My Babyclub.de
stoffwindeln

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mopsi82
    Powerclubber (94 Posts)
    Eintrag vom 19.03.2008 12:48
    hallo,

    bin nich am anfang meiner schwangerschaft und sammle alle info, die ich finden kann.
    so habe ich auf einer internetseite ein pro und contra zu stoffwindeln und normalen windeln gelesen.
    das pro bei den stoffwindeln überwiegt bei weitem.
    ich selbst wurde damals auch mit stoffwindeln gewickelt - habe aber keinerlei erinnerung daran ;-)))

    nun meine fragen:
    wer hat damit erfahrung?? wo bekommt man welche?? und wieviele sollte man sich denn anschaffen??

    danke für alle antworten, die da evtl kommen.

    lg, mopsi
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2008 10:33
    Also ich wickel meinen Kleinen Mann auch mit Stoffwindeln und finds genial!
    Kein wunder Po, keine Chemie....
    Ich hab 28 Windelhöschen mit Einlage und drei Überhosen. Alle Windeln hab ich gebraucht (ebay, Tagesanzeiger....) gekauft und bei 95° gewaschen, insgesamt hab ich für alles unter 100 Euro bezahlt. Die Windeln sind dementsprechend bunt gemischt, Lotties, Popolino, Christine Bendel. Und wenn ich unterwegs bin gibts normale Pampers, man muss ja nichts übertreiben :-)
    Allerdings ist so ein Stoffwindelpopo deutlich dicker, also das Windelpaket mit Überhose ist deutlich dicker als normale Windeln. Vorallem die ersten paar Wochen, dann relativiert sich das ganze.
    Falls du noch konkrete Fragen hast lass hören.
    Grüße
    Antwort
  • mopsi82
    Powerclubber (94 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2008 10:36
    na, dann werd ich mich bei gelegenheit mal umschauen, wo ich genügend davon herkriege. aber ebay ist ja immer ne möglichkeit ;-))

    danke
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2008 10:54
    Ganz vergessen, falls du da noch nicht warst, seeeeeehr ausführliche Seite:
    www.naturwindeln.de
    Viel Erfolg!
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 17.04.2008 13:30
    Hier gibts aktuell echte Schnäppchen für "Stoffwickler":
    http://allianz-mission.de/demano/demano_best.php
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 18.04.2008 22:10
    Hi Mopsi,

    also bei mir war´s nicht ganz so erfolgreich mit den Stoffwindeln wie bei gitanes.
    Die Tipps:
    Kauf gebrauchte, falls Du´s nicht so lange durchziehst! Kost sonst ein Haufen Geld!
    In sämtlichen Öko-Katalogen siehst Du, was es und zu welchen Preisen auf dem Markt gibt (z.B. Hans Natur, Naturproduktehaus Feige, Avalon, Hess Natur).
    Es gibt ja unterschiedlichste Techniken und Überhosen...

    So, warum ich nicht länger als 3-4 Monate durchgehalten hab:
    Wunder Po bzw. Pilz - immer wieder sollten wir sogar auf Anraten der Ärzte/Hebamme abwechseln mit Plastikwindeln, weil die einfach den Po trockener halten, um den Pilz wegzukriegen;
    dann kam das Weggehen bzw. Urlaub dazu.... also auch wieder Plastik
    und schließlich war mir die Wascherei dann doch auch etwas viel...
    Letztlich hab ich dann mehr Plastik gewickelt, dann dachte ich, ich kann´s auch sein lassen.

