My Babyclub.de
muss mich mal ausheulen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Eintrag vom 27.11.2008 21:26
    Muss es mir einfach mal von der Seele schreiben.
    Mir gehts im Moment nicht wirklich gut. Irgendwie wächst mir alles über den Kopf und Ingo ist kaum da um mich zu unterstützen. Klar hat er viel zu tun zur Zeit, aber es ging ja als ich noch arbeiten war auch. Da haben wir uns den Haushalt geteilt. Aber jetzt bin ich ja zu Hause und kann es dann auch machen. Wenn wir uns sehen streiten wir fast nur. Hab das Gefühl, dass er mich nicht wirklich versteht und auch nicht weiß, was in mir vorgeht. Es sind meist banale Sachen um die es geht. Er macht es sich dann einfach und geht.... und ich häng dann mal wieder mit einem knatschenden Kind alleine zuhause.

    Ich spiel auch schon seit ein paar Wochen mit dem Gedanken abzustillen. Hatte es auch erst versucht mit Beikost, dass hat ja auch super funktioniert, aber heute ging garnichts. War dann wieder mit ein Grund warum ich so down bin.
    Und dann hab ich irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil ich abstillen will und komm auf die Idee eine schlechte Mutter zu sein.
    Ich brauch einfach mal wieder Zeit für mich, ohne Kind. Bin ich da zu egoistisch?Mir ist echt wieder zum heulen zu mute...
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 28.11.2008 16:01
    Hallo,
    Ingo und ich haben uns gerade richtig getsritten und dann mal ausgesprochen. Ich fühl mich grad echt leer.. Aber Ingo gelobt Besserung. Er meinte sogar, dass sobald Jonas mit der Abendflasche klar kommt, er abends zu Hause bleibt und ich dann in die Gaststätte gehe. Ist ja keine Thema. Würd ich gerne machen.Mal schauen, wie lange es funktioniert .
    Ich werd definitiv abstillen, auch wenn das schlechte Gewissen bleibt. Ingo besorgt gleich noch Flaschen und Nahrung.
    @Alex, das mit der Muter- Kind- Kur hatte ich auch überlegt, aber ich möchte im Moment nicht drei Wocen ohne Ingo weg.
    LG
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2008 08:08
    Hallo Carmen,
    hoffe es geht Dir schon besser?!
    Ja, das erste Jahr ist das schönste und auch das schlimmste. Mein Mann und ich hatten auch heftige Diskussionen und den einen oder anderen Streit und manchmal dachte ich, wenn das so weiter geht, dann schaffen wir das nicht.
    Aber es gehört dazu. Die Umstellung auf die neue Situation und die Tatsache, dass sich das komplette Leben verändert, bringt Schwierigkeiten mit sich. Und auf das was mit der geburt kommt, kann man sich einfach nicht vorbereiten.
    Bei manchen geht es schneller und andere brauchen länger. Meine Tante /Psychologin) meint immer zu mir, dass es 3 Jahre dauern kann, bis sich alles eingespielt hat und im ersten Jahr würden sich oft Weichen stellen. Das ist jetzt natürlich nur Theorie, auf die ich selber nicht soo viel gebe, trotzdem hat es mir manchmal geholfen zu wissen, dass es einfach normla ist.
    Wir sind dann einmal zusammen und alleine essen gegangen und haben offenund ehrlich über alles gesprochen. Mein Mann hat dann auch mal ausgepackt und offenbart, dass er sich neben mir klein vorkommt, weil ich Kjell besser händel kann in viele Situationen und das er mich als Frau vermisst usw.
    Das hat mich dahin gebracht auch mal mein Verhalten zu überdenken, von dem ich bis dahin nicht gedacht hätte, dass was falsch wäre.
    Wir haben uns dann beide viel Mühe gegeben. Er hat mir Kjell Sonntagsmorgend abgenommen und ich konnte ausschlafen. Abend bekomme ich regelmäßig meine Zeit und ich habe begonnnen wieder etwas zu unternehmen, allein mir Freunden - das tut soo gut.
    Ich habe ihm eine Chance gegeben Kjell zu händeln - hört sich jetzt total blöd an. ich meine ich bin halt nicht gliche hingerannt, wenn er ihn nicht beruhigen konnte und habe "geholfen" - jetzt klappt es super mit uns und mit der Familie.
    Klar, es gibt noch Diskussionen und man streitet auch mal, aber eher so wie vorher. Und ich glaube wieder fest daran, dass wir zusammen alt werden können.
    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.
    Kopf hoch und ToiToiToi.
    LG
    Sarah
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2008 17:08
    Huhu,
    ja es geht mir wieder besser. Wochenende hatten wir Sparclubauszahlung und ich konnte endlich mal wieder feiern. Jonas war zwar mit, aber total friedlich...
    Ich denke, dass es mit der Zeit auch besser wird. Vorallem wenn ich abgestillt habe, dann können Ingo und ich auch mal wieder alleine weg gehen. Sylt wird uns mit Sicherheit auch gut tun...
    Antwort
  • Papa-Home
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 17.02.2009 09:18
    Schonmal über eine Mutter-Kind-Kur nachgedacht? Habe selber die Erfahrung gemacht und bin im Nachhinein froh, mir in den 3 Wochen zahlreiche Tipps eingeholt zu haben.

    http://www-kuren-mutter-kind.de

    Liebe Grüße
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 17.02.2009 10:06
    Hallo,
    ja haate ich zu diesem Zeitpunkt auch drüber nachgedacht.
    Aber seitdem ich abgestillt habe und auch einfachmal Zeit für mich habe, geht es mir schon viel besser.
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.