My Babyclub.de
MMR-Impfung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Eintrag vom 08.08.2008 13:30
    Hallo Ihr Lieben,
    bei uns steht die MMR Impfung an und wir bereits bei der 6-fach Impfung drehen sich meine Gedanken wieder permanent um die Frage: Impfen Ja oder Nein.
    Wie habt Ihr bei dieser Impfung entschieden und haben Eure Süßen diese auch so locker weggesteckt, wie die 6-fach?
    Ich habe aus mehrehen Ecken gehört, dass die MMR um einiges Schlimmer für die Kleinen wäre, als die 6-fach und das viele Eltern diese Impfung nicht auffrischen lassen, weil sie soo schlechte Erfahrungen gemacht haben.
    Ausserdem habe ich gelesen, dass diese Krankheiten (Maser, Mumps, Röterln) im Kleinkindalter ganz gut weggesteckt werden würden und dass das Risiko erst ab 6 Jahren stiege und die Impfung zu diesem Zeitpunkt ausreichend wäre.
    Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen und Eure Erfahrungen.
    Liebe Grüße,
    Sarah
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 08.08.2008 13:52
    Hallo Muffy,
    ja Du hast sicher recht...
    Das Problem ist auch, dass mein Mann absolut dafür ist und von meinen Zweifeln in diesem Fall nichts hören will. Er sagt, dass hätten wir uns komplett gegen die Impferei entscheiden müssen.
    Im Grunde will ich ihn ja auchimpfen lassen, ich grübele nur über den richtigen Zeitpunkt.
    Naja, ich werde bei der U nochmals mit dem KA reden und auch die Frage stellen ob es eine Möglichkeit gibt im Moment nur gegen Masern zu impfen und den Rest nachzuholen wenn er älter ist. ich denke Röteln kann man haben und Mumps kann ja erst in der Pupertät gefährlich werden (Unfruchtbarkeit)
    Mal schauen, was mir der Arzt dann rät.
    Danke aber für Deine Einschätzung.
    Liebe Grüße
    Sarah
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 10.08.2008 12:18
    Hallo Sarah,
    ich vertrete die Meinung, dass impfen notwendig ist(gut ich bin auch Krankenschwester). Gerade so Sachen wie Masern, gerade wenn man die Nebenwirkungen bedenkt.
    Keine Eltern denken daran, dass es bei einer durchgemachten Maserninfektion auch nach Jahren noch zu Komplikationen kommen kann. Und die sog. Impfmasern sind nicht so schlimm. Meine Nichte und mein Neffe hatten die Masern (nicht geimpft)und das Wünsch ich keinem. Vorallem, da der Jüngste zu dem Zeitpunkt gerade 2 Monate war und ween er die Masern auch bekommen hätte, prost mahlzeit...Wenn alle ltern impfen lassen würden, hättn ir nicht so Probleme mit Masern.
    Hast du einen Sohn oder eine Tochter? Bei einer Tochter würd ich schon gegen Röteln impfen lassen.
    ich überlege nur, ob ich meinen Sohn gegen Windpocken und Rotaviren impfen lasse. Ansonsten wird er alle Impfungen bekommen.

    Ich eiß, ich bin da nicht gerade für Diskussionen offen, was impfen angeht. Trotzdem, mach das was du für richtig hälst...
    Liebe Grüße Carmen
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 17.08.2008 15:29
    Und hast du dich enntschieden, was du machst?
    Liben Gruß
    Carmen
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 18.08.2008 09:23
    Hallo Carmen,
    ja, wir werden auch impfen lassen. Allerdings weiß ich noch nicht soo ganz ob ich es im Moment machen lasse werde.
    ich muss mit meinem KA sprechen. Am liebsten würde ich jetzt gegen Masern impfen lassen und später dann gegen Mumps und Röteln. Generell bin ich ja auch fürs impfen, aber ich halte nichts davon die Kleinen immer mit diesen Kombiimpfungen vollzupumpen. Ich denke, der Körper würde auch nie gleichzeitig 2-3 Krankheiten auf einmal bekommen. Ich denke - und habe mich informiert, dass Kombiimpfungen nicht immer unbedingt voll immunisieren, weil der Körper einige "Viren" ignorieren kann, aufgrund der Menge.

    Jaja, ist schon ein schwieriges Thema...
    Ich hoffe meine Kinderarzt zieht da mit.

