My Babyclub.de
@Silke (August-Mama)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Eintrag vom 22.01.2008 10:48
    Hallo Sandra,

    ja, deine Antwort habe ich gleich gefunden, war aber jetzt ein paar Tage nicht im Netz. Ja klar ist es super, dass es mir so gut geht. Wir freuen uns auch darĂŒber, vor allem mein Mann, weil der Horrorgeschichten von seiner Schwester kennt. Der war es die ganze Schwangerschaft hindurch schlecht. Das kommt wohl eher selten vor, aber bei ihr war es richtig schlimm.
    Ich bin jetzt in der 12 SSW und bin gespannt, wann der Bauch anfÀngt zu wachsen. Bis jetzt ist es nur ein bisschen, so dass die Hosen, die immer wie angegossen gepasst haben, jetzt nicht mehr so bequem sind.
    Ist das auch deine erste Schwangerschaft?
    Weilimdorf, das ist ja wirklich nicht weit weg, da können wir uns mal treffen.

    Bis dann
    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2008 20:00
    Hallo Sandra,

    heute Morgen habe ich dir ganz verstohlen aus der Arbeit geschrieben, als gerade keiner sehen konnte, dass ich mich im Netz befinde. Ja, ich arbeite, bei einem Verlag in Reutlingen. Da bin ich so was wie eine Assitentin im Lektorat, allerdings freiberuflich. Diese Branche ist gerade nicht sehr arbeitnehmerfreundlich. Deswegen gelten fĂŒr mich die gesetzlichen Regelungen auch alle gar nicht, kein Mutterschutz, keine drei Jahre Erziehungsurlaub.
    Ich bin 33. Wir haben fast zwei Jahre warten mĂŒssen, bis es endlich geklappt hatte. Es lag irgendwie an uns beiden, den wirklich Schuldingen konnten wir nicht recht ausmachen (was auch eigentlich ganz gut ist). Wir beide hatten auch nicht gedacht, dass es so schnell noch klappen wĂŒrde. Deswegen hat uns die Nachricht denn doch ganz ĂŒberrascht.
    Stimmungsschwankungen hatte ich schon, vor allem in den ersten Wochen. Ich hatte mir das Kind ja schon seit zwei Jahren gewĂŒnscht und als es dann soweit war, hat mich plötzlich die Angst davor gepackt. Alle diese Fragen ( Bin ich eine gute Mutter, ist es gesund, wird unsere Beziehung ganz anders, wird ĂŒberhaupt alles ganz anders...) sind ĂŒber mich hergefallen und ich dachte wirkilch, jetzt bist du aber verrĂŒckt. Ich hatte damit gerechnet, dass alles pure Freude ist, vor allem, weil ich mir diese Fragen ja alle schon alle davor beantwortet hatte.
    Ja, das mit der Nackenfaltenmessung, der haben wir jetzt auch zugestimmt. Die ist nĂ€chste Woche, aber ehrlich gesagt bin ich mir auch nicht mehr so sicher, ob das so gut war. Wenn da jetzt so ein mittleres Ergebins rauskommt, weder ja noch nein, was macht man dann? Warum hast du das in Möhringen machen lassen, ist das ein Spezialist? Ich lasse es bei meinem Frauenarzt machen, bisher hat er sich als sehr gut erwiesen. Und du wĂŒrdest es nicht mehr machen lassen, weil es irgendwie nichts aussagt oder warum?
    FĂŒr welche Klinik habt ihr euch denn entschieden?

    Ja, mach es gut und bis dann

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 23.01.2008 21:23
    Hallo Sandra,

    ist ja lustig, dass du in der gleichen Branche gearbeitet hast. Auf was hast du denn nun umgesattelt?
    Wie es bei mir weitergeht, weiß ich noch nicht so genau. So fest sitze ich nicht im Sattel, ist also eher wahrscheinlich, dass ich aus dieser Branche herausfliegen werde. Im Lektorat zu arbeiten ist eigentlich auch immer mein Traumberuf gewesen, aber ich habe ihn nach dem Studium nicht wirklich umsetzen können. Vielleicht kann ich von zu Hause aus noch etwas machen, aber ich weiß nicht, wie lange das mein Arbeitgeber mitmachen wird. Ich habe es in der Arbeit noch gar nicht gesagt, das steht mir noch bevor!
    Als zweites Standbein schreibe ich noch fĂŒr eine Lokalzeitung. Das wird wohl eher Bestand haben. Aber mal sehen, es gibt ja noch so viele andere Sachen, die man manchen kann.

    Das mit dem "Schock" verstehe ich nur allzu gut. Obwohl ich zwei Jahre am Kinderwunsch gearbeitet habe, war es auch fĂŒr mich ein Schock.

    Die Nackenfaltenmessung ist nÀchste Woche am Donnerstag dran. Roger kommt schon immer mit, nur hat mein Arzt so unpraktische Sprechzeiten, dass es wahrscheinlich nicht immer klappen wird.

    Und diese Veranstaltungen bei den Kliniken sind solche Massenveranstaltungen? Wir kĂŒmmern uns darum wahrscheinlich erst Ende Februar, Anfang MĂ€rz. Hast du dir eigentlich eine Hebamme genommen? Also jetzt brauch ich eigentlich niemanden, aber fĂŒr nach der Geburt fĂ€nde ich es schon sinnvoll. Eine Hebamme kann einem da sicher ein paar praktische Tipps geben, schließlich sind wir ja totale AnfĂ€nger.
    Wann fÀngt denn dein Mutterschutz an?

