My Babyclub.de
empfindliche Haut

Antworten Zur neuesten Antwort

  • emes
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 13.06.2008 22:32
    Hallo an alle,

    ich brauche dringend ein paar Tipps. Mein Sohn hat seit seiner Geburt eine sehr empfindliche Haut. Im zweiten Lebensmonat war es besonders schlimm. Da war die Haut im Gesicht richtig rot und schuppig. Wir haben dann von unserer Kinderärztin eine Creme mit Rinderhuföl (oder so ähnlich) bekommen und damit die Haut ganz gut in den Griff bekommen. Danach hatten wir immer wieder Phasen, wo die Haut gerötet war (meist in den Arm- und Kniebeugen), aber nie richtig schlimm. Von unserer Ärztin bekommen wir nun immer eine Creme zur Pflege und diese besteht aus Alfason repair und dem Wirkstoff Acid lact..
    Vor kurzem hatte mein Sohn eine fiebrige Erkältung, die auch die Lunge ziemlich stark angegriffen hatte. Also musste er Antibiotika nehmen, worauf er am 2. Tag mit Hautausschlag (rote Pickel) am ganzen Körper reagiert hat. Unsere Ärztin hat daraufhin das Antibiotikum abgesetzt, war aber der Meinung, dass der Ausschlag nicht daher rührte, sondern auf die empfindliche Haut zurückzuführen sei. Nun ist das aber schon das zweite Mal, dass mein Sohn so auf ein Antibiotikum reagiert hat (jedes Mal ein anderer Wirkstoff). Ich finde, das ist schon ein komischer Zufall. Jedenfalls ist dieser Ausschlag auch nach Absetzung des Antibiotikums nicht weggegangen und die Haut ist richtig schlimm geworden. Diesmal hat sich mein Sohn auch richtig viel gekratzt. Das hatte er vorher auch nicht gemacht. Jetzt wird die Haut wieder besser und heilt ab, aber ich frage mich, wie so eine Situation in Zukunft vermieden werden kann. Hat jemand von Euch Erfahrungen damit? Hat mein Sohn eine Unverträglichkeit gegen Antibiotika oder eine klassische Neurodermitis? Wie kann ich die Haut pflegen ohne sie noch zu belasten? (Ich habe nämlich heute im Internet gelesen, dass in Alfason repair Paraffin drin ist. Das ist ja auch total schlecht für die Haut.) Gibt es natürliche Pflegecremes?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Antwort
  • emes
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 14.06.2008 12:15
    Hallo muffy,
    vielen Dank für Deine Tipps. Ich glaube, ich werde mal zu einem Hautarzt gehen. Vielleicht kann er uns ja besser helfen.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • anneausdublin
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 17.06.2008 14:10
    Hallo
    Mein Sohn ist jetzt 3 1/4 und hat mit 8 Monaten rote Flecken am Knie und Ellbogen bekommen. Wir haben auch vom Kinderarzt Bedan empfohlen und es hilft. Was ich aber sehr gut finde sind die Kinder Kleiebad und Cremes von "Töpfer". Es ist Seit wir es benutzen hat mein Sohn nur noch sehr selten Flecken und raues Haut.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 21.06.2008 22:36
    Hallo, ich selber hab Probleme mit Neurudermitis. Was gut hilft ist Eucerin, auch bei Kleinkindern.
    Mit Antibioika wäre ich in der nächsten Zeit ber auch vorsichtig.
    Lg, CArmen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.