My Babyclub.de
Es will nicht klappen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • meli-braunwarth@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 18.01.2008 17:35
    Hallo ihr lieben,

    mein Mann und ich versuchen jetzt schon seit fast einem Jahr ein Kind zu bekommen, leider hat es bist jetzt immer noch nicht geklappt.
    Habe es hier mit dem Fruchtbarkeitskalender schon versucht und mit Tests und jedes mal zeigt der Test was ganz anderes an wie der Kalender.
    Ich weiss gar nicht was ich den noch so machen kann.
    Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben?

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 18.01.2008 18:39
    Hallo.

    Bei mir war es so, dass sich mein Eisprung immer durch einen 1-2 Tage andauernden Schmerz im Unterleib angekündigt hat. Ich habe da mehr auf die Signale meines Körpers als auf die versch. Tests vertraut.

    Und glaube mir, dass Beste ist, wenn man sich die Gelassenheit gönnt, dass es irgendwann klappen wird und es nicht verkrampft will.

    Bei mir hat es genau in dem Zyklus geklappt, wo ich nicht mitgerechnet hätte und wo ich es auch nicht krampfhaft versucht habe. Jetzt bin ich in der 14. SSW und hoffe, dass weitehin alles gut klappt.

    Auch bei Euch wird es sicher bald klappen ... gönnt Euch Gelassenheit.

    P.S.: Wir haben auch mehr als 1 Jahr "geprobt".
    Antwort
  • wolke151181
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 18.01.2008 19:19
    Hallo Melli!

    Sag mal, wie lang ist denn dein Zyklus so? Wenn der Fruchtbarkeitskalender immer eher deinen ES anzeigt, als er wirklich ist, und die Zeit zwischen dem ES und deiner Mens keine 13-16 Tage sind, sondern kürzer, dann kann es sein, dass du eine Gelbkörperschwäche entwickelt hast. Das kann einfach so nach dem Absetzten der Pille entstehen.
    Das haben sogar häufig Frauen. Der FA verschreibt dann z. B. Utrogest und Clomifen. Er kann es durch einen Hormoncheck mit einer Blutabnahme nach dem ES feststellen.
    Hat dich dein FA schon mal so untersucht, oder lasst ihr es einfach mal auf euch zukommen?

    Es ist natürlich auch möglich, dass nix fehlt und ihr wirklich nur Geduld und Gelassenheit haben müsst, wie Aurelia schon geschrieben hat. Aber bei deiner Beschreibung, dass der Fruchtbarkeitskalender und deine Ovulationstests (?) nicht übereinstimmen, ist mir spontan eine Gelbkörperschwäche eingefallen!

    Ich an deiener Stelle würde das mal mit deinem FA abklären. Und wenn der sagt, es ist alles OK, dann einfach ein bisschen abschalten, sich vom Schatz verwöhnen lassen .... dann klappt das bestimmt bald!

    Ich drück dir ganz fest die Daumen!!!

    Alles Gute, Claudia
    Antwort
  • Petrolke
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2008 21:44
    Hallo!

    Mein Mann und ich haben fünf Jahre probiert und probiert und es hat nichts geklappt. Dann bin ich auf RAt einer guten Freundinn zu einem Frauenarzt gegangen der sich auf uerfüllten Kinderwunsch spezialisiert hat. Wir waren im August 2006 das erstemal dort. Mein Mann musste eine Probe abgeben, dort war alles in Ordnung. Es hat sich dann was ganz banales rausgestellt und zwar das ich nicht jeden Monat einen Eisprung Habe. Ich musste dann im Zyklus über fünf Tage Hormontabletten nehmen und wie es der Zufall wollte bin ich im November 2006 schwanger geworden. Lasst euch einfach mal durchchecken, meistens ist es was ganz banales oder ihr setzt euch einfach zu sehr unter Druck oft hilft auch ein entspannter Urlaub zu zweit. Viel Glück

    LG
    Antwort
  • ce
    Superclubber (263 Posts)
    Kommentar vom 23.01.2008 18:56
    Hallo Meli,

    als mein Mann und ich vor 3 Jahren geheiratet haben, war klar, wir wollen Nachwuchs haben, also weg mit der Pille. Anfangs dachte ich nach jedem Monat, JETZT hat es geklappt. Ich weiß nicht mehr wie viele Schwangerschaftstests ich gemacht habe. Anfang letzten Jahres habe ich dann den FA gewechselt weil mir komisch vorkam, dass mein alter FA immer nur meinte, probieren und probieren. Der Neue hingegen hat mich direkt untersucht und festgestellt, das meine Schilddrüse falsch eingestellt war. Also wurde ich mit Medikamenten versorgt. Außerdem hatte er bei der köperlichen Untersuchung einen auffälligen Tastbefund festgestelt, also bis ich im April letzten Jahres ambulant zu einer Laparoskopie ins Krankenhaus gegangen. Dort wurde alles untersucht und durchgespült. Der Befund war ok, sie hatten nichts gefunden. Mein Mann wurde untersucht, auch er war gesund.

    Der Zufall wollte es, dass ich eine neue stressfreiere Arbeitsstelle fand und mir auch ein neues Hobby zulegte. Durch diese ganzen Umstellungen hatte ich gar keine Zeit mehr mir über eine Schwangerschaft oder NIchtschwangerschaft Gedanken zu machen und 8 Wochen später war ich schwanger. Jetzt bin ich im 7. Monat und unsere Tochen soll im April zur Welt kommen.

    Ich hoffe meine kleine Story kann Dir ein bischen Mut machen und Dich beruhigen. Manchmal dauert es einfach etwas länger und ist dann umso schöner.

    Liebe Grüße
    Tine
    Antwort
  • meli-braunwarth@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 24.01.2008 09:31
    Danke für eure zahlreichen antworte. Ihr habt mir echt weiter geholfen, es tut einfach gut mal andere Storys zuhören.
    DANKE
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.