My Babyclub.de
Spendenaufruf für unseren Sohn - zu teure Kindergartenplätze

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Eintrag vom 09.12.2008 08:33
    http://mike.ist-im-web.de

    Danke und liebe Grüße

    Rebekka
    Antwort
  • twinmum
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 19:15
    Hallo!

    Wir haben momentan auch nicht so viel Geld zum Leben, da mein Mann eine Weiterbildung macht. Und ich gehe Teilzeit in die Arbeit. Haben Zwillinge das heißt wir würden das doppelte für einen Kigaplatz zahlen. Darum haben wir es momentan so geregelt (muss halt auch der Arbeitgeber mitspielen) dass ich arbeite wenn mein Mann zuhause ist, sollte wirklich mal Not am Mann sein nimmt die Oma die KLeinen. Bei uns ist ein normaler Kiga erst ab 2 1/2 Jahren möglich. Unter dem Alter ist es kaum möglich eine Platz zu bekommen.

    Wenn euer Einkomen wirklich zu niedrig ist, kannst du beim Jugendamt einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

    Liebe Grüße
    Manu
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 19:35
    Danke für die vielen Antworten. Leider sieht es bei uns so aus:

    Als nicht katholische Familie wird die Auswahl der Kindergärten grundsätzlich reduziert. Hinzu kommt hier in Bayern, dass es Pauschalbeträge für den Kindergarten gibt. Mit Essensgeld und Fahrgeld für den Bus, wären wir sogar über den 320€. Das liebe Jugendamt ist herzlich großzügig bei alleinerziehenden Elternteilen. In unserem Fall sind wir beide für das Wohl unseres Kindes zuständig und daher gab's schon eine negative Rückmeldung von dieser Stelle.

    Da Papa selbstständig tätig ist und es gerade ganz lau aussieht, kann ich auch in der Zeit nicht arbeiten gehen, da sonst niemand auf unseren Sohn aufpasst - hierzu also die Notwendigkeit für den Kindergartenplatz, um mir auch nächstes Jahr im September die Ausbildung zu ermöglichen.

    Es gäbe noch zusätzlich die Möglichkeit, Harz4 zu beantragen, dies hinterlässt aber einen unangenehmen Nachgeschmack im Mund, was wirklich unsere letzte Chance ist.

    LG

    Rebekka
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 19:41
    Also, ich weiß ja auch nicht. ich mein wir haben auch 2 kids und die große geht in die kita... und mein mann ist auch alleiverdiener... aber es geht, sooo viel kostet doch kein kita... ausser vielleicht ein privater...
    und, wenn dein mann daheim ist muß der kleine doch nicht in die kita...oder? spielen kann er doch nachmittags mit gleichaltrigen... also bitte nicht missverstehen, aber ist schon seltsam, schliess mich da elli an...

    mfg
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 19:45
    Da hast du mich falsch verstanden. Nie war die Rede davon, dass mein Partner zuhause ist. Seine Auftragslage ist schlecht, das heißt nicht, dass er zuhause ist, sondern dass er keine vierzig Stunden arbeitet - zuwenig für den Kindergarten, zuviel um sich um unseren Sohn zu kümmern.

    LG

    Rebekka
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 19:50
    ok sorry dann hab ich das echt falsch verstanden... tut mir leid.
    darf ich mal fragen wie alt dein mann und du seid? ich mein was machst du denn für ne ausbildung?
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:06
    Mein Partner ist 24 und ich 22. Ich habe nochmal durch viel Eigeninitiative die Chance bekommen, eine neue Ausbildung im medizinischen Bereich anzufangen, da ich in meiner alten Firma gemobbed wurde. Darüber bin ich sehr froh, aber ebenso traurig, dass es vermutlich des Geldes wegen nächstes Jahr ein Problem gibt und ich zuhause bleiben muss um meinen Sohn tagsüber zu versorgen.

    LG
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:12
    Naja, schon dumm, aber warst du bei deiner alten firma noch in der ausbildungß?? ich mein, nomalerweise bekomt man doch kinder nach dem man ne solide basis hat, oder? naja kann dich schon verstehen, aber meinst du es ist der richtige ^weg andere um geld zubitten, das du deinen weg gehen kannst? bitte nicht miss verstehen, und wenn dein mann selbstständig ist, ist´s doch merkwürdig das er / ihr keinerlei reserven hat/habt... ist jetzt nicht bös gemeint...
    steig da nur nicht so ganz dahinter
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:19
    Nein, aber jetzt versuche ich in einem anderen Bereich nochmal fuß zu fassen, wozu hier in meiner Umgebung in absehbarer Zeit auch mehr freie Stelle zur Verfügung stehen. Bitte spar dir auch die ständigen Hinweise, man solle etwas nicht falsch verstehen, du sagst was du denkst. Entweder du stehst dazu oder du sagst es nicht, aber entschuldige dich nicht für jeden deiner Sätze, man könnte ja schon meinen, du zweifelst an deinem eigenen Wort.

