My Babyclub.de
probleme beim essen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • pietschpower
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Eintrag vom 21.05.2008 10:02
    hallo ihr lieben,

    meine kleine Tochter (7,5 Monate) hat große Probleme mit dem essen und wir wissen nicht mehr weiter.
    seid ihrem 3 Lebensmonat ist jede Mahlzeit ein Graus. sie ist allergiegefärdet und bekommt somit beba ha Start und seid ihren knapp 5 Monat auch Gläschen und Brei.
    es fing alles damit an, daß sie einen Mundsoor bekam, leider wurde er durch 3 Falschdiagnosen erst nach 1,5 Wochen behandelt (war in der zeit 3 mal beim KI-Arzt) bei jeder Flasche damals schrie sie das Haus zusammen, einmal vor Hunger und dann weil es weh tat. nachdem der Pilz behandelt wurde hat sie leider nur noch getrunken, wenn sie sich kurz vom einschlafen befand. ansonsten schrie sie lieber als das sie trank bzw. nahm halt nur so 50 ml zu sich und dann war Schluß und sie schrie. wir haben mit nicht mal 5 Monaten Brei bei ihr eingeführt da wir dachten es wird besser. das wurde es auch zum teil. unser Schatz ist sehr aktiv und am leben interessiert. somit läßt sie sich von allen Sachen ablenken. wir sorgen dafür, daß sie beim essen ruhe hat, meistens am selben Ort ißt und geben ihr auch die zeit zu essen, doch sie suchte sich immer Sachen die sie ablenkten z.B. die eigenen Füße doch sie aß. leider hat sie vor 3 Wochen wieder einen Mundsoor bekommen (durch Zähne war der Körper wohl geschwächt...glaube ich) und sei dem will sie gar nicht mehr essen. sie benimmt siech wie damals beim Fläschen. mittlerweile kann ich auch nervlich auch nicht mehr da mein Schatz vor Hunger quengelt und quiekt oder beim Anblick vom essen schreit...
    sie hat auch mittlerweile abgenommen nicht viel nur 200g aber ich befürchte noch mehr. übrigens der KI-Arzt schiebt es nicht darauf sondern auf die nästen Zähnchen. daran Glaube ich aber nicht. weiß vielleicht von euch jemand rat was ich tun könnte um meinen Schatz die angst...Unwohlsein beim essen zu nehmen.. wie soll ich mich verhalten...
    danke schon mal im Voraus

    Lg Daggi
    Antwort
  • manamu
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2008 13:38
    hallo,
    ich glaube auch nicht das es an den zähnen liegt. sie hat mit dem essen keine schönen erfahrungen gemacht, d.h. essen = schmerzen, hungergefühl aber auch!!! schwierige situation. ich kann dich verstehen das du nicht mehr weiter weisst und mit den nerven am ende bist, machst es schon eine weile durch. ich würde versuchen rauszufinden, was deine tochter am aller aller liebsten essen würde, was ihr so richtig gut schmeckt, zb. ein keks, den würde ich dann in heissen tee tauchen, das er weich ist und ihr geben (natürlich abgekühlt) oder finde heraus welche breisorte ihr favorit ist, den würde ich dann stark verdünnt machen damit es leichter runter geht... usw. weiss jetzt natürlich nicht ob du das schon ausprobiert hast oder ähnliches. aber ich würde auf jedenfall mir mal eine zweit meinung holen, vorallem soll dir jemand helfen das mit dem essen in den griff zu bekommen, weil um so älter dein kind wird um so stärker wird sie sich wehren. halte uns auf den laufenden. viel glück!
    Antwort
  • pietschpower
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2008 15:48
    Danke sehr, daß ihr so schnell geantwortet habt. Ich werde mir noch eine zweite Meinung einholen. Vielleicht sind es ja wirklich die Zähne.
    Was das Lieblingsessen angeht, so haben wir schon alles durch und sie würde ja auch am liebsten Kekse essen aber das ist doch nicht wirklich der Sinn der Sache. Den ißt mein Schatz auch ganz ohne Tee und Schmerzen. Was sagt ihr, wenn ich noch mal fragen darf, zum ständigem ablenken beim essen. Wenn sie Sachen hat die sie interessieren , so ißt sie auch ansonsten ist nach ca. 50 g der Spaß beim Essen weg und sie schreit somit auch.
    Mir wurde geraten ihr dann das Essen wegzunehmen, doch dann ist mein kleiner Engel nach ca. 1 h wieder hungrig und der Spaß geht von vorne los. Hab ihr da eine Idee? Dazu meinte mein KI-Arzt, daß sie halt nur so viel ißt wie sie Hunger hat und dann will sie spielen. Auf die Äußerung von mir, daß sie dann nach 1h wieder Hunger hat meinte er „ das ist halt so“ wie kann ich meiner Tochter angewöhnen pro Mahlzeit mehr zu essen? Vor allem da ich weiß, daß sie mit Ablenkung so viel ißt, daß sie 3-4 h satt ist.
    Das sind viele Sachen mit denen ich euch befrage, doch Mütter können da sicherlich die besten Tips geben.

    Ich danke euch schon mal
    Antwort
  • pietschpower
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2008 16:08
    Ah ja, sorry Elli stimmt das habe ich nicht geschrieben. Also der erste KI-Arzt mit der Falschdiagnose bzw. nicht behandelten Mundsoor den haben wir nicht mehr. Sind nun bei dem, der den Mundsoor damals erkannt hat. Wobei ich ihn mittlerweile auch selber erkenne. Und zum Essen, Morgens um 4-5 Uhr trinkt sie eine Flasche Milch (BEBA HA Start) das sind so ca. 150-170 ml (da sie meistens nach dem ersten Schluck wieder einschläft), schläft sie nicht ein, sind es 50-70 ml. Gegen 8-9 Uhr (vorher will sie gar nichts auch wenn sie quengelt sollte sie um 5 wach geworden sein) ißt mein Schatz ca. 50-70 g Milchbrei mit Banane (Banane mag sie am liebsten) und diese 50-70 g sind schon mit viel Bitten und Betteln. Gegen Mittag ißt sie 70-90g ohne Ablenkung aber viel Bitten und Betteln wenn ich sie Ablenke bzw. es ist jemand zu Besuch da ißt sie 170-190g . Dann wieder geben 16-17 Uhr Reinen Fruchtbrei oder Fruchtbrei mit Getreide und da ist es wie gegen 8-9 Uhr. Und Abendbrot darf ich ihr gar nicht anbieten, da meine Kleine um 19.30 Uhr ins Bett fällt und Schlafen möchte und essen möchte sie dann erst gegen 20.30 Uhr und dann ist es wie morgens. Wie gesagt, wen sie abgelenkt ist, ißt sie gut doch wenn es nicht der fall ist, ißt sie fast sehr wenig so, daß sie abnimmt und ist den ganzen Tag eine Zicke sondergleichen. Zum Ablenken: sie schreit auch dann doch sie macht zumindest den Mund. Und falls die Frage kommt...ob sie überhaupt Hunger hat...wenn sie das Essen sieht ist erst mal immer Freude da und die ersten Löffel ( 3-4 Stück) werden auch gerne genommen. Wir haben auch schon probiert ihr das essen später zu geben mit dem selben Resultat nur das sie bis zum Essen geschrien hat.
    Antwort
  • pietschpower
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2008 11:35
    hallo nochmal,

    ich wollte nur sagen, dass ich mir für meinen Schatz einen Termin beim Homöopathen geholt habe. Wir schauen mal was da raus kommt.

    Danke nochmals an alle
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.