My Babyclub.de
Schwanger - ich kanns kaum glauben - und doch hab ich ein bissel Angst

Antworten Zur neuesten Antwort

  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Eintrag vom 20.11.2008 19:47
    Hallo! Ich bin neu hier. Habe am 16.11. abends einen Test gemacht, bevor mein Mann am nächsten Tag beruflich für eine Woche nach Vietnam geflogen ist. Und der Test war eindeutig positiv. Ich habs ihm gleich gesagt. Ich konnte einfach nicht warten. Immerhin ist er dann eine ganze Woche nicht da. Es sprudelte nur so aus mir heraus. Er hat sich sehr gefreut. Momentan schreiben wir uns nur SMS wegen der Entfernung. Aber reden kann ich mit keinem aus meiner Familie darüber. Das hat mehrere Gründe. Zum einen meine Schwester. Sie erwartet Ende Februar 2009 ihr erstes Kind, worauf ich mich schon sehr freue. Vorher war sie schon einmal schwanger, nach 6 Wochen ist es aber leider abgegangen. Sie hat gut eineinhalb Jahre gebraucht, um wieder schwanger zu werden. Auch in dieser Schwangerschaft hat sie es nicht immer einfach gehabt. Sie ist Krankenschwester. Durch ihr ganzes Fachwissen lässt sie auch alles mögliche überprüfen und macht sich ihre Gedanken und damit auch selber fertig. Sie hat der Familie und Freunden bei einer Party Anfang Juli erzählt, dass sie schwanger ist. Da war sie gerade in der 5./6. Woche. Kurz darauf musste sie gleich ins Krankenhaus, hatte leichte Blutungen (was wohl bei einigen Frauen in der Schwangerschaft vorkommt), ging dann gleich ins Beschäftigungsverbot. Jetzt geht es ihr ganz gut und ich freue mich wie verrückt für sie. Und zum zweiten ist dann noch meine Mutter. Sie hatte, nachdem sie mit meiner Schwester schwanger war und bevor ich geboren wurde, ein paar Fehlgeburten. Im Zusammenhang mit dem Thema Schwanger erzählt sie erzählt jedes Mal, dass alle ihre Fehlgeburten im 4. Monat waren. Das hat sie schon bei meiner Schwester immer gesagt. Das macht mich echt fertig. Wir (mein Mann und ich) wollen es erst nach dem 3. Monat sagen, um auf Nummer sicher zu gehen. Aber Angst, dass etwas schief geht hab ich natürlich trotzdem. Und ich denke auch, dass das normal ist. Ich hoffe nur, dass so schnell keiner merkt bzw. sieht, dass ich schwanger bin. In der Weihnachtszeit kann ich ja immerhin ein paar Leckereien zu viel als Ausrede vorschieben (-;
    Da bei mir letztes Jahr Endometriose festgestellt wurde, hatte ich zwei Bauchspiegelungen. Ich hab danach noch die Pille genommen und diese dann dieses Jahr im Mai abgesetzt. Letzten Monat habe ich mir einen Ovulationstest gekauft, um meine fruchtbaren Tage zu bestimmen und um wieder einen "normalen" Zyklus zu bekommen. Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, war mein Zyklus total unregelmäßig. Das ich nun, nach nur fünf Monaten "Übung" schwanger bin, ist total toll. Ich kanns noch gar nicht richtig glauben, ich hab nächste Woche einen Termin bei meinem Frauenarzt. Ich habe gelesen, dass bei dem ersten Temrin nach Krankheiten in der Familie und nach Kinderkrankheiten gefragt wird. Diese werde ich wohl bei meiner Mutter erfragen - weiß ich nicht alles. Hoffentlich ahnt sie nicht, warum ich das wissen möchte. Ich hab ihr nur gesagt, ich brauch das mal im Allgemeinen, wenn mal was ist.
    War ganz schön viel Text jetzt, aber mir gehts auch irgendwie besser, weil ich endlich mal alles rauslassen konnte. Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich?
    Wie gesagt, ich mag meine Schwester und auch meine Mutter, aber sie müssen es ja nicht gleich wissen.
    Antwort
  • Invidia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2008 21:21
    Hallo,
    ich kann verstehen das du es deiner Mutter nicht sagen möchtest. Wenn ich an deiner stelle wäre, würde ich es auch nicht sagen. Gerade am anfang der Schwangerschaft ist man noch ziemlich unsicher und macht sich viele Gedanken. Es ist sicherlich nicht gut für dich, wenn deine Mutter dich durch diese Äußerungen noch mehr verunsichert.
    Wie geht es Dir den mit deiner Schwangerschaft, hast du viele Anzeichen??

