My Babyclub.de
Nachname??!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Schneewittchen36100
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Eintrag vom 16.12.2007 21:18
    Hallo zusammen!

    Da wir Eltern ohne Trauschein werden,stellt sich bei unserem Kind die Frage des Nachnamens.Ich weiß das es normalerweise automatisch den Nachnamen der Mutter bekommt,aber was is dann wenn wir irgendwann heiraten wollen?!Geben wir dem Kleenen den Nachnamen des Papas und wir trennen uns irgendwann (was wir natürlich nicht planen) was is dann?!Deshalb spielen wir jetzt mit dem Gedanken unserem Nachwuchs einen Doppelnachnamen zu geben,sind uns aber nicht wirklich sicher ob das geht.Weiß das zufällig jemand von Euch?

    Liebe Grüße
    Antwort
  • lilli30
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 21.12.2007 23:20
    hallo, ich habe vor einem jahr auch unverheiratet meinen sohn geboren und für mich stand schon von anfang an fest, das der kleine den nachnamen von meinen damaligen freund, heute mein mann, bekommen soll! aber so wie ich das mitbekommen habe, ist das in jeder stadt, sogar in jedem landkreis anders... die gemeinden machen das wie sie möchten, ich wohne im landkreis nürnberg bei uns ging das ganz einfach, wir haben im krankenhaus am tag der geburt bescheid gegeben wie mein sohn mit vor- und nachnamen heissen sollten diese haben das landratsamt informiert, wir mussten dann nach dem wochenbett zum amt und dort hat mein jetztiger mann eine vaterschaftsanerkennung unterschrieben und gleichzeit das formular das der nachname von ihm mein sohn unabhänig von mir bekommt und dieser name ist unwiederrufbar, d.h,. diesen namen kann man nie mehr ändern ausser mein sohn wenn er 18 j. ist nimmt einen anderen namen an.. soviel zu mir und meine schwägerin, landkreis erlangen, musste zum jugendamt dort ist irgendwie ein das dann geregelt worden die hatte gar nichts mit dem amt zu tun, sie musste auch nichts bezahlen, wir am amt schon glaube waren zehn euro oder so... mit doppelnamen kenne ich mich nicht aus, glaube aber nicht das das möglich ist... im üblichen fall, wenn man verheiratet ist und man lässt sich wieder scheiden, behalten die kinder den namen vom vater... falls doch man sich wieder entscheiden sollte erneut zu heiraten, muss der neue mann das/die kind/er adoptieren damit sie seinen nachnamen erhalten... weiss dies deshalb, weil sich schon einige ehen die ich kenne getrennt haben... hoffe ich konnte dir weiterhelfen, erkundige dich einfach vorab im netz über deine gemeinde und dann weisst du was möglich ist und was eben auch nicht... schöne feiertage euch :))
    Antwort
  • Schneewittchen36100
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2007 08:34
    Hallo,Guten Morgen!

    Danke Dir für Deinen Rat,Tipp.Sind uns einfach so unschlüssig was wir machen sollen.Wie man es macht is es verkehrt ;-) Werde mal schaun ob ich was im Netz über meine Gemeinde bzw.der Regelung der Nachnamen finde.

    Euch auch schöne Feiertage!!!!
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 30.12.2007 15:23
    Mit Doppelnamen funktioniert´s so viel ich weiß nicht, weil ja Paare auch keinen gemeinsamen Doppelnamen mehr führen dürfen.

    Wir hatten das gleiche Problem (Zusammenbleiben schon, aber welcher Name? Ich hatte den gleichen Gedanken wie Du im Falle einer Trennung) So stand für mich fest, dass der Kleine meinen Nachnamen bekommen soll. Tja - und dann?!?! Wir haben vier Wochen vor ET mal "kurz" standesamtlich geheiratet!

    Vielleicht wäre da ja eine Lösung für Euch.

    Viel Glück
    katja
    Antwort
  • TanteJessie
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 21.02.2008 08:21
    hallöchen...

    wir sind auch nicht verheiratet und unser Sohn ( ET 21.07.2008) soll den Nachnamen meines Freundes bekommen.
    Ein Doppelnamen dürfen Kinder generell nicht führen, soviel ich weiss.
    aber ich hatte in unsesrem Buch Partnerschaft ohne Trauschein meine ich gelesen, dass im Falle einer Trennung und einer guten Begründung, warum das Kind nicht mehr den Namen seines vaters haben soll, man das noch ändern könnte. bin mir da aber nicht 100% sicher.

    Leider haben wir schon von vielen Menschen in unserem Umfeld keinen zuspruch bekommen, das das kind anders heisst wie seine MUtter. Aber ich denke, das das wohl leider an der altbackenen Vorstellungen vieler liegt udn das das Kind, was ja ganz normal damit aufwächst keine Probleme haben wird.
    Für mich defniert sich eine gute Eltern-Kind Beziehung auf keinen Fall über den Nachnamen....
    Heiraten steht bei uns ausser Frage ;-) !!!!

    Habt ihr auch negative Meinungen aus eurem Bekanntenkreis bezüglich des Nachnamens???

    Liebe Grüße Jessie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.