    Liebe Grüße
    Sarah
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 22.08.2008 14:26
    Sag mal, hast du dein Wurm eigentlich gegen Rotarviren geimpft?
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 23.08.2008 13:29
    Hallo Carmen,
    nein, die Impfung ist ja erst ganz neu auf dem Markt und unser Kleiner hatte schon einen heftigen Magen-Darm-Virus... Ich werde ihn erstmal untersuchen lassen und sehen, ob es vielleicht die Rotaviren waren - das wurde damals nämlich gar nicht untersucht.
    Und Du?
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2008 12:45
    Ich weiß nicht, ob ich Jonas gegen Rotarviren impfen lassen soll. Kostet 175 Euro, aber wenns hiltf. Nur hab ich bis jetzt auch noch nichts gescheites darüber gelesen...
    Antwort
  • fuxi
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2008 01:58
    Ich habe beide Kinder MMR impfen lassen, meine Tochter hatte gar keine Probleme, mein Sohn leichtes Fieber fuer 2 Tage, also auch nicht schlimm. Freilich kommen Impfkomplikationen immer wieder vor, doch sind sie meiner Meinung nach nicht die Regel und halten mich daher nicht davon ab meine Kinder impfen zu lassen. Ich achte allerdings darauf, dass die Kinder zum Impftermin "pumperlgsund" sind, kein Schnupfen, Husten und auch sonst ok. Ich verschiebe lieber den Termin um ein paar Tage, wenn ich das Gefuehl habe, eines der Kinder hat ein etwas angeschlagenes Immunsystem.
    Ich selbst hatte bis auf Roeteln alle sog. Kinderkrankheiten, zwar ohne Folgeschaeden aber trotzdem, es war so manches nicht noetig und durchaus schmerzhaft.
    Ich habe meinen Sohn auch gegen Rotavirus impfen lassen, nicht zuletzt, da meine Tochter mit nicht mal 14 Monaten deswegen ins Krankenhaus musste - sie hatte starken Brechdurchfall und wir konnten einfach nicht genug Fluessigkeit zufuehren.
    Selbstverstaendlich habe auch ich so meine Bedenken, speziell wenn es um die Anzahl der Impfungen geht, die bei einem Arztbesuch verabreicht werden. Ich verstehe ja, dass die Stecherei auch nicht lustig ist, aber ich stelle mir immer wieder die Frage, wie der Kleine Koerper mit so einem Ansturm auf sein Immunsystem fertig wird.
    Ich goenne meinen Kindern nach dem Kinderarzt immer viel Ruhe und vermeide zuviel Sonne.
    Gaebe es allerdings eine andere, sinnvolle Methode, den Ausbruch und die Verbreitung dieser teils sehr schweren Erkrankungen zu vermeiden, dann wuerde ich vermutlich diesen Weg einschlagen.
    Antwort
  • horstmaria
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 20.09.2008 20:41
    Hallo zusammen,
    Also ich habe meiner Tochter die MMR-Impfung auch zugemutet - und zwar zum frühste möglichen Zeitpunkt. Die Kinder kommen ja doch mit Gleichaltrigen in Berührung und die haben auch wieder ältere Geschwister, so dass eine Ansteckung im Kleinkindalter doch recht wahrscheinlich ist. Und wie Carmen schon sagt - Masern ohne Impfung sind die Hölle. Mal abgesehen von den möglichen Komplikationen noch im Erwachsenenalter. Echt unschön! Windpocken und Hepatitis (zur Hepatits: unser KA meinte, dass es nicht ausreichend nachgewiesen ist, dass die Impfung im Säuglingsalter tatsächlich ausreichend schützt und man Jugendliche sowieso nochmal impfen müsste. Also könne man es besser dann machen) hab ich nicht machen lassen und Rotarviren lass ich auch erstmal nicht machen. Aber ansonsten hat unsere Maus alles bekommen - und auch alles super weggesteckt.
    Antwort
  • nadinsche
    Superclubber (102 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2008 13:06
    Hallo!

    Ich lasse meine Tochter auch impfen - allerdings bin ich froh, dass mein Kinderarzt die MMR-Impfung erst mit zwei Jahren macht.
    Es scheint also kein Problem zu sein, wenn man diese Impfung zeitlich ein bisschen nach hinten schiebt!

