My Babyclub.de
Genervt von der Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tullicat
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 03.10.2008 19:54
    Hallo zusammen,

    bin zum ersten mal hier im Forum und wollte mal eure Meinung hören.
    Bin grade in der 17. woche angekommen und "eigentlich" geht es mir gut. War nach 2 fg kurz hintereinander gleich nach der as direkt wieder schwanger und dieses mal eher ungeplant. wollten nach den ganzen tiefschlägen eigentlich erstmal wieder luft holen und hatten für die nächste zeit wandertour, skiurlaub und eine tansaniareise geplant. aber nach der as war mein zyklus so durcheinander, dass es offensichtlich grade da geklappt hat, als es eigentlich gar nicht passieren konnte. nur eines vorneweg: wir freuen uns auf das baby und können gar nicht abwarten, bis es da ist.
    nun das aber: direkt nach dem ss-test habe ich wieder blutungen bekommen und musste direkt wieder zum arzt. die hat mich dann erstmal mit krankschreibung für 2 wochen aus dem verkehr gezogen, seitdem arbeite ich mit berufsverbot 4 stunden täglich. gott sei dank, sonst wüsste ich ja gar nicht mehr, womit ich mich beschäftigen soll. seitens der ärztin darf ich nun gar nix mehr. keine anstrengung, kein sport, kein fahrrad, keine sauna, kein sex. alles dinge, die ich bisher sehr gern gemacht habe. da ich noch keine toxoplasmose hatte folglich auch kein schinken, keine salami, keine leberpastet etc. die ersten wochen habe ich das auch gut ausgehalten, hatte eh immer nur angst um das baby. aber nun ist alles soweit in ordnung, alle sind begeistert von der entwicklung des kleinen und meinen werten.und trotzdem immer noch großes verbot, irgend etwas zu machen, habe nun grade mal die erlaubnis, zum ss-yoga zu gehen und freu darüber schon riesig. langsam fällt mir die decke auf den kopf, habe mittlerweile alle ratgeber durch, die stadtbücherei fast komplett durchgeforstet, die erstlingsausstattung fast zusammen usw. mein partner arbeitet jeden tag fast 10 stunden und sagt immer, ich soll doch froh sein, dass ich so viel ruhe habe. klar, er hat ja recht, aber mir fällt die decke auf den kopf. vor allem merke ich, dass ich von der Kondition her immermehr abbaue und tatsächlich langsam anfange zu schleichen. wie soll man da denn die geburt überstehen? bei meinen freunden ist im augenblick auch flaute, entweder haben die auch gerade kinder bekommen und sind im stress, oder sie arbeiten auch rund um die uhr oder außerhalb. ich stecke echt in der zwickmühle, auf der einen seite bin ich froh, dass es baby gut geht und die 3. ss so gut läuft, auf der anderen seite werde ich immer unausgeglichener weil mir die decke auf den kopf fällt. geht es anderen auch so?
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 03.10.2008 22:52
    hallo,
    mir ging es letztes jahr/ anfang diesen jahres nicht anders. hatte 2x kurz hintereinander blutungen und war im kh. im januar, da war ich in der 14 woche, hab ich dann da berufsverbot bekommen.
    ich bin wahnsinnig geworden. war vorher viermal die woche bim sport und schichtdienst. also gut ausgelastet. und dann durfte ich auf einmal garnichts mehr, furchtbar.bin echt wahnsinnig geworden. hab anfangs viel geweint, weil ich einfach nicht ausgelastet war und kaum einer zeit hatte. irgendwann hab ich dann fast jeden tag geputz(obwohl ich es nicht sollte). hab mir auch freiwillig von meiner arbeitskollegin arbeit nach hause bringen lassen...

    ab der 22. woche durfte ich dann wieder zum sport und das hab ich auch ausgenutz. da ha ich ja wieder etwas zu tun. irgendwann gewöhnt man sich auch daran. dauert zwar einige zeit, aber es wird.

    kopf hoch und ich wünsch dir eine schöne ss
    carmen
    Antwort
  • tullicat
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 03.10.2008 23:03
    hallo carmen,

    danke für deine worte, fühle mich jetzt schon als rabenmama und habe eine ganz schlechtes gewissen. war aber auch nicht drauf gefasst, von 100 auf 0 gefahren zu werden.

    lg tullicat
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 04.10.2008 11:26
    Ach du wirs schon keine Rabenmama und von 100 auf o ist auch nicht wirklich einfach.
    Aber glaub mir, das Gefühl eine schlechte Mutter zu sen, wird noch schlimmer, wenn der Wurm da ist...:-))
    Wenn du Glück hast, kannt du ab dm 5. Monat auch wieder mehr machen.
    Schönen Samstag noch.
    Carmen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.