My Babyclub.de
Ärger mit dem Vater des Kindes

Antworten Zur neuesten Antwort

  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Eintrag vom 03.09.2008 14:10
    Hallo,
    ich bin Mary,23 Jahre alt und bin in der 29 SSW.
    Ich habe mich hier etwas umgeschaut und mich schon richtig wohl hier gefühlt.Also hab ich heute beschlossen,von meinem "Problem" zu schreiben und eventuell werdende Mamas oder überhaupt Meinungen davon zu hören.
    Mein Kind war kein Wunschkind(aber ich kann es jetz schon kaum erwarten,es in meinen armen zu halten!)Ich war mit dem Vater des Kindes noch nicht lange zusammen,als ich von ihm schwanger wurde.Leider stellte sich nach und nach immer mehr heraus,dass er ein richtiger thyran war.Ich habe lange damit gekämpft,nur nach ner zeit wurde es mir zu viel und trennte mich nach 3einhalb monaten von ihm.Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen meiner Maus gegenüber.Dachte mir immer wieder,ich könnte doch meiner Kleinen nicht den Vater nehmen.Letzendlich ging es mir nach der Trennung wieder richtig gut.Ich hatte keinen Sterss mehr,konnte mich wieder voll und ganz auf die schwangerschft konzentrieren und mich dran erfreuen.
    Leider fing er an mir zu drohen und jetz auch die Vaterschaft anzuzweifeln.Gut,ich denke,wenn die Kleine auf der Welt ist,wird sich das Problem lösen und der Vaterswchaftstest ihm bestätigen,dass er der Vater ist.
    Nun folgendes,ein weiterer Grund für die Trennung war mitunter mein Exfraund,den ich immer noch sehr geliebt hatte.wir sind jetz auch wieder zusammen.Wir waren vorher 6 Jahre zusammen und sind jetz seit 2 einhalb monaten wieder zusammen.die vertrautheit,die wärme und die liebe macht mich immer glücklicher,nur leider habe ich auch immer mehr Ängste.Was ist,wenn er mit dem Kind nicht klar kommt,weil es ja nicht sein eigenes ist?Was ist wenn er es dann doch nicht akzeptiert?Ich habe schon mit ihm drüber gesprochen,und er hat micr geagt,dass er weiss,dass es schwere zeiten erstmal werden,aber es immer einen Weg gibt um das gemeinsam zu meistern.Trotzdem werden meine Ängste immer grösser?
    Was kann ich dagegen machen?HAt denn auch jemand sowas ähnliches erlebt?
    Würde mich über Antworten sehr freuen....

    GLG Mary
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2008 16:48
    Leider habe ich nichts Vergleichbares erlebt, doch ich denke, dass es in solchen Fällen immer das Beste ist, Deine Ängtse mit dem neuen/alten Partenr offen zu besprechen. Schau` dass Du Dir nicht zu viele Sorgen machst, denn im Voraus weißt du eh nicht, wie sich die Situation entwickelt und im Moment sind deine Ängste verschwendete Energie. Feu`Dich weiter auf deinen kleinen Sonnenschein und Ihr werdet Eure Situation gemeinsam meistern - ganz bestimmt, denn wenn Ihr Euch liebt, dann schafft Ihr das.

    Viele Grüße
    Aurelia
    Antwort
  • maedel
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2008 17:13
    Hallo Mary...

    eine Freundin von mir hat eine 2jährige Tochter, der Vater des Kindes und somit ihr Mann ist wenige Monate nach der Geburt durch einen Unfall ums Leben gekommen.Sie konnte sich erst gar nicht vorstellen, überhaupt irgendwann einen neuen Partner zu haben...sie hat vor kurzem einen kennengelernt, sie sind jetzt zusammen und er kümmert sich rührend um die kleine Maus als wäre es seine eigene Tochter.

    Sehe es doch einfach so, dein Ex ist nur der Erzeuger und dein neuer Freund wird von Anfang an der Papi sein. Bestimmt kommen Zeiten, vielleicht wenn es gerade sehr stressig ist, wo er vielleicht sagt das es nicht sein Kind ist...

    ich würde mir an deiner Stelle nicht so viele Sorgen machen, schließlich seit ihr wieder zusammen gekommen wo du noch schwanger bist und wenn er bei der Geburt dabei sein möchte, ist das doch ein sehr gutes Zeichen.