    Liebe Grüße Invidia
    Antwort
  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2008 22:00
    Hallo Invidia,

    ich denke auch, dass es besser für mich ist erstmal nichts zu sagen. Denn momentan hab ich mit mir zu tun. Ich freue mich und im nächsten Moment hab ich Bedenken, ob ich das alles packe. Es ist ein Auf- und Ab der Gefühle - sind das die Hormone? Ist das normal? Ich hab ab und zu leichte Bauchschmerzen. Außerdem spannen meine Brüste zur Zeit extrem, sie sind teilweise richtig empfindlich. Und ich bin früher müde als sonst. Es geht mir im allgemeinen ganz gut, da ich diese Anzeichen nicht ununterbrochen habe. Ich denke es braucht seine Zeit bis sich mein Körper daran gewöhnt bzw. umstellt. Für mich ist das alles neu und auch noch fremd - und manchmal empfinde ich Unsicherheit oder Angst. Mit der Zeit werd ich vielleicht auch gelassener, denn ich möchte die Schwangerschaft genießen und mich nicht fertig machen.
    Auf jeden Fall danke ich dir für deine Antwort. Tut gut, sich mal austauschen zu können. Ich hoffe, dir geht es auch gut?

    Liebe Grüße! hasibutz
    Antwort
  • Invidia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2008 22:56
    Hallo,

    Denke das das die Hormone sind ;-) das ist zeitweise echt schlimm gewesen, hatte viele unfreiwillige Heulatacken.
    Unsicherheit empfinde ich auch häufig. Habe heute so ein komisches stechen im Unterleib gehabt, das ich vorher noch nicht hatte. Vorher war das eher so ein ziehen, kann das nicht so genau beschreiben. Ansonsten geht es mir gut, die Übelkeit ist jetzt auch wieder vorbei, endlich.
    Wann hast du deinen ersten Frauenarzt Termin??

    Lg Invidia
    Antwort
  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2008 15:26
    Hallo,

    wie weit bist du denn? Und dir war wohl lange übel? Bis jetzt hatte ich nur zweimal wie so ne Art Sodbrennen. Ich denke, ich bin jetzt in der 6. Woche. Genau weiss ich das natürlich noch nicht, mein Frauenarzt wird es mir nächste Woche sagen können. Ich hab nächsten Mittwoch Termin. Die Zeit bis dahin kommt mir vor wie eine Ewigkeit. Mir gehts momentan ganz gut. Heut hats mal kurz auf der rechten Seite gezogen, dann relativ schnell wieder aufgehört. Ich schlafe richtig lange und gut. Das mit dem lange Schlafen geht leider nur am Wochenende.

    Ich weiss auch nicht so richtig, auf was ich Appetit habe. Früh hab ich kaum Appetit, das kommt meist erst Mittag. Und auch keinen Heißhunger, wie ich das immer gedacht hab. Ich ess eher weniger als vorher. Dafür versuch ich viel zu trinken, da ich sonst schon immer zu wenig trinke, bin ich da ganz schön hinterher. Ich möcht mich aber auch gesund ernähren. Da bin ich noch auf der Suche nach Tipps. Zum Thema Schwangerschaft gibt es ja so viele Bücher, ich wüsste erstmal gar nicht, was ich mir für eins holen würde, deswegen lass ich das erstmal. Momentan informiere ich mich im Internet.

