My Babyclub.de
Abendbreie

Antworten Zur neuesten Antwort

  • troniah
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 28.05.2008 11:46
    Hallo... mein Sohn ist gerade 5 Monate alt geworden und ich stille ihn noch voll... will dieses auch noch 2 Monate durchziehen... ihm bekommt es und uns beiden gefällt es wunderbar.

    Aber trotzdem mache ich mir schon mal Gedanken um die Beikost. Mittags ist klar, aber was macht ihr Abends? Ich hab gerade mal so im Handel gestöbert und festgestellt, das fast jeder Abendbrei, Grießbrei oder was weiss ich... Milch und unmengen von Zucker beinhaltet... ich weiss, das ich Zucker wohl nicht komplett vermeiden kann, aber ich wollte es eigentlich so weit es geht versuchen... hab schon so viele schlechte Zähne gesehen in meinem Leben, das brauchen wir nun wirklich nicht. :)

    Ich würde mich freuen über rage Beteiligung und hoffe auf tolle Tipps von euch. :)

    Vielen Dank schon mal.
    Troniah
    Antwort
  • troniah
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 28.05.2008 19:40
    Hmmm, hab gerade mal gestöbert... in Folgemilch steckt ja auch Milchzucker und Maltodextrin.... brrrrr.

    Ich glaube, ich koch selber... hab bei meiner Freundin im Babykochbuch gelesen... für Abendbrei nehmen die zb Zwieback, Banane, Orangensaft und Vollmilch... statt der Vollmilch nehme ich dann die PreNahrung... ich denke das ist die beste Alternative.
    Antwort
  • j.talay@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2008 14:43
    Hallo!

    Ich hatte das gleiche Problem, als ich nach 7 Monaten Voll Stillen auf den Brei umgestiegen bin. Mittags bekommt mein Kleiner seit dem 8. Monat selbstgekochten Gemüse-Brei (fertige Gläschen verschmäht er) und abends rühre ich ihm einen Getreidebrei aus Hirseflocken (wegen dem Eisen, weil er noch kein Fleisch bekommt) an. Mit Wasser hat's ihm nicht geschmeckt (mir übrigens auch nicht), und Folgemilch möchte ich vermeiden, solange ich morgens und abends noch stille, deshalb rühre ich ihm den Brei mit Reismlich (von DM) an. Das ist antiallergen, dann kommen noch 1 EL Öl und 4-5 Löffel Obst aus dem Glas dazu - fertig! Schmeckt ihm super! Vor 3 Wochen habe ich nun auch die Nachmittagsmahlzeit ersetzt, da gebe ich ihm ein Obst-Getreide Gläschen (z.B. Hipp oder Alnatura), was ihm auch gut schmeckt.

    Nun fehlt nur noch das Frühstück, mal sehen, was ich da nehme... Obst pur? Keine Ahnung.. Wie macht Ihr das?

    Hoffe, ich konnte helfen!

    LG, Yoni
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2008 19:07
    Hallo,
    also wir geben unserem Kleine auch die Getreideflocken von Alnatura und rühren diesen mit der 1er Nahrung von Hipp an. Ich habe mal gehört, dass man die Folgemilch gar nicht benötigt, da diese nur den besagten Zucker enthalten und sonst nicht. Angeblich würde die auch nicht mehr sättigen.
    Morgens bekommt unser Sonnenschein noch seine Milchflasche und am Vormittag dann etwas Obst. Aber ich denke, dass ich langsam auch auf Brot am morgen umsteige. Wobei auf seine Morgenflasche (05:30h - 06:00h) wird er bestimmt nicht verzichten wollen :-)
    Antwort
  • troniah
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2008 20:32
    Ich denke, ich hab es ganz gut hin bekommen... morgends nach dem Wachwerden bekommt er Titti, dann vormittags meist n Stück Banane, Mittags dann Gemüse mit Kartoffeln und ab und zu etwas Fleisch wegen Eisen, Nachmittags bekommt er dann etwas Zwieback mit Wasser angerührt und Obst darein und Abends dann seinen Milchbrei... Prenahrung mit Reiswaffeln und Obst zb oder Griess mit Obst... kurz vorm Einschlafen und zur NAcht will er immer noch Titti haben... aber die gönn ich ihm auch. :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.