    Dir wünsch ich mehr Erfolg! Weil ich´s eigentlich ökologisch schon besser finde und auch die Kinder anscheinend schneller trocken werden!!!!!! Den Dickenwindelpo kann ich bestätigen, Du brauchst quasi die Hosen immer etwas größer...

    lg katja
    Antwort
  • Murkelchen
    Powerclubber (56 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2008 20:20
    Hallo
    Also Ich Hatte am Anfang mit Stoffwindeln angefangen, Ich hatte ein Windel service der frische Windeln bringt und die schmutzigen abholt, aber da ich auch viel unterwegs war fand ich Stoffwindeln doof, hatte dann auch sehr schnell den windelservice wieder gekündigt,

    Ich würde Dir davon abraten
    Aber das musst du selber herraus finden was du wirklich willst

    Liebe Grüße

    Ilka
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 24.04.2008 10:53
    Also das es etwas umständlicher ist stimmt natürlich, aber das mit wundem Po und Pilz hab ich anders erlebt.
    Wenn mein kleiner mal zwei Tage in Plastik ist weil wir meine Eltern besuchen, dann hat er einen wunden Po. Man muss mit Stoffwindeln allerdings auch etwas öfter wickeln.
    Das mit dem Pilz kann evtl. an der Waschtemperatur liegen:
    Soor wird nur bei 95° zerstört, nicht bei 60°. Dann allerdings sind die Windeln sicher wieder pilzfrei. Man sollte also schon darauf achten dass man die Windeln zwischendurch kochen kann. Als mein Sohn Soor im Mund hatte ist es nicht mal auf den Popo übergegangen, und ansonsten hatten wir weder mit Pilz noch mit Wundsein ein Thema.
    Man muss sicherlich ausprobieren was jedem einzelnen Kind gut tut.
    Deshalb ist erst einmal gebrauchte Stoffwindeln kaufen sicher nicht verkehrt.
    Ich bin nach wie vor begeistert...
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2008 22:12
    hi gitanes,
    das stimmt wohl, dass man auf´s einzelne Kind schauen muss...
    ich hab übrigens immer mit 95° gewaschen - sonst hat man eh keine Chance, dass sie halbwegs sauber werden.
    Antwort
  • justyna
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 28.04.2008 21:37
    hallo mopsi,
    willst du meine windeln kaufen? sind in sehr gutem zustand, 20 stoffwindeln die du sowohl für neugeborene als auch für 2-jährige gebrauchen kannst.dazu habe ich jede menge überhosen aus wolle, größen 50-68 und auch einige größere.die wollhöschen habe ich ziemlich oft in so eine wollfettlösung gelegt, damit sie auch wasserdicht sind, hat immer funktioniert.ehrlich gesagt habe ich vergessen, wie unser wickelsystem hieß, aber es war das günstigste, weil du es die ganze windelzeit benutzen kannst und es echt praktisch war.wenn du interesse hast, kann ich alles zählen und genauere infos schreiben.
    wir haben 5 monate stoff gewickelt, und das ging echt gut, auch mit dem waschen und sauberkriegen (mit gallseife einweichen hilft immer).aber dann waren wir in urlaub bei der familie meines mannes und es war ziemlich warm, da hat der kleine einen total wunden po bekommen.und ich habe immer mehr die lust verloren, da er durch normale windeln wieder gesund wurde.also habe ich der bequemlichkeit nachgegeben, obwohl es echt viel mehr müll ist.

    lg, justyna

    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2008 18:31
    Hallo mopsi,
    würde mich tierisch interessieren wie du dich nun entschieden hast?
    Vielleicht schreibst du ja mal wieder.
    Viele liebe Grüße...
    Antwort
  • mopsi82
    Powerclubber (94 Posts)
    Kommentar vom 15.07.2008 18:25
    hallo,

    ich habe mich nun doch für die "einfachere" variante entschieden, und werde pampers kaufen gehen ;-)

    der grund:
    die zeit, die ich zum waschen der stoffwindeln investieren muss, kann ich für mein kind sinnvoller nutzen.
    und auch die weiteren kosten wie wasser und strom usw .... da kann ich auch pampers kaufen und hab keine arbeit mehr damit.

    aber dennoch herzlichen dank für all die informationen und tipps, die ihr mir gegeben habt.