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 25.01.2008 18:42
    Hallo Sandra,

    ist ja klasse, dann hast du bald frei und kannst die verbleibende Zeit ganz in Ruhe genießen. Ich habe in letzter Zeit auch keine so rechte Lust mehr zum Arbeiten. Obwohl mir die Arbeit Spaß macht, bin ich mit meinen Gedanken stĂ€ndig woanders. Irgendwie habe ich das BedĂŒrfnis, meine Ruhe zu haben. Aber wahrscheinlich ist es auch nicht schlecht, wenn ich noch arbeite, sonst renne ich nur noch in den BuchlĂ€den in der Schwangerschaftsecke rum oder guck mir Babykleidung an und komme mir doch irgendwie fehl am Platz vor oder Surve den ganzen Tag im Internet.
    Toll, dass deine Kollegen so sehr auf dich aufpassen. Das tut einem dann auch gut, oder?

    Also das mit der Hebamme: Ich weiß leider ĂŒberhaupt nicht, welche hier gut ist und welche nicht. Hab leider niemanden, der mir dazu was sagen kann. Was ich bisher so im Internet recherchiert habe, gibt es auch nicht gerade viele. Eine ganz junge in der NĂ€he und dann noch so eine Hebammenpraxis in Möhringen-Sonnenberg. Keine Ahnung! Wahrscheinlich nehme ich letztere, ich stell mir so eine Hebamme nĂ€mlich eher als mĂŒtterliche Person vor, die mindestens schon 100 Babies auf dem Arm getragen hat....:-)

    Das mit dem Kinderzimmer wird bei uns eher dĂŒrftig aussehen bzw. ich weiß noch ĂŒberhaupt nicht wie es aussehen soll. Wir wohnen zur Miete und fĂŒr einen so kleinen Wurm hat es schon noch jede Menge Platz, aber ein eigenes Zimmer wird er oder sie nicht haben. Wir funktionieren unser BĂŒro, in dem zwei Schreibtische stehen und zwei Computer, zum Kinderzimmer um. Wie, haben wir uns noch nicht ĂŒberlegt.

    Ja dann wĂŒnsch ich dir ein schönes Wochenende. Jetzt wo die Sonne so schön rauskommt, hat man direkt schon FrĂŒhlingsgefĂŒhle.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sillke


    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 27.01.2008 11:25
    Hallo Sandra,

    ja, das ist ein guter Tipp. Bin sowieso nÀchste Woche bei meinem Arzt, dann kann ich gleich mal fragen, ob er so eine Liste von Hebammen hat.

    Nee, auf er Arbeit habe ich noch nichts gesagt, wollte ich diese oder nĂ€chste Woche erledigen. Das fĂ€llt mir in der Tat sehr schwer und ich muss mir auch noch ĂŒberlegen, was ich ihnen anbieten soll.

    Das mit den KindermÀrkten ist eine gute Idee. Irgendwie traue ich mich aber noch nicht so richtig, irgendetwas einzukaufen. Ich will nichts herausfordern. Das einzige, was mein kleiner Knirps schon hat, sind ein paar selbstgestrickte kleine Socken.
    Meine SchwĂ€gerin macht das auch immer so. Sie hat bei einer Kinderkleiderbörse die Kleidungsannahme ĂŒbernommen und darf dafĂŒr frĂŒher als alle anderen schauen, was ihren Kindern vielleicht passt. Sie auf die Weise schon schöne Sachen bekommen. FĂŒr die Kleine, vier Jahre, hatte sie letztes Jahr einen roten Benetton-Mantel erstanden - fĂŒr fast nichts. Das sah wirklich sĂŒĂŸ aus.

    Das Wetter war gestern wirklich traumhaft. Ich war auch spazieren. Eigentlich fahre ich noch gerne Rad und mir macht das auch nichts, aber mein Mann ist da jetzt ein bisschen komisch. Seit ich irgendwann mal erwĂ€hnt haben, dass meine Mutter bei einer Radtour eine Fehlgeburt hatte, will er nicht mehr, dass ich Rad fahre. Dabei passe ich ja immer auf, mache keine Extremtouren, nur das SiebenmĂŒhlental runter und wieder rauf. Das ist eine gemĂ€chliche Tour. Naja, vielleicht kann ich ihm das mit der Zeit auch wieder ausreden.

    Ja, macht es beide gut.

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2008 10:22
    Hallo Sandra,

    ich habe heute meinen Termin. Die ganze Zeit davor war ich eigentlich ziemlich gelassen, da ich das GefĂŒhl habe, dass alles in bester Ordnung ist. Jetzt kribbelts dann aber doch ein bisschen.

    ja, wenn man so Knall auf Fall aufhört zu arbeiten, dann weiß man erst einmal gar nicht, wohin damit. Meist hilft es, sich eine Liste mit allem zu machen, was man noch Schönes tun wollte. In dem Moment, in dem man dann ganz viel Zeit hat, fĂ€llt einem dann nĂ€mlich nichts mehr ein von den tollen Sachen, die man lĂ€ngst mal machen wollte.

    Schwimmen wollte ich auch gehen. Da das Wetter nicht so toll sein soll in den nÀchsten Tagen, werde ich das wahrscheinlich auch tun.

    Also, ich berichte dann heute Nachmittag mehr!

    Bis dann

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2008 15:38
    Hallo Sandra,

    da bin ich wieder. Also, ist alles in Ordnung. Puhhhhhhh!!! Mensch, ich war dann doch ganz schön nervös und das Kind in meinem Bauch hat auch so herumgezappelt. Es hat dann eine ganze Weile gedauert, bis mein Arzt die Nackenfalte ĂŒberhaupt in der richtigen Position hatte. Unter einem Millimeter, hat er gemeint, und es sei auch sonst alles dran. Alles palletti... und mir ist schon ein Stein vom Herzen gefallen.
    Ganz schön groß ist das Menschlein geworden, man hat richtiggehend ein Gesicht gesehen. Es war irgendwie viel "kompakter" als beim letzten Mal, so menschenĂ€hnlicher. Das war schon faszinierend. Komisch ist dann doch, dass man so das Skelett sieht, die WirbelsĂ€ule und all so was.
    Über das Geschlecht hat er sich nicht ausgelassen, es sei nicht eindeutig. Ich wollte es sowieso noch nicht wissen.
    Mein Mann war leider nicht dabei, hatte dann doch noch ein paar Meetings reinbekommen und konnte dann nicht mit. Aber er hat wirklich was verpasst.