    LG
    Nadine
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 10.10.2008 12:03
    Hallo Nadine,
    Kjell wurde bisher immer noch nicht gegen MMR geimpft, weil er dauernd was anderes hat. Erst Erkältung, dann Zähne, dann Magen-Darm und ich möchte dass er eine ganze Weile gesund und gut drauf ist, damit er die Impfung besser wegsteckt.
    Zum Glück steht mein KA da hinter mit...
    Generell habe ich mich auch fürs impfen entschieden. Aber ich werde die Situation immer gut abschätzen und es lieber ein wenig später machen lassen.
    Solange der Kleine noch in keine Krabbelgruppe oder Kita geht ist es ja auch noch nicht soo schlimm.

    LG
    Sarah
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2008 21:39
    Hallo,
    für die Rotaviren ist es schon fast zu spät. Am sinnigsten ist es in den ersten drei Monaten. Dein Kind kann dann trotzdem nich nen MAgen- darm infekt bekommen und der kann geauso heftig sein wie Rota Viren. Ich hab meinen Sohn nicht dagegen impfen lassen. Aber alles andere lassen wir machen.
    Antwort
  • Manosi
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2008 12:41
    Meine beiden sind nahezu komplett durchgeimpft... und wir hatten GsD bis dato keine gravierenden Nebenwirkungen außer leicht erhöhte Temperatur am Abend...
    Ich hab und werde beide frühest möglich gegen MMR impfen lassen, da sie recht früh in den KiTa gehen und mir das Ansteckungsrisiko zu groß ist...
    Rotaviren habe ich beim Kleinen ausgelassen, weil ich einfach der Meinung bin, Rotaviren sind nicht die einzigen fiesen M-D-Keime die rumfliegen... Und mir ist die Impfung dazu noch zu frisch auf dem Markt gewesen und kaum etwas über die Nebenwirkungen bekannt...
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2008 12:43
    Hallo an Alle,

    Kjell hatte die Rota-Viren bereits. JAA, der M-D-Virus war heftig, aber ehrlich auch nicht schlimmer als ohne. Würde ich mal behaupten.
    Nach 2 Wochen war alles ausgestanden.
    Von soher gesehen, würde ich diese Impfung nicht machen lassen.
    LG
    Antwort
  • ben29
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 04.07.2009 23:57
    Hallo!
    Oh mein Gott, wie traurig was du da schreibst.....

    Man sollte sich nicht wundern warum heutzutag so viel kranken ,behinderten Menschen auf der Welt sind, und man sollte sich zuerst informieren und nicht einfach blind dem Arzt (der in siener Studiumzeit nur das gelernt hat was von ihm Pharma und Industrie erwartet) glauben.
    Es ist wirklich erschreckend wie man uns still tötet.

    Liebe Eltern, informiert euch und rettet die Gesuncheit und das Leben unser Kinder, ein Baby kann nicht "NEIN" sagen und wird gnadenlos vergiftet.

    Wacht endlich AUF!!!!!!!!!!!

    Hier zum nachdenken,

    http://knastplanet.de/video.cgi?id=49

    http://video.google.com/videosearch?q=Impfsymposium_Stuttgart_2004_Teil_1_von_4_Macht_Impfen_Sinn%3F&hl=de&client=opera&emb=0#


    http://www.impfkritik.de/

    http://www.impfschaden.info/


    Rettet das Leben!Hallo!
    Antwort
  • ben29
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 04.07.2009 23:58
    Hallo!
    Oh mein Gott, wie traurig was du da schreibst.....

    Man sollte sich nicht wundern warum heutzutag so viel kranken ,behinderten Menschen auf der Welt sind, und man sollte sich zuerst informieren und nicht einfach blind dem Arzt (der in siener Studiumzeit nur das gelernt hat was von ihm Pharma und Industrie erwartet) glauben.
    Es ist wirklich erschreckend wie man uns still tötet.

    Liebe Eltern, informiert euch und rettet die Gesuncheit und das Leben unser Kinder, ein Baby kann nicht "NEIN" sagen und wird gnadenlos vergiftet.

    Wacht endlich AUF!!!!!!!!!!!

    Hier zum nachdenken,

    http://knastplanet.de/video.cgi?id=49

    http://video.google.com/videosearch?q=Impfsymposium_Stuttgart_2004_Teil_1_von_4_Macht_Impfen_Sinn%3F&hl=de&client=opera&emb=0#


    http://www.impfkritik.de/

    http://www.impfschaden.info/


    Rettet das Leben!Hallo!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.