    liebe grüße und einen schönen abend noch, sandy
    Antwort
  • Rosenrot
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2008 10:19
    ich habe meine 4 Kinder alle mit Stoffwindeln gewickelt und habe es nicht bereut - alle waren mit 2 Jahren trocken, sehr schnell sogar auch nachts.
    Je mehr Windeln man hat, desto seltener muss man waschen. Ich habe alle 3 Tage gewaschen, hatte meist ca. 3-4 Wollüberhosen in Gebrauch und ca. 30 Stoffwindeln (Bindewindeln und Mullwindeln)für drunter.
    Es gibt heute viele Wickelmethoden mit Stoff, schnelle (mit Klett ähnl. wie Wegwerfwindel) oder Bindewindeln...da muss man schauen, was man für eine Vorliebe hat. Die mit Klett sind auch teurer, die Bindewindeln fand ich immer toll.
    Man kann auch mixen, z.B. Klettwindeln für unterwegs und welche zum Binden für daheim...wenn es sein muss im Urlaub Wegwerfwindeln...
    Es gibt z.B. Stoffwindeln von disana, Engel....andere von Storchenkinder usw.
    Kataloge: Maas-Natur, Hess Natur...Lagerverkauf von Engel in Reutlingen, disana in der Nähe von Reutlingen...
    Überhosen aus Microfaser mochte ich nicht, lieber die aus Wolle - die sind denke ich auch für das Baby einfach natürlicher
    Antwort
  • Kruemelchen
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2008 20:08
    Hallo

    Wer kann uns zum Thema Stoffwindeln weiterhelfen?

    Wir bekommen demnächst unser erstes Baby. Wir wollen unbedingt mit Stoffwindeln wickeln. Aber es gibt so viele Systeme. Am besten gefällt uns bis jetzt Popolini. Die scheinen einfach in der Handhabung sind aber wahnsinnig teuer. Andere Leute empfehlen uns doch wie früher mit Mullwindel zu wickeln. Das erscheint uns aber zu umständlich. Mal sehen.
    Kann man eigentlich zu den Windeln auch andere Wäsche mit waschen? Wir können uns nicht vorstellen, dass aller 2 Tage eine Trommel voll wird.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2008 21:02
    Hallo Kruemelchen,
    juhuu, wieder eine Chance ist Sachen Stoffwindelmission!!!

    Also, die Popolino sind sehr gut, haben allerdings den Nachteil dass sie, wie du schon bemerkt hast, in der Anschaffung recht teuer sind und dass sie meiner Meinung nach recht dick auftragen, das heißt einen ziemlich dicken Windelpo machen. Das ist beim anziehen manchmal recht unpraktisch.
    Ich habe von Anfang an mit Stoff gewickelt (außer unterwegs, das war mir dann doch zu Öko :-)).
    Ich habe alle Windeln gebraucht gekauft, was zur Folge hat dass ich alle möglichen Fabrikate besitze. Sehr praktisch fand ich die kooshies weil man da nicht noch eine extra Überhase braucht sondern einfach nur die Windel anzieht und fertig.
    Ich hatte dann für "jeden Anlass" die passende Windel: Popolino und Christine Bendel für die Nacht (sehr saugstark), kooshies und lotties für den Tag.
    Du könntest dich auch mal umhören ob es in deiner Stadt einen Windeldienst gibt, das ist sehr praktisch. (Man kann sich toll zur Geburt ein zwei, drei Monate wünschen!)
    Ansonsten kannst du dich ja mal umsehen, wie gesagt, gebraucht ist sehr viel günstiger und durch das häufige gewaschen sein saugen die Windeln richtig toll, ähnlicher Effekt wie bei Geschirrtüchern.
    Wenn ihr die Windeln lieber neu kaufen wollt könt ihr bei vielen shops ein Probepaket mit verschiedenen Fabrikaten bestellen, und sehen womit ihr am besten zurechtkommt.

