und dann ganz in Ruhe lassen... richtig wenn sie hunger haben dann haben sie hunger und melden sich schon!!! Ansonsten bin ich auch ganz Deiner Meinung, bei a-a (hihi witziges Wort) sofort wechseln, bei Pipi kann man auch schonmal nen Stündchen warten! Ich denke wenn die Kleinen mal durchschlafen liegen sie ja auch die halbe Nacht in vollen Windeln, oder wie macht ihr das dann???? So bis bald LG Schreb
    Antwort
  • verenahorbach@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2006 10:27
    Danke für eure Antwort. Aber ich bekomme es ja nachts nicht mit ob Sie AHA oder Pippi macht! Das ist ja das Problem. heute nacht habe ich sie z.B. vor dem Stillen gewickelt und anschliessend hatte 2 Stunden aktion in der Hütte. Ansonsten stille ich Sie nur nachts und dabei schläft sie ein und wacht auch erst nach 4 Stunden wieder auf. Lg
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2006 12:43
    hi schrebbel und hi engel! also bei meiner maus ist das so, dass ich eigentlich ganz gut höre, wenn sie ordentlich pupst und drückt ;-) meist ist dann auch was in der windel. ansonsten (man ist ja nun nicht wirklich jeeede sekunde beim kind und kann das also auch mal verpassen) macht sich meine kleine sofort bemerkbar, wenn ihr was nicht passt in der windel; dann meldet sie sich schon... ist ja eh meine "reihenfolge" zu reagieren beim quengeln oder bei anzeichen von unwohlsein: hunger - windel - zu kalt oder zu warm - auaweh - langeweile. heisst also: wenn ich in der nacht mitbekomme, dass sie a-a macht, dann wechsel ich die windel mit so wenig aufwand wie nur möglich; ansonsten nur, wenn sie sich meldet und quengelt und es kein hunger ist (ich schaue also nicht andauernd nach, ob pipi in der windel ist). lg peggy
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2006 10:01
    Hallo Engel... ja das kenne ich wenn die Zwergis noch so klein sind ist es manchmal schwierig, klar ist es super wenn sie beim/oder direkt nach dem stillen wieder einschlafen! Beim Wickeln ist ganz wichtig so wenig Licht wie möglich machen, nicht ob nur ganz wenig und leise sprechen, alles ganz ruhig und gelassen, möglichst leicht wechselbar Kleidung, dann klappt`s eigentlich problemlos! Sonst musst Du vielleicht wenn sie schreit einen moment am Bettchen bleiben und vielleicht ein Schnuller o.ä. zur Beruhigung geben! Mir fällt gerade ein das Darleen mit 11 Tagen auch noch keinen genommen hat, dann mit ruhigen, tröstenden Worten! Also weiterhin viel Glück laß dich nicht entmutigen wenn etwas mal nicht sofort klappt und wenn Du anders besser klar kommst, bleib dabei! Bis bald Grüzle
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.