My Babyclub.de
Brauche dringend Hilfe :-(

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Eintrag vom 03.09.2008 08:39
    Hallo liebe Mamis,
    kennt das jemand:
    Unser Sohnemann (nächste Woche 1 Jahr) schläft seit nun 3 Nächten sehr sehr schlecht...
    Aber von vorne.
    Am Sonntag war er schon sehr ruhig und ich dachte gut ihn macht der Wetterumschwung zu schaffen.
    Am Abend bekam er dann Fieber, dass in der Nacht auf 39,6 stieg. Er war sehr sehr unruhig und hat viel geweint.
    Am nächsten Morgen war dann alles wieder gut, nur leichte Temperatur.
    Ich habe mir nichts gedacht, denn sowas hatten wir schon öfter (Zähne)
    Aber am Montag und auch gestern dann immer dasselbe Schema. Am späten Nachmittag bekommt er leichte Temperatur (37,9) die am Abend auf leichtes Fieber steigt (38,1)
    Abends isst es seit Sonntag 1 Scheibe Käsebrot und eine kleine Flasche Milch. Aber das hat er zwischendrin immer schon mal bekommen, sodass ich unverträglichkeit eigentlich ausschließe.
    Er geht dann ganz normal ins Bett und schläft gut ein.
    Nach 2-3 Stunden wacht er dann weinend auf und seine Nase ist monstermäßig verstopft. Ich gebe ihm dann Nasentropfen und kann ihn wieder hinlegen. Aber er ist dann von einer totalen Unruhe befallen. Wimmert und weint vor sich hin. Wälzt sich von einer Seite auf die andere und schreckt immer wieder auf.
    ich nehme ihn dann meißt zu mir ins Bett und bin die nacht damit beschäftigt ihn zu beruhigen und ihm ein sicheres Gefühl zu geben. Somit schlafe ich nicht mehr als 1-2 Stunden auf die nacht verteilt - ich kann nicht mehr.
    Am nächsten morgen, soblad der Kleine Wach ist, ist die Welt wieder in Ordung. Er zeigt keinerlei Anzeichen von Schmerzen oder ähnliches ist quitschfiedel und sehr zufrieden. Temperatut wieder normal.
    Was kann das sein?
    Wenn er bisher zahnte, dann war das naders, dann merkte man das er schmerzen hatte, er weinte laut, ließ sich nicht beruhigen. Zäpfchen halfen sehr gut - die im Moment keinerlei Wirkung zeigen.
    Kann es sein, dass er wächst?
    Beim KA war ich bisher noch nicht, da ich dort mit einem gesunden Kind hingehe. Mein Gefühl sagt mir auch, dass er mir nicht weiterhelfen kann. Ich kenne meinen Sohn ganz gut und weiß irgendwie, dass er nichts körperliches hat, zumal dass ja dann acuh tagsüber vorhanden wäre, oder?
    Kennt das jemand und weiß einen Rat? Gehört das zur Entwicklung? Ich kann anders damit umgehen, wenn ich wüsste was es wäre. Danke für Eure Tips.
    Liebe Grüße,
    Sarah
    Antwort
  • chrissa
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2008 18:52
    Hallo Sarah,

    ich geh mal nich davon aus, dass Deinem Kleinen etwas dramatisches fehlt. Ich weiß, dass man Erwachsene nicht mit Kindern vergleichen kann, aber ich hatte mal eine Entzündung in den Gelenken und jeden Abend bekam ich bis zu 40 Fieber und am nächsten Morgen war die Welt wieder in Ordnung und ich hatte keine Temperatur. Das zog sich eine ganze Weile hin. Ich würde vielleicht sicherheitshalber mal den Kinderarzt fragen. Schaden kanns ja nicht.

    liebe Grüße
    Chrissa
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 06.09.2008 07:42
    Hallo Ihr Lieben,
    danke für Eure Nachrichten...
    Mittlerweile ist bei unserem kleinen Schatz eine heftige Erkältung ausgebrochen und ich denke, die Nächte vorher waren die Vorboten. Nach unserem Besuch bei Arzt haben wir die ertse Nacht nach 5 endlich mal wieder geschlafen und das hat Wunder bewirkt :-)
    Habe es mit Homöopathie gemacht und bin echt immer wieder erstaunt, was so kleine Kügelchen bewirken :-)
    Liebe Grüße
    Sarah
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.