    Ich selbst bin übrigends im April Mami geworden, mein Freund ist der leibliche Vater und in manchen Situationen ist er auch überfordert.

    LG Susan
    Antwort
  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2008 07:21
    Vielen Dank für die Antworten....hat mich gefreut und auch schon ein wenig beruhigt....Ich mache mir im Moment über alles Gedanken.....Naja,vielleicht sind die Ängste ja normal...Ich weiss es nicht.....
    Hab mittlerweile auch Angst,dass der Erzeuger des Kindes mir mein Kind wegnehmen könnte....Geht denn das so einfach?
    Antwort
  • Lady_Icehand
    Superclubber (171 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2008 08:06
    Hallo und guten Morgen...

    Ich bin das 2te Mal verheiratet und wir haben beide 2 Kinder aus erste Ehe...Glaubt mir, es ist eine Sache der Einstellung des Menschen, wie mit der Situation umgegangen wird!
    Vater ist immer der, der erzieht...leiblicher Vater bleibt der Erzeuger...und wegnehmen kann dir das Kind nur das Jugendamt, wenn du es vernachlässigst oder und so weiter...und das willst du ja gar nicht, gelle?
    Der Erzeuger kann ruhig probieren dir das Kind zu entfremden...lach...da hat das Jugendamt dann auch noch ein Wort mitzureden! Und eigentlich sprechen die Richter in 99% der Fälle immer der Mutter das Kind zu! Gerade bei soo kleinen Würmchen! Mach dir da also keine Sorgen...Du kannst jederzeit einen Termin im Jugendamt machen und dich über die rechtliche Situation aufklären lassen.
    Ich hoffe ich konnte4 dir helfen
    Gruß anja
    Antwort
  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2008 08:13
    Ich will auf keinen Fall,dass man mir meine Kleine wegnimmt......das wäre für mich das Schlimmste überhaupt.......
    Kann er eigentlich von mir verlangen,dass er das Kind alleine sieht...also ich meine dass er das Kind ohne mich nimmt?Weil das mag ich nicht.....Ich hab ihn als sehr aggressiv mittlerweile kennengelernt in vielen Situationen und das mag ich meinem Kind nicht antun....

    Glg und danke für die Antworten
    Antwort
  • Lady_Icehand
    Superclubber (171 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2008 14:17
    Solange der Wurm noch so klein ist geht das gar nicht..
    dann hat er noch nicht mal ein Anrecht auf stundenweise allein zu sein mit dem Kind.

    Mach dich mal beim Jugendamt schlau...
    Die sind auch für solche Sachen da!!!

    Gruß
    anja
    Antwort
  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2008 05:50
    Hallo,
    na da fällt mir ja ein Stein vom Herzen......
    Ich mache mir im moment echt über alles mögliche einen Kopf....
    Gestern hab ich mir mit meinem Freund Namen für die Maus überlegt.....sind bei Michelle hängen geblieben.....Aber ich hätte nicht gedacht,dass die Namensfindung sooo schwer ist.....
    Ich freu mich schon total drauf,wenn die Kleine auf der Welt ist,auch wenn ich momentan totalen Horror vor der Geburt habe.....Ich hoffe,ich mache da alles richtig
    Glg Mary
    Antwort
  • Anne_08
    Superclubber (104 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2008 14:20
    Hallo Mary,

    Ich bin noch mit dem Vater meines Babys zusammen und deswegen kann ich mich auch nicht richtig in deine Lage versetzen aber ich denke das dei jetziger Freund damit sehr gut klar kommen wird denn schließlich war er fast die ganze Schwangerschaft dabei hat alle deine "Macken" mitbekommen und sich sicherlich auch dáuf das Baby gefreut.

    Ich denke einfach das du dir nicht so viel Sorgen machen braucht ihr 3 werdet das dann schon schaffen du wirst sehen er wird die/den kleinen fast so behandeln als wäre es sein eigenes Kind :-).

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Glück und noch eine schöne SS!!!!

    Ich habe noch ein bisschen zu warten bis unser Sonnenschein da ist bin erst 16+6.

