My Babyclub.de
Wieviel habt ihr in der schwangerschaft zugenommen ?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Palo
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Eintrag vom 03.07.2008 09:42
    Hallo zusammen,

    ich war gestern bei meiner Fa und hab so einen kleinen einlauf von ihr bekommen weil ich schon soviel zugenommen habe.Naja ok...sie hat recht..es ist schon ein wenig viel wenn man in 6 monaten 11 kg zunimmt, aber sie hat mich gestern echt nerv├Âs gemacht, da sie mit Trombose ankam und das mein Herz schlapp machen k├Ânnte da ich in der kurzen zeit soviel zugenommen habe.

    Jetzt frage ich mich ...ist das nur Panikmache von ihr ( also nach euren erfahrungswerten ) oder sollte man das wirklich..also wirklich ernst nehmen ?Ich habe mir gesagt wenn ich in der schwangerschaft 20 kg zunehme ist das f├╝r mich ok.Ich habe bekannte die haben zwischen 25 und 35 kg insgesamt zugenommen und denen geht es heute gut.

    Ich kann halt im Moment nicht so wirklich was daf├╝r das ich hei├čhunger auf chips und schokolade habe ( habe im ├╝brigen vor meiner schwangerschaft selten genascht ).Ich wei├č ja nun nicht was da in den n├Ąchsten monaten noch an Kilos auf mich zukommt aber ich hoffe das ich in dem 20-er bereich bleibe.

    Mch w├╝rde also interessieren was ihr so zugelegt habt, und wielange ihr brauchtet um das wieder runterzubekommen.

    ├ťber zahlreiche antworten w├╝rde ich mich freuen.

    Gru├č
    kati
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2008 09:57
    gr├╝├č dich Kati,

    also das mit dem Gewicht stimmt schon... aber ich glaub das ist auch etwas veranlagung. Aber aufpassen sollte man schon etwas, man muss es ja auch nach der Schwangerschaft wieder los werden. Doch irgendwie ist es auch jedem selbst ├╝berlassen mit wieviel kg er sich noch wohl f├╝hlt. ich selbst kann da schlecht mitreden, hab in der ersten SS nur 11 kg und in der 2. SS 13kg zugenommen und hab jetzt 3 wochen nach der 2. SS noch 4 kg auf den H├╝ften.

    gru├č Nadine
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2008 10:57
    Hallo,
    ich hatte das gleiche Problem. Hatte bis zu 5. Monat nur 3kg zugenommen und dann innerhalb von 4 Wochen 6 Kg. HAb dann auch nen einlauf von meinem Arzt bekommen, wegen Diabetes etc. Danach hab ich erst mal 4 Wochen drauf geachtet was ich so esse und auch alles aufgeschrieben. Hab auf Schoko und so bewusst verzichetet. Und wenn ich langeweile hatte(da ich nicht mehr arbeiten gehn durfte) hab ich mich gezwungen Joghurt oder Obst zu essen. Und als Knabberkram gab es Zwieback. Dass hat auch geholfen. Hab dann icht mehr viel zugenommen.
    Aber jetzt so die letzten Wochen hab ich doch wieder zugenommen. momentan bin ichbei 18 kg. mal schauen, ob ich die 20 noch schaffe.
    es heisst zwar, man soll nur 12- 14kg zunehemn, aber das sind auch immer nur Durschnittswerte, da wiegen die Kinder nur 3400g und meiner wog letzte Woche schon ca. 3800(ET ist 18.07).
    Aber es ist auch zusatzlich Veranlagung.
    Ich hab trotz Sport, die ganze SS ├╝ber so viel zugenommen.

    MAch Dich jetzt nicht ganz verr├╝ckt. Wenn Du nicht mehrr als 20kg zunimmst ist es noch ok. Nur mehr sollte es nicht werden.#

    Sch├Âne SS noch
    Carmen
    Antwort
  • ce
    Superclubber (263 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2008 15:11
    Hallo,

    ich habe in meiner SS insgesamt 17 kg zugenommen. Aber nur, weil mir die Hebamme 6 Wochen vor Geburt gesagt hat, ich h├Ątte zuwenig Gewicht. Daraufhin habe ich ein regelrechtes Dauerfressen veranstaltet. Mit dem Ergebnis, das meine Maus bei der Geburt nur 2280g gewogen hat und trotzdem putzmunter war, und ich die zuviel angefressenen Kilos nicht mehr runter bekomme. Ich liege nun 4 Monate nach Geburt noch 7 Kilo ├╝ber meinem Ausgangsgewicht. :-)

    Hei├čhungerattacken kannte ich nur wenn ich an einem Mc Donald vorbeigekommen bin. Ich musste da mindestens 3 x die Woche einkehren. Zum Gl├╝ck ist diese Phase wieder vorbei. ;-)

    Liebe Gr├╝├če
    Tine
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2008 15:48
    Hallo,

    habe irgendwo gelesen, dass die durchschnittliche Gewichtszunahme auch etwas mit dem anf├Ąnglichen BMI der Mutter zu tun hat; sprich, wenn du vorher einen niedrigeren BMI hattest, ist eine h├Âhere Gewichtszunahme o.k.