    Ich hoffe, dir geht es gut und ich freue mich schon auf deine Antwort.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 01.02.2008 10:57
    Hallo Sandra,

    ich bin immer noch ganz happy. Ich glaube, ich habe mich gestern so richtig in das MĂ€uschen in meinem Bauch verliebt. Das war einfach faszinierend, vor allem habe ich so ĂŒber das Gesicht gestaunt, ĂŒber die GesichtszĂŒge, die man schon erahnen konnte (Bildchen gab's leider nicht). Beim ersten Ultraschall konnte man da ja noch ĂŒberhaupt nichts sehen.
    Wir haben ansonsten keine Tests mehr geplant außer so einem sehr ausfĂŒhrlichen Ultraschall in der 20. Woche.
    Also ich habe ja auch das sichere GefĂŒhl, dass es ein Junge ist. Ich versuche mir manchmal einzureden, nein, das ist ein MĂ€dchen, aber das halte ich meist nicht lange durch, irgendwie sagt mir etwas, dass das nicht stimmt. Bin mal gespannt, ob ich tatsĂ€chlich richtig liege mit dieser Vermutung. Das Geschlecht wollte ich gestern sowieso nicht wissen. Ich dachte mir auch, es reicht, wenn man es in der 20. Woche erfĂ€hrt, dann ist es wenigstens einigermaßen sicher. Aber, wie gesagt, es wird ja sowieso ein Junge :-)

    Das Hebammen bzw. Geburtsvorbereitungskurs-Problem wĂ€lze ich immer noch mit mir herum. Das Haus der Familie kenne ich und ich habe mir schon ĂŒberlegt, ob ich da den Kurs machen soll. Gestern habe ich dann bei meinem Frauenarzt noch Info-Material mit. Sie hatten aber keine Liste von Hebammen im Umkreis, nur so regionale Ausgaben von Zeitschriften wie Eltern. Da standen dann Kliniken im Raum Stuttgart drin und ein paar Hebammen. Jetzt bin ich ungefĂ€hr um zwei Namen reicher und weiß immernoch nicht, wie ich auswĂ€hlen soll.
    Wie hast du das gemacht? Bist du zu den Hebammen hin und hast sie dir angeschaut, ob sie auf deiner WellenlĂ€nge liegen oder nicht? Oder hast du einfach einen Tipp bekommen? Und wie ist das dann? Geht man dann zu der Hebamme parallel zu den Arztterminen? Außerdem will ich nicht in so einer esoterischen GV landen. Wahrscheinlich rufe ich ĂŒberall mal an.

    Schön, dass es dir gut geht. Warst du schon schwimmen? Ich will heute ein bisschen Planschen gehen.

    Mach's gut.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 03.02.2008 14:01
    Hallo Sandra,

    Ich hoffe, du hast das traumhafte Wetter ebenso genossen wie ich. Ist wirklich klasse: die Sonne ist schon richtig stark und warm. Wir waren heute drei Stunden spazieren zum Katzenbacher Hof.
    Gestern war ich dann auch schwimmen. Aber es war schon irgendwie ein bisschen komisch. Ich hatte irgendwie so ein anderes "BauchgefĂŒhlt", es hat beim Schwimmen an einer Stelle gezogen, an der es das sonst nicht tut. Scheinbar sind da die Muskeln auch nicht mehr so, wie sie mal waren.
    Wie war es bei dir? Wie ist das so, mit Bauch zu schwimmen?

    Also das mit den Hebammen mache ich wahrscheinlich auch so. Ich telefonieren mal alle an und bei zweien laufe ich vielleicht mal vorbei. Eine bodenstÀndige Frau, die einem ganz handfeste, praktische Tipps geben kann, das wÀre mir auch am liebsten.
    Wahrscheinlich hÀngt es dann auch davon ab, wann wer seine Kurse anbietet. Mein Mann will da nÀmlich schon auch mit.

    Ja, das wĂ€re fĂŒr dieses Mal alles.
    Bis dann

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2008 10:24
    Hallo Sandra,

    auf der Arbeit wissen sie jetzt Bescheid. Meine Chefin hat auch ganz gut reagiert. Es war aber wirklich ein ungĂŒnstiger Tag, um es zu sagen, aber sie wĂ€re nĂ€chste Woche nicht da gewesen und noch eine Woche damit warten, das wollte ich nicht. Es war mal wieder soviel Trubel, dass ich gar nicht wusste, wann ich jetzt mit ihr reden sollte. Aber jetzt ist es raus und das ist auch gut so.
    Ich hab inzwischen ein paar Hebammen angerufen, aber meist nur den AB drangehabt. Jetzt warte ich auf RĂŒckrufe. Bei der Hebammenpraxis gibt es zwei Kurse, der eine ist leider an einem Mittwoch (und da habe ich meinen Spanisch-Kurs) und der andere ist ziemlich spĂ€t, letzter Termin wĂ€re zwei Wochen vor Termin. Gut an den Kursen ist aber, dass die Partnertermine immer an einem Samstag sind.
    Ja, bei dir geht es jetzt so langsam auf die Zielgerade, gell? Ist dann wahrscheinlich alles ziemlich aufregend.
    Hast du eigentlich mal von deinem Baby getrĂ€umt? Mir ist es jetzt schon zweimal passiert. Ganz am Anfang habe ich ein Kind vor meinen Augen gehabt, dass ganz schwarze Haare hatte (kann eigentlich nicht sein, dass er so schwarze Haare haben wird). Jetzt vorgestern habe ich getrĂ€umt, wir wĂ€ren einkaufen und es gab kleine Kakteen in so kleinen Töpfen im Angebot. Mein Mann war ganz hingerissen und hat lauter kleine Töpfchen in den Wagen gepackt, weil der Kleine alle diese Kakteen kennenlernen sollte. (Mein Mann ist weder großer Pflanzenfreund, noch Kakteen-Fan). Der Kleine saß jedenfalls vorne im Wagen und hat so rausgespitzt. Ich habe mich immer zu im runtergebeugt und seine sĂŒĂŸe Stupsnase geknufft. Die Nase hatte es mir besonders angetan, schwarzhaarig war er dagegen nicht mehr.