    Dass du häufig Unsicherheit empfindest beruhigt mich irgendwie. Ich hab manchmal das Gefühl ich bin nicht normal, aber es geht ja so vielen Frauen so. Die Stimmungsschwankungen sind schon komisch, mal könnt ich Bäume ausreißen und dann bin ich wieder total unsicher (-;

    Sei lieb gegrüßt und hab ein schönes Wochenende! hasibutz
    Antwort
  • Invidia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2008 18:45
    Hallo,
    Die übelkeit war so in der 12 ten Woche vorbei und fing dann in der 14ten wieder an. Jetzt bin ich in der 18ten und sie ist wieder vorbei.
    Ich habe vor der schwangerschaft viel zu wenig getrunken. Es fällt mir auch heute noch schwer auf die richtige menge zu kommen, aber es klappt mehr oder weniger.
    Wenn du ein gutes Buch suchst, kann ich dir zwei empfehlen, wenn du magst??
    LG Invidia
    Antwort
  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2008 18:56
    Na klar hab ich Interesse. Wie heißen die Bücher denn?

    LG, hasibutz
    Antwort
  • Invidia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2008 22:16
    Hey,

    Das eine Buch heißt: Ein Kind entsteht, von Lennart Nilsson. Da sind sehr gute Bilder drinnen. Ich habe schaue mir dieses Buch bestimmt schon zum 10 ten mal an, so faszinierend finde ich die Bilder.
    Das andere enthält mehr Infos zur Schwangerschaft, Geburt, Mutterpaß usw. Es ist von GU und heißt Schwangerschaft und Geburt.
    Lg Invidia
    Antwort
  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 23.11.2008 17:27
    Hi,

    danke für die Buchtipps. Mal schauen, ob ich noch bis zur 12. Woche warte, eh ich mir ein Buch hole. Das zur Schwangerschaft und Geburt gibt es schon eine ganze Weile und hat auf jeden Fall sehr gute Bewertungen bekommen. Ich denke, das wär was für mich.

    LG, hasibutz
    Antwort
  • bibi1982
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 25.11.2008 13:58
    Hallo,

    ich habe grade selbst ein thema reingestellt und bin dabei auf deinen eintrag gekommen und ich muss sagen es tat mir gut das zu lesen, denn deine ganze geschichte ist meiner so ähnlich.....
    ich habe auch im mai angesetzt und letzten monat den ovulationstest benutzt und schwups hat es geklappt.... ich hatte meinen positiven test am 13.11. :-) habe mich auch riesig gefreut.
    und auch das ziehen im bauch und die total empfindlichen brüste kann ich vollkommen nachvollziehen.

    leider hatte ich gestern mein frauenarzt besuch und bin nun ein wenig beunruhig (zu diesem thema habe ich auch mein eintrag gemacht) denn er konnte kein herz hören muss nun in 2 wochen nochmal hin und jetzt zitter ich ziemlich. wahrscheinlich mache ich mir umsonst ein kopf aber ich bekomme die angst nicht aus mir raus.

    es ist komisch ich habe tage an denen ich denke alles wird gut und an anderen kann ich nur negativ denken......

    ich bin mal gespannt was du morgen berichtest wenn du vom arzt kommst :-)

    Liebe grüße
    Antwort
  • Invidia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 25.11.2008 22:06
    Hallo Hasibutz,

    hoffe bei dir ist alles in Ordnung. Ich glaube ich hätte das nicht bis zur 12 ten Woche ohne Bücher ausgehalten. Geht es Dir soweit gut?? Ich fühle mich gerade sehr schlapp, weiß nicht ob das an der schwangerschaft liegt, oder ob ich krank werde.

    @ Bibi1982: Das ist klar das du dir sorgen machst, habe mir bis jetz auch vor jedem Besuch sorgen gemacht. Hinterher habe ich mich gefragt, warum ich so viel Angst hatte.