    Zu den Windeln hab ich immer noch andere weiße Wäsche getan, das ist gar kein Problem. (Ich habs meinem Mann nur nicht gesagt :-)
    Man unterschätzt seine Waschmaschine vollkommen.

    Es gibt eine grandiose Seite: www.naturwindeln.de
    Da erfährt man wirklich sehr viel.
    So, Mission erfüllt hoffe ich. Wenn du noch Fragen hast, schieß los...
    LG
    Antwort
  • Rosenrot
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2008 09:40
    bei usn wurde immer alle 3 Tage gewaschen und dann natürlich auch mit anderer heller Wäsche zusammen - das geht dann prima, aber immer OHNE Weichspüler. Der ist erstens für die Haut nicht gerade gesund und die Windeln saugen dann auch sehr viel schlechter!
    Ich hatte immer Bindewindeln (disana/Hess Natur, Maas Natur, Hans Natur...) und dazu Wollüberhosen - das hat gut geklappt, bis zum Schluss und aufwändig fand ich es nie. Ein Kind zu wickeln dauert damit natürlich etwas länger, als mit Wegwerfwindeln, aber wir haben die Zeit auf dme Wickeltisch immer auch genossen für kleine Spiele, Massagen, "Gespräche"...das Wickeln läuft also wie von selbst und ist keinesfalls lästig, eher gemütlich. Man darf es einfach nicht als Arbeit betrachten, sondern als Zeit, die man füreinander hat, genau wie beim Stillen!
    Die Bindewindeln bindet man wie gesagt, innen kommt eine Einlage rein (Mullwindel o.ä.) und darüber eben dann die Wollhose (auf Wunsch auch Microfaserhose, ich mag die aber nicht).
    Dieses System ist nicht so teuer, wie die Stoffwindeln, die wie Höschenwindeln gemacht sind - die sind schon teuer, ja - und man braucht für vers. Größen auch unters. Windeln, also wieder eine zusätzliche Neuanschaffung, je nach Alter des Kindes. Das entfällt bei Bindewindeln - diese kann man die ganze Windelzeit über nehmen. Nur die Überhosen müssen neu angeschafft werden, wenn sie zu klein werden oder zu arg verfilzt sind
    Antwort
  • Rosenrot
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2008 09:44
    ah - habe etwas vergessen: bei der Auswahl der Windeln sollte man meiner Meinung nach nicht nur auf das Windelsystem selbst achten oder auf den Preis, sondern auch darauf, dass die verwendete Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau stammt und ungebleicht ist. Schließlich sind Windeln direkt auf der Haut, werden nass und können z.B. prima Pestizidreste an die empfindliche Haut des Kindes abgeben!!!! Bei Biobaumwolle hat man dieses Problem nicht, es ist auch für die Umwelt gut und dazu für die Menschen, die die Baumwolle anbauen und ernten!
    Antwort
  • Jen83
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2009 22:08
    Hallo!!
    Mal eine Frage an die Mütter, die mit Stoffwindeln wickeln: Wieso genau wickelt ihr gerade mit DEN Windeln?
    Ich bin selbst schon Mutter, Schwester von drei jüngeren Kindern (die ich alle voll mit bekommen habe) und arbeite als Erzieherin in einer KiTa für unter drei Jährigen!
    Es ineterssiert mich einfach!
    Danke für die Infos und viele Grüsse
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2009 07:33
    Hallo,
    das ist recht einfach:
    Weil es nicht meinem Lebensstil und meiner Einstellung entspricht ein Produkt zu kaufen das mit viel Energie hergestellt, verpackt und transportiert wurde um es nach zwei bis vier Stunden Benutzung wegzuwerfen um den Müllberg zu vergrößern. (Und zwar um einiges....)
    Ich wasch meine Windeln alle drei Tage, das kostet natürlich auch Energie, aber es lässt sich ausrechnen wie viel weniger.
    Dazu kommen in zweiter Linie auch noch solche Dinge wie die Unbedenklichkeit der Windel-Gel-Füllungen an die man fast nicht glauben kann wenn man die Zahlen zum Thema kennt, eine zu hohe Temperatur innerhalb der "Plastik-Windel" (das ist zumindest bei Jungs ein Problem). Außerdem werden die Kids schneller trocken weil man, wenn man in eine Stoffwindel lullert einfach das logische Ergebnis spürt: Sie ist nass. Eine normale Windel ist trotzdem trocken.