    Ja, dann mach`s gut und genieße das schöne Wetter am Wochenende.

    TschĂŒss

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 14.02.2008 09:39
    Hallo Sandra,

    meine GĂŒte, da ist eure Kleine ja wirklich gewachsen. Schön, dass alles bestens lĂ€uft bei dir. Wie spĂŒren die das CTG, drĂŒckt das so auf den Bauch? Tja, ich frag so blöd, weil ich noch keine Ahnung habe. Und warum macht man diesen Zuckertest erst so spĂ€t?
    Ich versag mir ja zur Zeit zu viel SĂŒĂŸes, weil ich immer ein bisschen Respekt vor diesem Schwangerschaftsdiabetes habe. Eine meiner ehemaligen Schulkameradinnen, auch super schlank, hat das bekommen. Bei ihr musste man das Kind frĂŒhzeitig holen.
    Aber ich merke immer, dass ich noch fast nichts zugenommen habe. Das bestĂ€rkt mich dann, dass so ab und an was SĂŒĂŸes nicht schlecht sein kann. Ich bin totaler Schockoladen-Fan, vor allem fĂŒr ganz Schwarze.
    Die Hebammensuche ist sozusagen abgeschlossen. Es kam dann noch das Problem auf, dass im August ja volle Ferienzeit ist. Eine Hebammen, auf die ich eigentlich gezĂ€hlt hatte, weil sie direkt im Ort ist, hat gleich abgelehnt, mich zu nehmen, weil sie dann die Nachsorge nicht machen kann. Also ist die Praxis doch ganz gut und da gibt es jetzt noch einen Kompaktkurs fĂŒr Paare, der praktisch an einem Wochenende abgehandelt wird. Die Hebamme meinte, dass die meisten mit diesem Kurs zufrieden seien. Das ist ĂŒbrigens eine Hebamme, die im Rober-Bosch als Beleghebamme arbeitet, Sieglinde JĂ€ger. Ich könnte dann, wenn ich wollte, nur mit ihr die Geburt durchfĂŒhren. Wenn wir auf der gleichen WellenlĂ€nge liegen, ĂŒberleg ich mir das vielleicht.
    Ansonsten hat mir mein FA drei Kliniken empfohlen: Ostfildern-Ruit, Charlottenhaus in Stuttgart-SĂŒd und Bad Canstatt - alles Kliniken, die ich vorher gar nicht kannte und auf die ich gar nicht gekommen wĂ€re. Die schauen wir uns dann eben mal Anfang MĂ€rz an.
    Heute ist wieder Baby-Rendez-vous, aber nur normale Vorsorge.

    Bis dann

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2008 21:16
    Hallo Sandra,

    hoffe, dir geht es gut. Bei mir ist alles in Ordnung. Es gibt nicht viel Neues, außer dass ich jetzt wirklich merklich mehr Hunger habe. Muss mir zur Arbeit jetzt immer eine Ration MĂŒsli-Riegel mitnehmen.
    Mein Arzt hat mir dieses Charlottenhaus jetzt nochmals wĂ€rmstens ans Herz gelegt. Er sei neulich dort gewesen und die hĂ€tten alles ganz neu gemacht. Ich glaube der Vorteil daran wĂ€re, dass das eher eine kleine Abteilung ist, kein so ein Massenbetrieb. Das liegt im Stuttgarter SĂŒden auf der Höhe, dort ungefĂ€hr, wo die alte Straßenbahn 15 raufgefahren ist.
    Am Wochenende waren wir in MĂŒnchen bei meiner SchwĂ€gerin. Sie hat auch noch einige Anziehsachen, so dass schon mal ein Grundstock vorhanden ist. Meine SchwĂ€gerin hĂ€lt sich jedenfalls mit RatschlĂ€gen aller Art ziemlich zurĂŒck, was meine Mutter nicht so tut. Sie erzĂ€hlt mir andauernd Kindergeschichten von irgendwelchen Bekannten und verpackt dann darin geschickt die verschiedensten RatschlĂ€ge, also alles, was man auf keinen Fall tun sollte. Das nervt ein bisschen, aber so sind MĂŒtter halt.
    Ansonsten warte ich sehnlichst darauf, dass ich das WĂŒrmchen endlich spĂŒre. Manchmal, wenn ich in der Nacht wach liege, habe ich es mir auch schon eingebildet. Kann schon sein, dass da was war, ich weiß halt nicht, ob es sich tatsĂ€chlich so anfĂŒhlt.
    Gehst du noch Schwimmen?
    Im Heslacher Hallenbad bieten sie Schwangerschaftsgymnastik an. Das finde ich ziemlich gut und habe vor, das zu machen, dann habe ich auch noch etwas, was regelmĂ€ĂŸig fĂŒr Entspannung sorgt.