    Bis bald, Invidia
    Antwort
  • bibi1982
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 26.11.2008 16:52
    hallo,

    @invidia: wahrscheinlich ist es normal das man sich gedanken macht, dabei sollte man ja eigentlich die zeit genießen, ich hoffe einfach das ich es nach dem nächsten besuch am 09.12. wenn ich ein herzschlag sehe bzw. höre es mehr genießen kann....

    ich habe mir auch schon 2 bücher gekauft sind auch sehr gut finde ich einmal "meine schwangerschft" und einmal "hebammensprechstunde" beide sind unterschiedlich aber jedes auf seine art toll, ich brauche das auch einfach da es mir schon noch schwer fällt alles überhaupt wahr zu nehmen und mit so büchern und bildern wo man lesen und sehen kann fehlt es mir leichter und neugierig ist man ja auch ;-)

    liebe grüße
    Antwort
  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 26.11.2008 18:20
    Hallo bibi1982,

    komme gerade vom Arzt. Ich hab 2 Stunden gewartet, bis ich dran kam. Er hat ein paar Abstriche gemacht - Routine. In meiner Gebärmutter ist eine kleine Zyste, ist aber nicht schlimm, kann später schnell und ohne großen Eingriff entfernt werden. Er möchte jetzt nichts machen, um nicht die Schwangerschaft zu gefährden. Danach ging es zum Ultraschall. Ein ríesiger Bildschirm, ich war echt beeindruckt. Genau erkennen konnte ich nur die Fruchthöhle, mehr war auch nicht zu sehen. Ich bin in der 6. Woche, oder auch 5+4. Da ist es völlig normal, dass man noch nichts sehen kann. Das zu hören hat mich beruhigt. Er hat mir gratuliert. Die Fruchthöhle ist gerade mal 13 mm groß.
    Morgen muss ich noch zur Blutabnahme. Mein nächster Termin ist am 18.12., mein Arzt hat die nächsten beiden Wochen Urlaub. Da bin ich dann Woche 8+4, vielleicht kann ich da mehr sehen.
    Den Mutterpass bekomm ich evtl. erst Anfang Januar, hat auch sein Gutes, da fällt es mir über Weihnachten leichter, es meiner Family zu "verheimlichen".
    Mach dir nicht zu viele Gedanken und versuch die Schwangerschaft zu genießen. Ich weiss, das sagt sich manchmal einfach. Das wird schon!

    Kopf hoch und liebe Grüße! hasibutz
    Antwort
  • hasibutz
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 26.11.2008 18:29
    Hallo Invidia,

    mir geht es ganz gut. Ich hab festgestellt, das ich meist am Wochenende, wenn ich sozusagen in "eine neue Woche starte", ein Ziehen im Bauch und Spannen in den Brüsten habe. Mitte der Woche merk ich so gut wie gar nichts. Nur Appetit habe ich nicht gerade viel, aber das kann nicht schaden. Wird bestimmt noch anders (-;

    Ich bin nur häufiger müde und kann zur Zeit auch sehr gut schlafen!

    Um die Weihnachtszeit, wenn ich mehr Zeit und Ruhe habe, kann es schon passieren, dass es mich überkommt und ich mir ein Buch hole.

    Ich war erstaunlich lange nicht krank gewesen. Hoffe, das bleibt so. Muss nämlich aufpassen, da ich eine Allergie gegen Penecillin habe, also wenn ich krank werden sollte, dann am besten ohne "chemische Keule" behandeln.

    Pack dich warm ein, damit du nicht krank wirst und sei lieb gegrüßt! hasibutz
    Antwort
  • Invidia
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 26.11.2008 22:11
    Hallo Hasibutz,

    da ich im Kindergarten arbeite, bin ich öfters krank. Als letztes hatte ich fünf Wochen lang husten und am ende dann noch mal zwei wochen erkältung. Das hat mir gereicht. Habe meinen nächsten termin bei der Hebamme, der ist am Mittwoch in der nächsten Woche. Bin jetzt schon aufgeregt.
    Liebe Grüße an euch beide Invidia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.