    Es scheint so, als hätten wir bald eine Grundsatzdiskussion, in welcher du scheinbar den Standpunkt hast, niemand hätte eine zweite Chance verdient?

    Lebst du alleine? Auch eine Reserve von einigen tausend Euro, ist schnell aufgebraucht, wenn es daran geht, Versicherungen, Miete, Essen usw. fortlaufend zu bezahlen. Wir hatten nicht das Glück, in reichen Familien wie manch andere aufzuwachsen. Ich bitte lieber andere freiwillig um Hilfe, als dass ich mich an der Staatskasse mit Harz4 und Arbeitslosengeld bediene. Wir sind gewollt alles zu tun.

    LG
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:29
    gut... hinweis verstanden... ich mag keine grundsatzdiskussion führen... ich steh auch hinter dem lwas ich sag, aber ich bin mit meiner eigentlich sehr direkten art schon sehr oft angestoßen und sicherlich hab ich damit auch schon somanch einen verletzt, obwohl ich nicht verletzend rüberkommen wollte, verstehst??
    Und ich bin auch nicht der meinung das man keine 2 chance verdient hat, im gegenteil...
    ich leb auch nicht allein, bin verheiratet und hab 2 kids... ich bin auch nicht aus so ner reichen fam.- im gegenteil, muß seit dem 16. lj auf eigenen beinen stehen... aber hab bis her alles aus eigener kraft geschafft und später dann mit meinem mann... also, denk nix falsches... und das reserven schell aufgebraucht sind ist mir bewusst, aber sind die nicht für solche situationen da??
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:32
    Freut mich, dass wir das klären konnten. Genau für sowas sind Reserven da, derzeit reichen uns die noch bis Februar, dann müssen wir unsere Wohnung räumen und Harz4 beantragen. Kein schönes Ziel finde ich. Jetzt hoffen wir noch auf ein Wunder, sei es viel Arbeit für meinen Partner oder ...

    LG
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:36
    hmmm blöd... und was macht dein mann?? Meinste nicht es wird wieder besser im neuen jahr? Habt ihr gar keinen aus der fam. der euch etwas unterstützen könnte??
    Antwort
  • Mirka
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:40
    ob man jetzt hartz4 beantragt oder um spenden bittet, nimmt sich nicht viel....
    kann man es nicht irgendwie kombinieren sich eine arbeit zu suchen und damit den kiga platz bezahlen?
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:40
    Wir hoffen es, er ist in der EDV Branche tätig. Hachja... die Familie, die haben Ihre eigenen Probleme. Bei meinem Partner ist nurnoch die Mutter am Leben, bei mir ist's ne Großfamilie die mit Händen und Füßen selber schon rudert.

    LG, muss jetzt mal meinen Sohn versorgen, die letzten Zähne tuen ihm weh :/
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:44
    Lesen bildet, auf manche Fragen bin ich längst eingegangen. Harz4 oder Spenden ist ein feiner Unterschied. Das eine ist eine freiwillige Angelegenheit, die jedem selbst überlassen ist, das andere wird schön aus der Staatskasse abgezwackt. Zweiteres hinterlässt einen leicht unschönen Geschmack, wer will schon gerne als nicht selbstständig abgestempelt werden.

    Mein Partner hat eine Arbeit, ich ab September 2009 meine Ausbildung. Der Tag hat nur 24 Stunden. Meine Ausbildung erlaubt mir gerademal Essen, Versicherung und Telefon zu bezahlen. Den Rest wie Miete, Strom, Wasser, Auto usw. zahlt bereits mein Partner. Da bleiben keine 300 € mal so eben für einen Kindergartenplatz.

    LG
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:45
    naja... hmm... dann wartet mal ab, vielleicht gibts ja noch hoffnung... dann drück ich mal daumen... aber vor harz4bekommste doch alg, oder hastes vorm kind bekommen?
    dann deinem sohn noch gute besserung, und trotzdem ne ruhige nacht
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:55
    @Elli

    Wir hoffen natürlich, dass wir ein Jahr Kindergartenplatz durch die Spenden überbrücken können und dann mein Lebensgefährte mehr Aufträge bekommt. Alles derzeit natürlich noch Wunschdenken.

    Unser Verhalten ist korrekt betrachtet gerade mal sozial, man wehrt sich mit aller Kraft, gegen die Abhängigkeit bei einer öffentlichen Einrichtung und versucht noch dazu nebenher mit dem Lebensminimum klarzukommen.

    Deinen Standpunkt hast du jetzt bereits 5 mal dargelegt, du musst, dass du es seltsam findest, nicht ständig wiederholen, erhöht auch nicht den Kontext deiner Beiträge.

