My Babyclub.de
Keine Lust mehr... :(

Antworten Zur neuesten Antwort

  • SweetMaron
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Eintrag vom 29.11.2008 01:42
    Hallo meine Lieben,

    bei mir neigt sich die Schwangerschaft nun langsam dem Ende zu.

    Ich bin 20 Jahre jung, und nun in der 36. SSW.
    Vorrausichtlicher Entbindungstermin ist der 30.12. :)

    Es ist so, dass ich die ersten Wochen, als ich erfuhr, dass ich schwanger bin, panische Angst hatte, mein Kind zu verlieren.. Diese Wochen waren seelisch fĂŒr mich wahnsinnig schlimm.
    Dazu kam noch, dass ich starke Unterleibsschmerzen hatte.. Diese kamen daher, dass sich ja die MutterbÀnder dehnten, doch mein Körper nahm den Schmerz sehr intensiv wahr...
    Da ich ja wahnsinnige Angst hatte, war ich wegen dieser "Kleinigkeit" auch des öfteren im Krankenhaus.
    Durch die Schmerzen, die dem Kind zum GlĂŒck nicht geschadet haben, sondern einfach nur dem Wohlbefinden der werdenden Mami, musste ich leider immer wieder krankgeschrieben werden.
    Sehr frĂŒh hörte ich auf zu arbeiten, da es gesundheitlich einfach nicht mehr ging.
    Zu allem Übel, lief in diesem Zeitraum mein Arbeitsvertrag aus.. Dieser wurde, da ich schwanger bin, leider nicht verlĂ€ngert, da sonst mein ehemaliger Chef fĂŒr mich zahlen mĂŒsste.
    So war ich 4 Wochen vor dem Mutterschutz arbeitslos..
    Auch dies machte mir wahnsinnig zu schaffen...
    Immer wieder habe ich mir die Frage gestellt, wie nun alles weiter geht, und ob ich es schaffe.
    Leider bin ich sehr anfĂ€llig fĂŒr Depressionen, und so verfiel ich immer wieder in ein tiefes Loch.
    Mein Mann stand mir in der Zeit so gut bei, wie es ihm möglich war.
    Nun denn.. Ich habe eine Vorderwand Plazenta, und anscheinend, meint meine Kleine derzeit des öfteren dagegen treten zu mĂŒssen, sodass ich ohne Vorwarnung, starke, krampfartige, stechende Schmerzen unterhalb der Rippen bekomme... Oftmals gehen diese nach einigen Minuten wieder weg.. doch vor einpaar NĂ€chten hielt es gut eine halbe Stunde lang an.. Ich dachte ich werde wahnsinnig.
    Ich habe Sodbrennen, und möchte eigentlich schon garnichts mehr essen, aber der Kleinen zu liebe esse ich natĂŒrlich.. auch helfen diese ganzen Mittelchen gegen Sodbrennen bei mir kein StĂŒck.
    Alles fÀllt einem schwerer.. Jede noch so leichte Hausarbeit..
    Alleine zum einkaufen ist auch nicht mehr, da ich Angst habe, dass diese "Schmerzattaken" immer wieder einmal kommen...[letztens war es erstmals im Max Bahr..] Denn sobald dieser Schmerz eintritt, muss ich mich auf der stelle setzen..
    Die Schmerzen sind fĂŒr mein Kind nicht gefĂ€hrlich, und der Kleinen geht es blendend.. aber ich leide..

    Ich habe zwar teilweiße wirklich wahnsinnige Angst vor der Geburt...Aber mittlerweile möchte ich einfach nur noch, dass mein Kind zur Welt kommt.. Ich möchte die Schwangerschaft nun endlich hinter mir haben...Ich habe die Zeit ohne jegliche Probleme wirklich genossen.. Doch nun zerrt es an meinen Nerven.. Ich bin oft fix und alle und weiß nicht mehr weiter.. Oft kommt dann einfach der Gedanke "Ich hab keine Lust mehr".. Ich hoffe die vier Wochen gehen schnell vorbei..

    Geht es denn anderen bald MĂŒttern auch so? Habt ihr auch Schmerzen in der SS? ..

    Ich musste das einfach mal loswerden.. vielleicht gibt es ja noch andere, die einfach nur froh sind, wenn ihr Kleines endlich das Licht der Welt erblickt und alles wieder "einfacher" wird.

    Viele Liebe GrĂŒĂŸe

    Jacqueline
    Antwort
  • SweetMaron
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2008 01:46
    Nachtrag:

    Auch schlafen ist nicht angesagt.. weder links.. noch rechts.. und auf dem RĂŒcken schon garnicht..
    Meine Hebamme sagte letztens auch zu mir.. bei mir passt es wirklich..

    "Schwanger - schaf(f)t" ...

    Aber vielleicht gibt es ja noch mehr, die teilweiße so leiden wie ich ..
    Antwort
  • SweetMaron
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2008 01:46
    Nachtrag:

    Auch schlafen ist nicht angesagt.. weder links.. noch rechts.. und auf dem RĂŒcken schon garnicht..
    Meine Hebamme sagte letztens auch zu mir.. bei mir passt es wirklich..

    "Schwanger - schaf(f)t" ...

    Aber vielleicht gibt es ja noch mehr, die teilweiße so leiden wie ich ..
    Antwort
  • Kathi89
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2008 10:14
    Hallo liebe Jacqueline...

    Diese MutterbÀnder... ich glaube bei mir fÀngt das jetzt auch an... kann es sein, dass das so im "Eierstockbereich" zieht??
    als ich gestern mal schnell vom sitzen aufgestanden bin, hats mir so einen tierischen Stich in diĂ©ser Gegend gegeben... war ziemlich schnell auch wieder vorbei, aber das kam dann spĂ€ter ÂŽnochmal... ich konnte ein paar sekunden nur gebĂŒckt stehen... =( Kann es sein dass das diese sog. MutterbĂ€nder sind??