    Tja, also bis dann

    Silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 29.02.2008 10:15
    Hallo Sandra,

    wie geht es dir? Seit dieser Woche spĂŒr ich mein WĂŒrmchen, ist schon ein irres GefĂŒhl., dass sich da einer im eigenen Bauch selbstĂ€ndig macht. So langsam kneifen die Hosen auch etwas. habe mir jetzt schon zwei Hosen auf Ebay ersteigert. Das Zeug ist im Laden ja so teuer. Von H&M-Hosen habe ich mir sagen lassen, dass das Gummi von denen schon ziemlich schnell ausleiern kann. Außerdem brauch ich noch keine Hose mit solch einem Mega-Gummi-Band.
    Wie sieht es bei dir aus? Hast du deine RĂŒckenschmerzen ein bisschen im Griff?
    Was machst du eigentlich danach, willst du weiterarbeiten oder nimmtst du Elternzeit?

    Bis dann

    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2008 10:14
    Hallo Sandra,

    ich hoffe, dir geht es gut? Bei mir ist soweit alles in Ordnung. Ein bisschen Ärger in der Arbeit, weil bei einem Projekt ein Fehler passiert ist und sich meine Chefin ordentlich im Ton vergriffen hat. Was mit meiner Arbeit im Verlag nach der Geburt sein wird, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich habe angeboten, dass ich von zu Hause aus arbeiten kann, aber sie werden dann trotzdem jemand einstellen mĂŒssen und da wird es fĂŒr mich dementsprechend weniger werden. Ich möchte die erste Zeit schon zu Hause bleiben und mich um unseren Spatz kĂŒmmern, könnte ihn glaube ich nicht nach einem halben Jahr schon weggeben. Naja, es wird sich schon was finden und ich kann auch wieder was anderes machen. Meine Zeitung, fĂŒr die ich auch schreibe, bleibt mir ja noch. Vielleicht reicht das dann auch.
    Eigentlich wollten wir gestern zum Info-Abend nach Canstatt, aber mein Mann hat es nicht rechtzeitig aus der Arbeit geschafft. Naja, nÀchsten Montag ist noch ein Termin, dann aber auf jeden Fall, auch ohne Mann, wenn es sein muss.
    Inzwischen habe ich erfahren, dass das Charlottenhaus ausschließlich mit Belegehbammen arbeitet. Die stellen sich dann vor und man kann sich eine raussuchen ... auch nicht schlecht.
    Meinen Zwerg spĂŒre ich bei der Arbeit immer mehr als in der Freizeit. Das ist schon heftig, letzte Woche, als so viel zu tun war, habe ich ihn viel heftiger gemerkt als jetzt am Wochenende. Wie sich das alles schon auf das Baby ĂŒbertrĂ€gt...
    Wann ist eigentlich dein Termin? Wie viele Wochen hast du noch?
    Mit den RĂŒckenschmerzen, da gibt es doch auch was, womit man den Bauch ein bisschen hochbinden kann, damit das Kreuz entlastet wird. Ja, aber letztlich muss man da wahrscheinlich durch, das Gewicht lĂ€sst sich halt nicht wegzaubern.

    Also, noch eine gute Zeit und ich hoffe, dass ich morgen nicht in einem Schneechaos stecken bleibe.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 19.03.2008 10:45
    Hallo Sandra,

    jetzt wollte ich uns doch noch mal von dem abgefallenen Posten im Forum nach oben holen. Wahrscheinlich hast du aber gerade andere Sorgen und zÀhlst vermutlich schon die Tage.
    Wir waren letztens in Cannstatt in der Klinik. Hab mir das irgendwie anders vorgestellt, irgendwie grĂ¶ĂŸer. Außerdem haben die nur zwei Wannen und drei KreißsĂ€le, d.h. man muss unter UmstĂ€nden auf die Wanne warten, bis sie frei wird. Irgendwie hat es mir nicht richtig spontan zugesagt.
    Jetzt habe ich gesehen, dass im Marienhospital gerade vor einem Jahr alles neu gemacht wurde. Das will ich mir jetzt doch auch nochmal anschauen. Außerdem bieten die da Schwangerenschwimmen an ... das finde ich klasse. Wollte ich sowieso machen, aber der Kurs im Heslacher Bad liegt zeitlich so blöd. Jetzt bin ich wirklich glĂŒcklich, diese Alternative gefunden zu haben.
    Übrigens, war wieder bei der Vorsorge und dabei kam raus, dass es ein Junge ist. Das hat total zu meinem GefĂŒhl gepasst, wir haben ja sowieso nur noch von "ihm" gesprochen.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2008 10:44
    Hallo Sam,

    schön, von dir zu hören.
    Das mit der Akkupunktur will ich auch machen. Ich will irgendwie alles versuchen, damit ich diese PDA nicht machen lassen muss, denn das ist fĂŒr mich eine schreckliche Vorstellung, diese Nadel zwischen die Wirbel gesetzt zu bekommen. Das ist eigentlich das einzige, wovor ich (bis jetzt... ich kann ja gut reden :-) wirklich Angst habe.
    Ist wahrscheinlich auch gut, dass man am Ende dann auch genug hat und endlich will, dass es los geht. Dann kann man das vielleicht auch eher als Befreiung erleben. Naja, ich red halt so, weiß ja auch nicht, wovon ich da rede.
    Wir sind gerade wieder heflig mit der Namenssuche beschĂ€ftigt, seit wir wissen, dass es ein Junge wird. Übringes habe ich es tatsĂ€chlich selbst gesehen auf dem Monitor. Ich hatte mir gleich gedacht, das ist doch jetzt zwischen den Beinen und da ist doch so was wie ein kleiner weißer Strich. Mein Arzt fragte dann auch prompt, ob ich es wissen will und dann haben wir fast gleichzeitig gesagt, das es ein Junge ist. Beim Jungen ist das auch fĂŒr den Laien einfacher zu sehen, beim MĂ€dchen stell ich mir das auch schwierig vor.
    Dummerweise habe ich mir jetzt noch eine ErkĂ€ltung oder fast Grippe eingehandelt und bin erst mal eine Woche lang daheim geblieben. Jetzt hab ich natĂŒrlich auch meinen Mann angesteckt, der mich so lieb gepflegt hat die ganze Zeit. Der Arme muss jetzt wahrscheinlich ĂŒber Ostern ins Bett liegen.