    Die Garantie, dass wir alle Spender zurückrufen wurde angekündigt. Du schreist hier nach einer Garantie, die man gerne geben würde, es aber einfach nicht möglich ist. Wo gibt es eine Garantie, dass der Harz4 Empfänger nicht seine Wohnung vermietet oder Wohngemeinschaften gründet, dass der krank gemeldete Angestellte nicht schwarz arbeitet, der ALG-Empfänger nicht alles versäuft und die Millionen für Kinder in der dritten Welt auch in Afrika landen?

    Mal was zum Nachdenken...

    Gruß
    Antwort
  • Mirka
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 20:57
    bin neben meiner ausbildung auch 3-4 mal pro woche abends arbeiten gegangen und hab mir so 400€ nebenbei verdient,um mein leben zu finanzieren. weiß ja nicht, was dein mann für arbeitszeiten hat, aber irgendwie ergibt sich immer die chance sich geld nebenbei zu verdienen...
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:02
    @mamma84

    Ich vermute, über die aktuelle Situation und das Sozialgesetztbuch bist du nicht ganz im Bilde:

    ALG1 bekommt der, der vorher gearbeitet hat, jedoch maximal für 12 Monate. Wer ALG1 bezieht, muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, mindestens jedoch einige Stunden am Tag. Dies lässt sich einfach zeitlich nicht mit der Kindererziehung vereinbaren.

    LG
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:07
    @BelieveInNothing

    Die Möglichkeit, sich Geld zu verdienen besteht durchaus immer, da gebe ich dir Recht. Für Arbeitgeber ist eine Mutter mit Kind jedoch häufig ein No-go, da man gelegentlich ausfällt. Leider sieht es so hier beim Großteil der Firmen aus, die auf Stundenbasis Leute beschäftigen. Hier bin ich schon froh, dass mein Arbeitgeber ab September sehr großzügig ist und meine Ausbildung erlaubt.

    Mein Partner hat leider sehr durchwachsene Arbeitszeiten, da er sich nach seinen Auftraggebern richten muss. Diese schließen natürlich auch Sonn- und Feiertagsarbeiet mit ein. Da unsere Eltern 650km sowie 50km weit weg wohnen, wird auch nicht's daraus, mal kurz unseren Sohn abzugeben.

    LG
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:11
    @Elli

    Gerne würde ich mich mit dir jetzt noch länger im Kreis unterhalten, sehe aber keinen Grund mehr dafür. Warum für uns solche Einrichtungen nicht in Frage kommen, habe ich zur Genüge erklärt. Deine negative Einstellung Hilfebedürftigen gegenüber nehme ich zur Kenntnis.


    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:12
    also ich bin schon im Bilde... hab zwischen meinen 2 kids auch alg bekommen... und wenn es doch in deinem jetzigen job nix gibt, kannst du doch zur verfügung stehen... ist halt auslegungssache... und bitte, woeso zickst du hier so rum??? und wenn du doch nen job bekommen könntest könnte dein kind auch zur kita die IHR selbst zahlen könnt... so ein quatsch, du widersprichst dir ja selbst...
    Antwort
  • mike-ist-im-web
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:17
    @mama84

    Es tut mir Leid, dass du hier nicht mit Fakten versorgt werden wolltest. Wir können auch einfach eine schwammige Unterhaltung weiterführen, wenn dir das lieber ist.

    Es ist keine Auslegungssache, Wenn ich ALG1 beantrage, gibt es hier Maßnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung an denen ich durch die Erziehung meines Kindes nicht teilnehmen kann. Somit der Wegfall des ALG1.

    Mehrere Fragezeichen erhöhen nicht die Lesbarkeit deiner Beiträge. Die Groß/Kleinschreibung zu beachten jedoch schon.
    Antwort
  • Mirka
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:17
    denn muss man leider gottes mal in den sauren apfel beißen, es ist ja keine schande erstmal hartz4 zu beantragen, bis bessere zeiten kommen... du zeigst doch "arbeitswillen", willst ne ausbildung machen, um dir eine zukunft zu sichern.... find das vorbildlich. für solche zwecke zahl ich gerne in die steuerkasse ein...
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2008 21:23
    Also ich bitte dich, ich muß mich von jem. wie dir nicht belehren lassen... welche fakten??? du redest mal so, mal so... du willst doch dein kind eh in die kita geben... also kannst du auch wiedereingliederungsmaßnahmen mit machen... hast nur keinen bock wie mir scheint. du willst das andere leute deinen lebensstandart finanzieren, denn wenn ihr harz4 beantragt müßt ihr ausziehen...
    ich kann mich den anderen nur anschliessen und hoffen das keiner auf die tour reinfällt
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.