My Babyclub.de
Bei uns soll es wohl nicht sein?! Und bei Euch ???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Annie111
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 27.02.2008 22:15
    Hallo Ihr Lieben !
    Ich bin nun zum dritten Mal hier im Forum. Zu aller erst immer schwanger und dann... mußte ich mich immer mit einer Fehlgeburt verabschieden. Trotz alle dem zieht es mich immer wieder hier her und ich würde gern ein neues Forum eröffnen: Nämlich für die Mammis die es gerne geworden wären , aber es aus irgendeinem Grund nicht hat sein sollen. Ich glaube das auch wir hier willkommen sind. Ich freue mich total über werdende Mammis;schließlich war ich auch 3x eine. Aber ich würde gern mit Frauen und auch gern mit Männern "sprechen" die es immer wieder versuchen so wie wir, und es immer wieder nicht klappt. Nicht das ich andere ausladen möchte bei denen es dann irgendwann mal geklappt hat, aber ich persönlich kann es, ehrlich gesagt, nicht ertragen wenn ich lesen muß: hatte auch ne Fehlgeburt und nun bin ich glückliche Mutter eines Kindes.
    Ich kann von mir sagen das es super schwer ist zum einen überhaupt wieder schwanger zu werden und zum anderen die Angst zu ertragen :was ist wenn es wieder geklappt hat, was mache ich falsch ? Behalte ich es diesmal ????
    Vielleicht geht es ja draußen in dieser weiten Welt einigen ähnlich und Ihr möchtet darüber schreiben. Ich brauche mittlerweile sehr die Kommunikation mit anderen Gleichgesinnten; vielleicht geht es Euch ja auch so ??
    Liebe Grüße an Euch alle !
    Annie
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2008 12:04
    Hallo Annie
    Zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass deine Geschichte mich sehr berührt hat, und dass es mir sehr leid tut. Man erlebt wirklich manchmal Momente im Leben, die nicht einfach zu ertrage sind.
    Ich haber zwar nicht das Gleiche wie du erlebt, jedoch klappt es bei uns auch irgendwie nicht mit dem Nachwuchs und das tut mir auch unendlich weh. Mein Mann und ich versuchen jetzt seit etwas mehr als 3 Jahren Nachwuchs zu bekommen jedoch ohne Erfolg bis jetzt. Es gibt Tage an denen könnte ich dauernd nur heulen, an anderen schreien und dann schöpft man irgendwie aber neuen Mut und jeden Monat wird die neu erschöpfte Hoffnung wieder zerstört.Jeder um uns herum bekommt nachwuchs (verteh mich nicht falsch, ich freue mich für diese Menschen, jedoch ist es manchmal wirklich schwer damit umzugehen).Manchmal bin ich nur noch resigniert und abgestumpft. Dann kommen Fragen auf "Wieso wir, ..." doch schlussendlich bleibt einem nichts anderes übrig, als mit seinem Schicksal zu leben und das tut weh. Es ist mittlerweile soweit, dass ich mich überhaupt nicht mehr traue zu hoffen. Aufmunternde Worte von Leute tun einem sogar schon weh, obwohl sie es nur gut meinen (hab' Geduld, gib die Hoffnung nicht auf, setzt euch nicht unter druck, ...) Ich bin auch oft am Verzweifeln und suche auch Menschen, die diese Gefüle verstehen können.

    Patricia
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2008 21:53
    Liebe Anni,
    auch ich hab nicht dasselbe erlebt wie Du, dennoch wünsche ich Dir viel Kraft und alles, alles Gute, eine Aufwärtsbewegung nach den Schicksalen!!!
    Liebe Patricia,
    ich kann Dich gut verstehen, Deine Geschichte klingt ähnlich wie meine. Nur dass meine "ein positives Ende" hat - genau das, was Ihr beide nun sehr schwer findet zu lesen - so ging´s mir auch - ist eingetroffen, nach vielen Tränen, Krisen (auch Beziehungskrisen) und Hoffnung (und medizinische Hilfe) unser Sohn ist nun 9 Monate alt.
    Da Ihr beide Austausch sucht (was mir auch sehr half, ich hab zu der Zeit sehr, sehr viel im Netz geschrieben, weil man ja das Gefühl hat, dass man nicht ins wahre Leben und in die Nachbarschaft passt... und es doch ein Thema ist, das man nicht gerade an die große Glocke hängen will), will ich Euch zwei Adressen nennen, weil ich finde, dass hier der regelmäßige Austausch oft nicht ganz so gut zustande kommt. Also die eine ist klein-putz.de und die andere frauenworte.de
    Ich wünsche Euch viele Gleichgesinnte und gute mails!
    Liebe Grüße, Ka
    Antwort
  • utawld@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 29.03.2008 22:39
    Hallo,
    ja ich kann das sehr gut nachvollziehen.
    Wir haben zwar schon einen Sohn, der war aber damals ungewollt. Wusste damals bei Bekanntwerden der Schwangerschaft nicht mal, ob ich mit dem Vater des Kindes überhaupt zusammen bleiben wollte. Aber der Junge kam und die Beziehung ist heute eine super Ehe. Nun wollen wir seit einem Jahr ein "gewolltes" zweites Kind. Und es klappt nicht. Ich zermarter mich ständig den Kopf, es hat ja schon einmal geklappt. Warum nun nicht mehr? Ich habe etliche Untersuchungen hinter mir. Und da wir bereits ein Kind haben, kriege ich immer zu hören, Geduld muss ich haben. Körperlich ist ja alles in Ordnung. Na super, also jeden Monat wieder hoffen und weiterhin Geld für Tests ausgeben. Drei Mädels im Freundeskreis sind schwanger, nie hätte ich von mir gedacht, dass ich mal so neidisch sein könnte. Mein Gyn sagt immer lächelnd, der Kopf steht im Wege. Ich würde die Schwangerschaft zu unbedingt wollen. Aber bitt schön, wenn ich doch vom Kopf her will, weshalb soll der ausgerechnet im Weg stehen?
    Naja.. jedenfalls hoff ich für uns beide, dass es mal klappt und wünsche dir alles Gute Anni
    Antwort
  • maschek
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 28.05.2008 16:52
    Hallo Annie,