    Ab einem gewissen Alter erleben die Kinder auch dass die Windeln gereingt und wieder verwendet werden, das ist in meinen Augen eine bessere Botschaft als der Mülleimer.
    Mich hat das Waschen auch nie belastet oder genervt.
    Ich bin keine Super-Alternative wie man sich das so vorstellt ;-)
    aber ich finde einfach jeder sollte alles tun was in SEINER Macht steht,
    deshalb wickel ich mit Stoff, kauf alles fürs Baby wenn möglich second oder "third" hand, haben wir in der Familie nur noch ein Auto und kaufe ich unsere Lebensmittel so weit wie irgendwie möglich beim Biobauern aus dem Dorf hier.
    So, das war sicherlich ausführlich genug :-)
    Liebe Grüße

    Antwort
  • MissPettigrew
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2009 16:01
    Hallo,

    Für mich sind Stoffwindeln auf jedem Fall die besten.
    Ich wickel meiner 10 Monaten altern Sohn mit bumGenius Stoffwindeln. Die sind OneSize und deswegen passen super an. Es ist einfach wie Wegwerfwindeln.
    Was war für mich auch wichtig beim bumGenius ist dass, ich bei 40Grad mit nur wenig Waschmittel waschen kann. Die sind innerhalb ein Stude Luftgetrockenet.
    Am Anfang sollte ich "investieren" : 15 Stoffwindeln ungefähr 320€ aber ich bin wirklich zufrieden.
    Ich denke jetzt vielleicht auf Organic Stoffwindel aber bin noch nicht sicher.
    Antwort
  • murmsel
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2010 23:18
    habe mir das hier alles einmal durchgelesen und werde es wohl auch mal mit den stoffwindeln bei meinem nächsten kind probieren...
    da wir gerade in der planung für ein 2. kind sind, bin ich nun auch auf der suche nach neuen anregungen...
    also ich werde mich nun noch weiter über stoffwindeln informiern...
    damit ich wenn es so weit ist auch alles richtig machen kann^^
    danke für eure infos
    lg
    Antwort
  • Milbchen
    Superclubber (148 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2011 13:57
    Ich habe meine damals zur Hälfte von ner freundin übernommen und zur anderen Hälfte bei Ebsy ersteigert.


    Haben bisher gute Dienste geleistet.

    Da greenpeace eindeutig für die Ökobilanz der Stoffwindel ist, werden wir zumindest anfangs wieder damit wickeln.


    Lg,

    Milbchen
    Antwort
  • Debbie
    Superclubber (190 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2011 13:29
    Hallo,

    ich versuche mich auch gerade in das Thema Stoffwindeln einzulesen.

    Ich finde es nur unsagbar kompliziert...

    Ich bin sowieso nicht so der Gedultsmensch in Sachen Internet recherche.
    Ich suche eigentlich Windeln, die ich von A bis Z durchgehend benutzten kann (die also "mitwachsen") und wo ich ein Höschen für drüber brauche.
    Sie sollten aber nicht zuuu kompliziert sein.

    Ich bin im Net auf so viele verschiedene Infos gestoßen und blicke da echt nicht mehr durch, was zu wem gehört, und was ich in ner Kombi kaufen muss und und und...

    Kann mir vielleicht jemand helfen? Was ich wirklich brauche, was blödsinn ist und so weiter...

    Vielleicht verkauft auch gerade zufällig jemand sein komplettes Set??

    Würde mich über Antworten freuen.

    Liebe Grüße
    Debbie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.