    Euch schöne Feiertage und erzÀhl von der Akkupunktur. Das sind doch glaube ich nur vier Termine. Schon eigenartig, dass so wenig Sitzungen so viel bringen sollen.

    Bis dann
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2008 20:58
    Hallo Sandra,

    hÀlst du noch tapfer durch?
    Ich dachte ja auch, dass ich ohne ErkÀltung durchkommen, aber jetzt hatte es mich doch erwischt und das ganz schön heftig. Das war schon so eine Art Grippe, jedenfalls hat es mich lange nicht so gebeutelt und normalerweise habe ich ein ganz gutes Immunsystem.
    Einen Namen haben wir noch nicht. FĂŒr ein MĂ€dchen stand der Namen schon fest, aber fĂŒr einen Jungen tun wir uns schwer. Jeder hat so seine Favoriten, aber wir können uns nicht einigen. Aber wir setzen uns noch nicht unter Druck, haben ja noch Zeit. Das wird schon irgendwie reifen.
    Zur Zeit mach ich mir eher Gedanken wegen einer blöden Geschichte, die bei uns im Bekanntenkreis passiert ist. Ein gut befreundetes PĂ€rchen hat vor einem Jahr auch ein Kind erwartet und sie hatte in der 25. Woche ganz plötzlich eine FrĂŒhgeburt. Das Kind hat nur einen Tag gelebt, die Lungen waren noch nicht reif genug. Das war ein ziemliches Drama und das PĂ€rchen hatte damals alle Kontakte zu Freunden abgebrochen. Selbst heute haben wir keinen normalen Kontakt mehr zu ihnen. Mir hĂ€ngt diese Geschichte schon im Kopf und ich hab schon nach Infos gesucht, wie man das verhindern kann. Jedenfalls fieber ich jetzt dann doch dieser 25. Woche entgegen und hoffe, dass ich drĂŒber wegkommen. Ist natĂŒrlich blöd, sich verrĂŒckt zu machen, das weiß ich auch, aber man bekommt es halt nicht aus dem Kopf.

    Falls du hier bald nicht mehr im Forum bist, zumindest fĂŒr eine oder zwei Wochen, dann wĂŒnsche ich dir, dass alles gut lĂ€uft, dass alles so wird, wie du es dir vorstellst und das es natĂŒrlich eine ganz leichte und schnelle Geburt gibt.

    Mach es gut

    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 04.04.2008 17:50
    Hallo Sandra,

    hab gerade kurz bei den April-Mamis gespickt, ob du noch da bist. Aber scheinbar ist es noch nicht losgegangen bei dir.
    Wir waren gerade ein paar Tage in der Schweiz, das war richtig schön.
    Ja, du hast Recht, die Angst sitzt einem tatsĂ€chlich immer im Nacken, obwohl es bei mir jetzt nicht so schlimm ist. Meine Mutter hat mich beruhigt, sie hĂ€tte auch keine FrĂŒhgeburt gehabt. Das ist natĂŒrlich völlig unlogisch, weiß man, ob sich so was vererbt, aber irgendwie hat mir das geholfen.
    Ihr erwartet doch ein MĂ€dchen. Dann kannst du mir ja mal eure nun nicht mehr gebrauchten Jungennamen verraten. Diese NamensbĂŒcher sind in der Tat seltsam. Da kann man mehr als die HĂ€lfte streichen. Es stehen so abartige Namen drin. Aber zur Zeit geht ja auch der Trend zu ziemlich ausgefallenen Namen. Ich will auf jeden Fall keinen Namen, bei dem sich jeder fragt, woher wir das den haben. Auch keinen zu auslĂ€ndischen, die klingen zwar alle toll, aber irgendwie finde ich, passt das dann doch nicht. Spanisch Namen finde ich ja immer klasse, aber das geht halt nicht wirklich.

    Ja, ich hoffe, du hast es bald geschafft. Dann kann das Abenteuer Baby endlich beginnen.

    Bis dann
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 06.04.2008 20:50
    Hallo Sandra,

    das Wochenende war trotz Regen ganz schön bei uns. Wir waren heute in der Pop-Art Ausstellung in der Staatsgalerie, das war ganz interessant, aber auch ziemlich voll.
    Bei euch ist das Wochenende sicher mehr durch das Warten auf den großen Moment geprĂ€gt. Lass dich aber nicht verrĂŒckt machen, wenn sie alle um dich herum schon entbunden haben, es lĂ€uft halt bei jeder anders ab.
    Mit den Namen sind wir gerade bei Ben, Manuel, Julian, Tobias - das ist gerade die engere Auswahl. Wir reden immer mal wieder darĂŒber und dann kramt jeder fĂŒr sich in seinem Hirn herum, mit was er sich eventuell anfreunden könnte. Mein Favorit ist gerade Manuel. Bei Jonas war ich auch schon, aber das ist gerade so Mode.
    Im Charlottenhaus bzw. Marienhospital waren wir noch nicht, hat zeitlich gerade nicht reingepasst.
    Ansonsten werde ich, wenn ich in den Spiegel schauen, mir auch immer fremder - mit diesem Bauch. Ist schon auch ein wenig unheimlich, wie der Körper sich so verÀndert. Gut zu wissen, dass das nicht auf Dauer ist.

    Also, dann wĂŒnsche ich dir noch eine Portion Geduld.

