My Babyclub.de
wieviele mahlzeiten pro tag

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ssunshines@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 06.09.2006 19:19
    hallo an alle mamis, ich hoffe ihr könnt mir helfen, meine kleine ist 3 monate alt und sie isst regelmäßig alle 4 stunden, sie bekommt fläschen, abends bekommt sie ihr viertes fläschen so gegen 19.00 uhr und dann schläft sie bis zum nächsten morgen so gegen 7, sollte ich sie abends nochmal wecken um ihr die fünfte mahlzeit zu geben? habe oft von 5 Mahlzeiten pro tag gelesen, oder kann ich sie beruhigt schlafen lassen? sind 4 mahlzeiten auch ausreichend? danke schon mal im vorraus, grüßle suse
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 06.09.2006 20:13
    Hi! Weck Dein Baby um Himmels willen nicht zum Essen auf.. sei doch froh, wenn es durchschläft. Ein gesundes Kind holt sich seinen Bedarf, auch in 4 Mahlzeiten. Wenn es sich dabei trotzdem gut entwickelt und rosig aussieht, dann hat e sicherlich nichts auszustehen. Wenn Du es aber zum Essen weckst, dann findet es vielleicht schlecht in den Nachtschlaf zurück?!?! LG Tina
    Antwort
  • ssunshines@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 06.09.2006 20:19
    danke tina, wahrscheinlich hast du recht, sie wiegt jetzt 6200 g, ich glaub das ist gar nicht mal so wenig für ihre drei monate, oder? ich hab gleich noch ne frage, ich habe bis vor kurzem noch gestillt, musste leider aufhören, meine Hebamme meinte ich bräuchte ihr nichts weiter zu trinken am tag, zum beispiel wasser oder tees, anbieten, hab jetzt in vielen beiträgen gelesen, dass oft den kleinen wasser oder tees zwischen den mahlzeiten angeboten wird, kann oder soll ich das bei meiner kleinen auch machen? LG
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 06.09.2006 20:39
    Bei meinen beiden war es so, dass ich zwischen den Mahlzeiten, wenn ich das Gefühl hatte, die Kleinen haben Durst, eher Tee gegeben habe. Meine Große war von Anfang an eher moppelig und da habe ich nicht bei jedem Pieps die Milchflasche gemixt, sondern lieber Tee gegeben. Zu viel Flüssigkeit kannst Du gar nicht geben, jedoch schon zuviel Nährstoffe. Wenn Du die erste Mahlzeit durch Brei ersetzt, dann würde ich ebenfalls das Defizit an Flüssigkeit eher mit Tee decken. Jedoch ungesüßt und von Saft würde ich vollständig Abstand nehmen wegen der Zähne. Saft hat in der Nuckelflasche nichts verloren, ist meine Meinung. Viel Erfolg beim Füttern! :-) LG Tina
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 07.09.2006 12:09
    Hallo,also, meine Kleine hat von dem Moment an, als sie keine Pre- Milch mehr bekam, immer "nur" 4 Mahlzeiten, bzw. Fläschen getrunken, abends die letzte immer gegen 19.00 Uhr und hat dann durchgeschlafen.
    Zwischendurch hat sie Tee bekommen und das hat ihr gereicht.Seitdem sie nun festere Kost bekommt hat sie auch 4 Hauptmahlzeiten und dann ab und zu mal was zwischendurch(Zwieback , Fruchtzwerg oder sowas) und natürlich reichlich Flüssigkeit.
    LG Daniela
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 08.09.2006 20:31
    Hallo,
    ist doch super, daß dein Baby schon durchschläft. Bloß nicht wecken! Meiner ist jetzt 6 Monate und schläft auch durch und bekommt eigentlich immer schon nur 4 Flaschen. Er hat immer schon sehr lange geschlafen, so daß 5 Flaschen einfach nicht drin waren. Reicht aber auch völlig. Zusätzliche Flüssigkeit ist eigentlich nicht nötig, erst ab der Beikost. Meiner trinkt auch nix sonst. und ist prima entwickelt. Also keine Sorge wegen der 4 Mahlzeiten, das reicht völlig! Viel Freude noch mit deinem Baby!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.