    Oh je...das ist natĂŒrlich super shit mit deiner arbeit...
    als mein arbeitgeber erfahren hatte dass ich schwanger bin, hat er mir mit fleiß nur noch schwere arbeiten aufgetragen (Koffer von GĂ€sten schleppen...usw.) er beschimpfte mich mit "MiststĂŒck, DrecksstĂŒck" und vielen anderen netten Worten...
    War dann beim arzt weil mir das ziemlich an die Psyche ging...der schrieb mich erst mal krank...
    3 Tage spĂ€ter schickt er mir die KĂŒndigung... durfte er ja gar nicht, habs dann beim Abreitsgericht angefochten!
    Habe jetzt ein sogenanntes "BeschÀftigungsverbot" und muss nicht mehr in dieses "irrenhaus"... hat mich schon ziemlich fertig gemacht das ganze...

    Aber das blödste ist, dass mein Partner die ganze SS ĂŒber nicht bei mir/uns sein kann... =((

    Bin also immer allein und das tut auch nicht besonders gut... =((

    Ich verstehe dich...
    Alles gute
    du schaffst das!!!

    Kathi
    Antwort
  • ce
    Superclubber (263 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2008 11:48
    Hallo Jaqueline,

    Kopf hoch, du hast es ja bald geschafft!!!
    Meine Tochter ist nun 8 Monate alt und mir ging es die letzten Wochen vor der Geburt Àhnlich wie dir.
    Ich hatte solche RĂŒckenschmerzen, dass ich nicht liegen, nicht sitzen und rein gar nix konnte. Also ach kaum schlafen.Mein Mann hat sich freiwillig auf die Couch ausquartiert, damit wenigstens er schlafen konnte.
    Auch ich hatte eine Vorderwandplazenta und die Kleine hat sehr gerne mal dagegen getreten. Dazu kam, dass sie in BEL lag, dass heißt, sie hatte den Kopf auf meiner linken und die FĂŒĂŸe auf der rechten Seite. Jedesmal hat sie protesiert wenn ich mich legen wollte, da ich ihr ja entweder den Kopf oder die FĂŒĂŸe gequetscht hatte. So habe ich nĂ€chstelang im Stehen verbracht und war auch nur am verzweifeln!!!

    Zu Beginn hatte ich die gleiche Panik wie du. Mein Mann musste die ganze SS ĂŒber ohne Sex auskommen. Ein Wunder, das er bei mir geblieben ist... Aber ich bin stolz drauf, das die SS ansonsten recht problemlos war.
    Du musst dir immer vor Augen halten was du alles nicht hast. Keine Schwangerschaftsvergiftung, kein Zucker, nix GefĂ€hrliches nur Unangenehmes. Das ist es doch was zĂ€hlt! Die letzten Wochen sind fĂŒr keine Schwangere leicht zu ertragen. Vielleicht ist deine Maus ja gnĂ€dig und kommt etwas frĂŒher zur Welt.
    Meine Annika kam 2 Tage vor dem geplanten Kaiserschnitttermin (wegen der BEL), sie hatte keine Lust mehr zum Warten. :-)

    Übrigens habe ich meine Stelle auch verloren, ich hatte nur einen Zeitvertrag, der aufgrund der SS nicht mehr verlĂ€ngert wurde. Aber sieh es positiv, nun kannst du dich ganz entspannt aufÂŽs Kind konzentrieren und erst wenn alles passt, suchst du dir einen neuen Job.

    So, ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. :-) Viel GlĂŒck fĂŒr deine Geburt und halte mich auf dem Laufenden. Mir fehlt das Erlebnis einer natĂŒrlichen Geburt durch den KS. LEIDER!!!

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Tine
    Antwort
  • SweetMaron
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2008 20:38
    Vielen Dank ihr Beiden..


    An dich liebe Kathi:

    Ja genau.. in dieser Gegend sitzen die MutterbÀnder..
    In der ersten Zeit kann es hĂ€ufiger vorkommen, dass du es dort ziehen spĂŒrst... Mal mehr, mal weniger.. Manche haben damit sogar garkeine Probleme.
    Das tut mir leid, dass du die SS ĂŒber alleine bist.. Hast du denn Freunde, oder deine Eltern, die mit dir die SS gemeinsam miterleben?..

    Liebe GrĂŒĂŸe

    --------------------


    Liebe Tine,

    ich hoffe du verstehst es nicht falsch.. aber es tut gut zu hören, dass ich mit diesen "Schmerzen" nicht alleine bin..
    Genauso einen Zeitvertrag hatte ich auch..
    Man macht sich aber ja dennoch sehr viele Gedanken.. Immerhin kommt nun noch ein kleines WĂŒrmchen mit in die Familie.. und es kostet heut zu Tage leider alles so viel Geld..
    Ich muss zugeben, am Anfang habe ich immer gesagt dass ich einen KS will.. weil ich eben wirklich Angst vor der Geburt habe.. aber ich glaube.. versuchen sollte ich es..
    Viele sagen, dass sie es bereuen, wenn sie es nicht versucht haben..
    Ich danke auf jedenfall fĂŒr deine Worte..

    Vielen Dank!

    Antwort
  • Kathi89
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2008 22:11
    Hallo ihr liebe...

    ja ich bin ĂŒber die zeit jetzt wo er nicht da ist wieder zu meine eltern in mein altes "jugendzimmer" gezogen^^
    besser als alleine zu sein <33
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.