    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 28.04.2008 09:59
    Liebe Sandra,

    herzlichen GlĂŒckwunsch zu eurer Prinzessin. Vor allem ist es schön, dass sie gesund ist. Außerdem klingt das bei dir so, als ob ihr schon ganz gut alles im Griff habt. Das wĂ€re ja toll!
    Ich bin jetzt endlich in der 26. Woche, jetzt hat er wenigstens schon eine Überlebenschance.
    Ich bin von meinem Bekanntenkreis leider nur ĂŒble Geschichten gewohnt. Von dem einen PĂ€rchen, dass letztes Jahr sein Kind in der 24. Woche verloren hatte, habe ich schon geschrieben. Wir waren jetzt erst wieder bei ihnen zu Besuch. Sie ist wieder schwanger, hatte aber schon in der 20. Woche leichte Wehen. Jetzt ist bei ihr der Muttermund zugenĂ€ht worden. Eine andere Bekannte hatte letztes Jahr auch eine FrĂŒhgeburt, das Kind kam aber durch. Jetzt war sie zum dritten Mal schwanger, und offenbar hatte sie letzte Woche schon wieder eine FrĂŒhgeburt in der 26. Woche.... also, ich bin ganz froh, wenn ich auch normale Geschichten zu hören bekomme, das macht einen schon ganz wuschelig. Bei mir ist aber soweit alles bestens!
    Wie war die Geburt bei dir? Haben sie dich geschnitten und hattest du eine PDA? Bin ein bisschen neugierig.
    Wir haben uns jetzt fĂŒr das Charlottenhaus entschieden. Wenn es zu frĂŒh kommt, dann Canstatt. Beim Info-Abend im Charlottenhaus ging es viel entspannter und lockerer zu. Die beiden anwesenden Ärtzte kannten sich bestens und haben Witze gerissen, die Hebammen waren auch da, leider nicht alle. Man kann sich ja dort eine Beleghebamme nehmen. Die KreissĂ€le sind auch neu und auch nicht unbedingt grĂ¶ĂŸer oder kleiner als in Canstatt. Leider gibt es auch nur zwei Wannen, aber dort gibt es ja auch weniger Geburten. Ich fĂŒhle mich auf jeden Fall wohler mit dieser Entscheidung. Ist auch eine wunderschöne Lage am Hang in einer wunderschönen alten Villa.

    So, ich glaube, das reicht jetzt fĂŒrs erste.

    Liebe GrĂŒĂŸe, auch an deine Julie
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 03.05.2008 10:58
    Hallo Sandra,

    hab mir jetzt in dieser Woche meine Beleghebamme ausgesucht, den Arzt werde ich dann auch noch vorher kennenlernen bzw. der war auch schon beim Info-Abend da und mir erschien er eigentlich sympathisch. Bin ganz happy und gespannt, wie meine Hebamme ist. Ich will ab jetzt dann auch die Vorsorge abwechselnd bei ihr machen. Sie ist schon etwas Àlter, wirkte ganz ruhig und hat glaube ich wirklich viel Erfahrung.
    Ja, das mit den schrecklichen Geschichten ist blöd. Inzwischen habe ich wieder mehr Abstand und bin eigentlich ganz entspannt. StĂŒrze mich auch immer mehr und mit viel Spaß in Babyvorbereitungen. Inzwischen hat es sich auch in meiner Nachbarschaft herumgesprochen. Unsere direkte Nachbarin hat uns schon einiges angeboten vom Kinderwagen bis zur Kraxe. Und eine andere Nachbarin hat ĂŒber sie von meiner Schwangerschaft erfahren, jetzt hat sie mir eine ganze Kiste Baby-Klamotten vorbeigebracht. Das sind so 70 Teile, die jetzt alle bei uns im Wohnzimmer liegen, und ich weiß nicht, ob ich das alles brauche. Ist schon in unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen, aber ich kann gar nicht abschĂ€tzen, was das Kind so braucht. Wieviele Strampler verbraucht ihr gerade so am Anfang?

    Nochmal zur Geburt. Wenn du sagst, du bist gerissen, dann hat keiner nachgeholfen, sondern es ist von alleine eingerissen, oder? Gibt es sonst noch einen Tipp, den du geben kannst? Was hast du gegessen wÀhrend der Geburt und was hat sich da als brauchbar erwiesen?

    Stillen wĂŒrde ich auch gerne. Meine Hebamme ist auch Stillberaterin, sie wird mir hoffentlich helfen können. Meine SchwĂ€gerin hat beide Kinder ein Jahr lang gestillt, bei ihr war es gar kein Problem und sie fand es ungeheuer praktisch, weil man ja immer alles gleich dabei hat.

    Ja, ich wĂŒnsch euch eine gute Zeit und dass es weiterhin so gut lĂ€uft.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 03.05.2008 11:02
    Ach ja, zum Namensproblem: Wir sind inzwischen bei drei Namen angelangt, auf die wir uns einigen könnten - Florian, Manuel und Julian. Letzterer ist gerade Favorit. Wir machen uns gerade den Spaß und nennen den Kleine je nach Laune mal so und mal so. Dann kramt jeder von uns von irgendwoher immer mal wieder ganz andere Namen hervor, wir landen aber dann doch wieder bei den dreien. Irgendwie fĂ€hrt man sich dann doch fest :-)