    Ganz Liebe Grüße
    Anne
    Antwort
  • PrinzessinErdbeer
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 01.10.2008 12:36
    Hallöchen an euch....

    Ich bin auch noch mit dem Vater meines Babys zusammen... allerdings gibt es mit dem auch einige Probleme... ich hoffe das noch hinzukriegen...
    Ich wünsch dir alles gute mit deinem Freund, mach dir keine Sorgen das wird schon...
    Viel Spaß und Glück auch von mir...

    Ohh ja ich muss auch noch ewig warten ^^ bin erst in der 12. woche

    Liebe Grüße
    Antwort
  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 08.10.2008 06:47
    hallo,an alle

    hab jetz versucht,kontakt zum vater aufzunehmen,aber keine chance.....er blockt total ab und will von vaterschft nix wissen....naja,kann ja nicht alles immer soo einfach sein....muss ich eigentlich jetz schon den antrag auf unterhalt stellen?bin jetz 34.ssw und gestern in mutterschutz gekommen?wo muss ich mich da hin wenden?
    hab keine ahnung....
    vielleicht kennt sich ja jemand von euch aus....

    bis denn dann

    lg mary
    Antwort
  • sandra123
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 08.10.2008 07:18
    hallo.. erstmal.. kopf hoch und sei glücklich, dass du mit dem mann zusammen bist, den du liebst und der dich liebt.

    du bist schwanger, wieder mit deinem ex zusammen.. ihr beide erlebt die schwangerschaft gemeinsam. von tag zu tag wächst dein kind in dir und von tag zu tag wird auch die verbindung deines freundes zu deinem kind wachsen. es ist egal ob er der leibliche vater ist oder nicht. vater ist nicht vater. ein kind zeugen, kann fast jeder mann, doch vater sein, dies kann nicht jeder. ich sehe es so, erzeuger.. nagut, vater.. warum? er hat dieses kind nur gezeugt.

    ich bin 36 jahre alt. mein sohn ist 17 monate. mit dem ERZEUGER war ich auch nur knap 3 monate zusammen. als ich ihm sagte, dass ich schwanger bin, hatte ich terror vom feinsten. er und seine freunde verurteilten mich, beschimpften mich und gaben sehr böse sprüche über mein baby, teilweise wie, man müsste dir das balk aus dem bauch treten, man müsste es fallen lassen.. und sollte ich jemals den namen angeben, sollte ich lieben nicht alleine im dunkeln spazieren gehen. es war sehr gemein was ich durch machte. der erzeuger wusste, dass ich nicht verhüte. doch der erzeuger wollte auch nicht anders verhüten. 2003 bin ich trotz pille schwanger geworden, zwillinge. mein damaliger mann verlangte einen abbruch.. sonst darf ich ausziehen mit meinen 2 mädels. wir hatten gerade ein haus gebaut.. ich gab seinen wunsch nach.. bis heute bereue ich diese entscheidung und bin bis heute nie richtig darüber hinweg gekommen. ein halbes jahr später, trennte er sich von mir wegen einer anderen.. mein kleiner sohn jetzt, war ein wunsch..er ist da, wegen meinen zwillingen.. ich habe diese sprüche, diese drohungen alle ertragen und durchgestanden. nachdem ich dem erzeuger versprach, ich werde ihn nicht als vater angeben, seitdem ist ein wenig ruhe eingekehrt. ich habe mein versprechen bis heute gehalten..

    ich lebe in einer neuen beziehung. da ich gleich kurz nach der geburt wieder angefangen habe zu arbeiten, brauchte ich eine tagesmutti. mein sohn war 8 monate alt, als ich eine neue tagesmutti einstellte. sie holte jeden morgen meinen kleinen ab, bis zum heutigen tag.

    meine tagesmutti hat einen sohn, lach.. 11 jahre jünger als ich. wir haben uns in einander verliebt. meinen kleinen, kennt er seit die tagesmutti ihn hat. er liebt den kleinen abgöttisch.. es ist egal, ob er ihn gezeugt hat oder nicht, mein freund, sieht meinen kleinen als sein sohn an.. und.. ich bin schwanger, in der 5 woche.. nicht geplant, passiert trotz pille.. ich habe ein wenig angst, da ich seit 5 tagen schmierblutungen habe, denn wir wollen beide das baby haben, wir freuen uns. nun wird mein freund zum 2. mal vater.. mein kleiner und das kleine was in mir wächst..