    Ich bin in der 38. SSW und habe bisher 7 kg zugenommen; f├╝hle mich damit wohl, hoffe aber auch, dass ich w├Ąhrend des Stillens gen├╝gend Reserven habe.

    Zum Thema Hei├čhungerattacken: Ich esse seit Wochen fast t├Ąglich Eis :-)
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 04.07.2008 09:42
    Hallo,

    ich w├╝rd mich wegen dem Gewicht auch nicht verr├╝ckt machen lassen. Aber man kann ja schauen, dass man nicht zuviel S├╝├čkram und Fett zu sich nimmt. Ich habe, trotz Lust auf Schockolade, mir das S├╝├čzeug auch verboten, weil ich Angst vor Schwangerschaftsdiabetes hatte. Bin stattdessen auf Trockenobst umgestiegen und die Renner sind gerade Datteln und getrocknete Cranberries habe ich f├╝r mich entdeckt. Echt lecker!!! Ich hab jetzt 10 Kg zugelegt (35. SSW).
    Ich hab aber auch schon Frauen kennengelenrt, die 20 kg zugenommen haben und heute wieder richtige Bohnenstangen sind.

    Gru├č

    Silke
    Antwort
  • utawld@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2008 12:52
    Ich habe bis zur Entbindung insgesamt 22 Kg zugenommen, hatte bis zur Schwangerschaft nie Probleme mit dem Gewicht. In der Schwangerschaft ging es manchmal rasant rauf, manchmal tat sich gar nichts. Mit der Veranlagung hader ich ein bisschen, meine Mama hat jedesmal sehr wenig zugelegt und kriegte hinterher gar nichts weg vom Gewicht. Meine Schwester und ich dagegen hatten nach der Entbindung das Gewicht aus der Schwangerschaft innerhalb von sieben Monaten wieder auf der Waage und hatten beide w├Ąhrend der Schwangerschaft viel zugelegt. Ich selber bin nach der Entbindung als Sportausgleich mit dem Kinderwagen straff gegangen, viel gelaufen, auf Auto und Bus bewusst verzichtet. Und meine Haut hat auch nicht gelitten, 22 kg sind ja schon nicht ohne. Aber mein FA hat nie was zu meinem Gewicht gesagt, meine Freundin hatte knapp 30 Kilo mehr drauf bei der Entbindung und ist heute auch wieder normal wie vorher.
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2008 10:34
    @Muffy:

    Mit den Rerserven f├╝r das Stillen meinte ich eher meine k├Ârperlichen Reserven, denn meine FA sagte, dass ich einfach draufachten solle, mich in der Stillzeit ausgewogen und gut zu ern├Ąhren, da man eben in der Stillzeit durchaus viel abnehmen w├╝rde.

    Durch einen Krankenhausaufenthalt in der Schwangerschaft hatte ich relativ viel abgenommen und war mit meinen k├Ârperlichen Reserven eher am Ende. Jetzt wiege ich 55,5 kg und f├╝hle mich auf jeden Fall fit f├╝r`s Stillen :-)
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2008 09:26
    Hallo,
    da kann ich mich muffy nur anschlie├čen. Ich hatte w├Ąhrend der Schwangerschaft nur 10 kg zugenommen, vier davon wog schonmal das Kind :-) ├ťber ein Kilo war Plazenta. So gro├č waren meine Reserven also auch nicht. Allerdings muss ich zugeben dass ich nun, nach f├╝nf Monaten stillen 6kg weniger wiege als vor der Schwangerschaft und laut BMI untergewichtig sein soll. Aber Milch hab ich f├╝r drei!!! Muffy hat wirklich recht, du musst einfach nur soviele Kcal mehr zu dir nehmen wie du f├╝rs stillen brauchst. Das ist gar nicht so viel. Find ich pers├Ânlich besser als Fettreserven.

    Au├čerdem hat meine FA mir gesagt beim Abnehmen werden IMMER Giftstoffe im K├Ârper freigesetzt (aus den Fettzellen) welche hochkonzentriert in die Muttermilch ├╝bergehen. Also auf keinen Fall mehr als ein Kilo pro Monat w├Ąhrend der Stllzeit versuchen abzunehmen.
    Also: Lieber t├Ąglich frisch Schocki nachlegen :-)
    Sch├Âne Schwangerschaft noch!
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2008 10:22
    @Muffy:
    Oh ja, Eis k├Ânnte ich nach wie vor zu jeder Tages- uns Nachtzeit essen :-)

    Ich denke auch, dass schon alles gut klappen wird.

    Euch allen eine sch├Âne Woche.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu k├Ânnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.