    Machs gut
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 09.05.2008 09:07
    Hallo Sandra,

    ist wirklich lieb von dir, dass du mir noch so umfangreich schreibst. Dabei hast du doch gerade ganz anderes zu tun.
    Du hast schon recht, wenn ich die ganzen Babyklamotten so sehe, dann erscheint mir auch noch alles zu Irreal. Manchmal ertappe ich mich auch noch bei dem GefĂŒhl, dass ich mir plötzlich bewusst werde, tatsĂ€chlich schwanger zu sein, dabei ist es nun wirklich nicht mehr zu ĂŒbersehen. Allerdings hĂ€lt sich mein Bauch wohl noch in Grenzen.
    Mein Arzt hat mir letztes Mal jetzt schon gesagt, dass unser Kleiner immer noch in Beckenlage ist. Er meinte, ich sol mal diese Übung mit der BrĂŒcke machen. So wie er es mir gezeigt hat, klappt das aber gar nicht. Hab jetzt eine andere Methode herausgefunden. Allerdings ist ja noch Zeit, dass er sich dreht. Das komische ist nur, dass mein Arzt sonst mit allem sehr cool und gelassen ist. Und wenn er dann mal auf etwas reagiert, dann hat man schon das GefĂŒhl, dass das jetzt wirklich seine Berechtigung hat. Der Kleine liegt jetzt halt schon zum dritten Mal mit dem Kopf nach oben. Wahrscheinlich muss man ihm die Lage mal etwas ungemĂŒtlich machen. Naja, wenn er sich nicht dreht, dann halt nicht. Ist ja nicht ganz so schlimm, heutzutage. Ich muss öfters dran denken, wie es den Frauen frĂŒher erging, da war so etwas ja schon fast wie ein Todesurteil.

    Ja, wir machen einen Paarkurs, einen Wochenendkurs. Der ist nÀchste Woche und wir sind schon gespannt. Muss meinem Mann vielleicht noch mal kurz vorlesen, welche Phase so eine Geburt hat, damit er nicht ganz unwissend ist.

    Also, die Teebeutel legt man auf die Brustwarzen, oder? Das mit dem Kohl habe ich auch schon gehört (bin ich ja direkt an der Quelle hier, auf jedem Feld steht feinstes Spitzkraut :-), aber was ist gewalkt?

    Hoffe, euch drei geht es gut! Hast du noch deinen Mann an der Seite, oder geht er schon wieder arbeiten?

    Liebe GrĂŒĂŸe
    silke
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2008 11:08
    Hallo Sandra,

    ich hoffe, euch drei geht es gut. Wir haben uns jetzt am Wochenende zumindest theoretisch mit dem Thema Geburt auseinandergesetzt. Ehrlich gesagt hab ich den Eindruck, dass wir ein bisschen wenig gemacht haben. Wir haben halt viel geredet, wir konnten viele Fragen stellen, da war auch viel neues dabei und viel Hilfreiches, aber das praktische kam irgendwie zu kurz. Sag mal, ist es das wirklich ... die Atemtechnik besteht nur daraus, tief in den Bauch einzuatmen und dann die Luft langsam rauszulassen ĂŒber den leicht geöffneten Mund. Wir haben das vielleicht fĂŒnf Minunten gemacht und das warÂŽs. Ihr habt da bestimmt mehr gemacht.
    Ich werd wohl meine Beleghebamme noch fragen, was es da noch fĂŒr Übungen gibt, damit ich das noch ein bisschen trainieren und besser verinnerlichen kann.

    Ansonsten geht es uns gut. Mein kleiner Untermieter hat inzwischen eine ganz fiese Stelle zum Treten gefunden, so in die Seite rein, kurz unter den Rippen. Mich kann man an der Seite sowieso perfekt kitzeln und von innen ist das der gleich Effekt. Ich zuck jedesmal richtig zusammen.

    Was gibt es bei dir neues? Habt ihr euch schon aufeinander eingespielt?

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 25.05.2008 09:45
    Hallo Sandra,

    hoffe, dir geht es gut.

    Bin inzwischen auch schon wieder beruhigter, was unseren bereits absolvierten GVK angeht. Ich hatte ja den Eindruck, wir haben wenig Praxis gemacht, und da hatte ich schon Angst irgendwas verpasst zu haben. Dank deiner Antwort und den Aussagen von meiner SchwÀgerin bin ich jetzt aber beruhigt. Scheinbar macht man in anderen Kursen auch nicht mehr Praktisches.
    Der Kurs hat bei uns bzw. bei meinem Mann jetzt aber die Baby-vorbereitungen forciert. Jetzt am langen Wochenende hat er schon den Wickeltisch zusammengebastelt. Wir haben einfach einen Schreibtisch umgebaut. KostenmĂ€ĂŸig hat das nicht so viel gebracht, da gibt es ja auch billige Wickeltische, aber meinem Mann hat das Spaß gemacht. Das war sozusagen sein Beitrag und auch seine Möglichkeit, sich ein bisschen einzufĂŒhlen. Hat er aber richtig toll gemacht, sieht vielleicht fĂŒr Außenstehende ein bisschen witzig aus, aber er hat die Regalbretter und die Wickelauflage ganz toll abgerundet und mit so einem Lack gestrichen, der keine Lösungsmittel hat .. also fĂŒr Kinder geeignet. Jetzt sieht die eine Seite unseres BĂŒros tatsĂ€chlich schon nach "Baby" aus. Ist ein schönes GefĂŒhl und doch noch irgendwie seltsam.

    Jetzt habe ich nur noch eine Woche zu arbeiten und dann ... ich fĂŒhle mich wie vor so einem Freischuss, so einer Fahrt auf die Rampe und dann fliegt man .. nur weiß man nicht wohin. Wie es mit meiner Arbeit weitergeht, weiß ich schließlich auch ĂŒberhaupt nicht. Ich setze nicht allzu große Hoffnungen in meinen Verlag.

    Und du? Das klingt nicht ganz so begeistert mit dem Stillen. Habt ihr mit eurer Maus schon erste AusflĂŒge nach "draußen" gemacht? Und sind die ganzen Verwandten zum Baby-gucken schon angetanzt?

    GrĂŒĂŸe

    Silke
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.