    in dir hast du ein leben, es wächst von tag zu tag. an deiner seite, hast du deine liebe.. diese wird von tag zu tag wachsen.. beide zusammen, werden gemeinsam wachsen.. mach dir keinen kopf.. alles wird gut..

    ich wünsche dir alles gute..

    ganz liebe grüße.. sandra
    Antwort
  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 08.10.2008 07:36
    hallo,sandra.......
    ufff......das was du geschrieben hast,ist echt schlimm......sowas macht einen richtig fertig....ich wäre froh,es würde alles besser laufen...ich hab irgendwie angst,davor,dass er mir meine kleine nehmen könnte oder dass was passiert oder so.....ich hab immernoch totalen verfolgungswahn und muss schon flüchten,wenn ich ein auto sehe,dass seinem auto gleicht.....

    mit meinem jetzigen freund bin ich immernoch sehr glücklich und bin von tag zu tag immer mehr davon überzeugt,dass wir das gemeinsam schaffen....
    ich schäme mich aber trotzdem dafür,dass ich mich damals auf den anderen eingelassen habe,ohne dass ich ihn richtig gekannt habe....es ekelt mich an und weiss manchmal nicht wie ich damit umgehen soll.....

    den vater werd ich bei der geburt angeben müssen.....er soll für "sein" kind auch gerade stehen....und jetz erst recht....weiss aber auch nicht so wirklich ob dass das richtige ist....

    gglg mary
    Antwort
  • sandra123
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2008 06:25
    hallo mary.. wie sollte er dir denn deine kleine wegnehmen können??

    er hat nur ein recht auf deine lütte, wenn er nachweisen kann, dass er sich im positiven sinne um kontakt bemüht, positives interesse an der kleinen hat und seinen unterhaltsverpflichtungen nachkommt. wenn dies alles nicht der fall ist, sind deine sorgen völlig um sonst.. mach dir keinen kopt. verschwende deine gedanken nicht mit solchen. du brauchst deine kraft für die geburt, für die liebe zu deinem kind und die liebe zu deiner wachsenen familie.

    versuche nur du, keinen stress zu provozieren. lass den erzeuger in ruhe. nehme oder versuche keinen kontakt zu ihm aufzunehmen. wenn du willst oder der meinung bist, gebe ihn als vater an. aber stillschweigend. setzte ihn nicht davon in kenntnis bewusst oder dass du ihn darüber informierst. er wird post direkt von den behörden erhalten. kommt er auf dich zu, gehe ihm aus dem weg.. d.h. lass alles was ist und kommen wird über die ämter laufen...

    ich selber habe bis zum heutigen tag den namen nicht genannt. es hat ja auch seine gründe. außer das kindergeld für meinen kleinen, erhalte ich weiter keine unterstützung. aber dies ist mir egal. ich versichte lieber auf den unterhalt und habe somit meine ruhe. das ist ruhiger und für meinen kleinen auch. mein kleiner hat einen vater.. einen richtigen vater. alles andere ist egal..

    wie ich schon geschrieben habe.. alles wird gut.. das sind die worte meines freundes und bis jetzt hatte er recht..

    auch bei dir:

    ALLES WIRD GUT UND KOMMT SO WIE ES KOMMEN SOLL..

    gglg.. sandra
    Antwort
  • marymami
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2008 12:04
    Huhu sandra.....
    wie gehts dir?
    mir gehts im moment ganz gut.....
    ich geniesse die letzten paar wochen und freue mich immer mehr auf meinen engel....hab aber auch totalen horror vor der klinik und der geburt....
    um nochmal auf mein problem zurückzukommen..ich muss also nicht den erzeuger informieren,wenn die kleine auf der welt ist?
    wenn das so ist,fällt mir n stein vom herzen...habe nämlich keine so grosse lust ihm schon im KH zu begegnen

    bin jetz mittlerweile auch schon ruhiger geworden und mache mir nicht mehr so doll nen kopf drum....ich bin jetz so glücklich und lasse mir das von niemanden mehr kaputt machen.....

    gglg mary
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.