    ich kann mit Euch mitfühlen. Ich habe selbst 4 Fehlgeburten hinter mir.
    Ich habe aber Hilfe gefunden.
    Kann wirklich jedem empfehlen sich darüber zu informieren.
    Bin heute in der 24 Woche Schwanger und es verläuft alles sehr gut.
    Kopf hoch, ich weiss es ist schwer, aber nehmt meinen Tipp an.
    Bitte informiert Euch näher auf der Internetseite:

    www.geburtshilfe.uniklinikum-jena.de
    die Studie heißt Ethig II von Prof. Ekkehard Schleussner.

    Diese Studie läuft deutschlandweit. Bitte Bitte nehmt mit Ihm Kontakt auf, er kann Euch bestimmt weiterhelfen. Ist ein ganz ganz netter und liebenswerter Mensch.
    Ihr könnt ja mal berichten unter:
    a.riemensperger@brennstoffhandel-maschek.de
    Viel Glück
    Annette
    Antwort
  • MelliB
    Superclubber (226 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2008 14:13
    Hallo Ihr !

    Auch ich suche gleich Gesinnte ... ich bin 23 Jahre,verheiratet und wir versuchen seit fast 3 Jahren unser Glück.Einmal hat es auch geklappt 2005 war ich schwanger,leider hatte ich eine Fehlgeburtin der 10 . Woche. Nun haben wir auch danach gedacht,dass es bald wieder klappt, aber die Zeit vergeht und vergeht und nichts passiert. Anfang des Jahres haben wir dann entschieden uns beraten zu lassen, also Kontrolle beim FA Eisprung, alles da , mein Mann Spermiogramm - überdurchschnittlich gut, na also eigentlich super,denke ich, aber warum klappt es dann nicht?!! Das macht einen ganz schön fertig, langsam werd ich glaub verrrückt ! Naja, aber das geht euch wohl genauso, es ist einfach unfair. Weiter zu meiner Geschichte, also jetzt im Mai riet mir mein FA dann zu einer Gebärmutterspiegelung und Bauchspiegelung,was ich auch vor 3 Wochen gemacht habe. So nun stellt Euch vor, wie der Arzt sagte "Mir fehlt die Hälfte",d.h. nur einen Eierstock und Eileiter. Ganz schön verrückt oder?Und noch keiner konnte es davor feststellen. Naja, auf jedenfall ist der Eileiter durchgängig und alles ok,der Arzt meinte wenn der Funktioniert,was er tut, kann man auch mit einem 20 KInder bekommen ... dazu wurde noch festgestellt,dass ich ein kleines Myom in der Gebärmutter habe, was aber nicht schlimm sein soll und was die ärtze auch nicht glauben,dass es daran liegt.

    So und jetzt ? Laut FA soll ich einfach nochmal warten, weil alles ok ist...und wenn in 1 Jahr noch nichts passiert ist, vielleicht doch nochmal ins KH und nach dem Myom schauen lassen.

    Das ist doch besch ... oder, jetzt wieder warten... wir haben uns mal überlegt ob wir in eine KInderwunschklinik gehen soll, aber wenn doch alles ok ist,was die ärtze sagen ?! Was meint ihr?

    Klar,alle sagen immer ich bin ja noch jung und so weiter,aber das ist auch kein trost. ich warte jetzt schon fast 3 jahre und jedesmal sagen sie das gleiche...


    was meint ihr dazu?? würde mich über antworten zu meiner geschichte sehr sehr sehr freuen, auch weil ich denke, dass ihr mich versteht.


    Liebe Grüße

    Melli

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.