My Babyclub.de
HILFE, Trauma nach Arztbesuch

Antworten Zur neuesten Antwort

  • PapavonLara
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 20.12.2008 08:09
    Hallo Zusammen,

    Was kann ich tun;
    Wir waren am 04.12.2008 beim Arzt um zwei Impungen an unserer 2 Monate alten/jungen Tochter zu machen. Die kleine hat dann aber Losgeschrien als der Arzt mit ihr sprach. Sie hatte keine Luft mehr bekommen und wurde völlig panisch.
    Der Arzt sagte wir sollen den Impftermin verschieben, es hätte so keinen Wert.
    Also gingen wir am 18.12.2008 erneut zum Arzt. Das gleiche Spiel von vorne... Arzt kommt, Begrüssung, Geschrei, Luft weg etc. Meine Frau konnte dann so halbwegs unsere kleine Beruhigen und der Arzt durfte dann doch noch die Spritzen ansetzen.

    Seit dem die Impfungen vorüber sind ist unsere kleine nicht mehr zu beruhigen, z.B. beim wickeln, sie war immer so lieb, lachte und es schien ihr spass zu machen, jetzt schrit sie sobald sie die wickelkommode sieht.
    Halten wir sie auf dem Arm Schreit sie. Wird sie von uns oder anderen Leuten angesprochen, Schreit sie. Unsere Lara Schreit sogar wärend sie Trinkt (kein spass; Trinken - pause - Schreien - Trinken.....)
    Jetz sind wir völlig ratlos und freuen uns auf eure Tipps.
    Vielen Dank bereits heute.

    Vorab zur Info, sie hat kein Fieber bekommen.
    Antwort
  • Manosi
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2008 12:53
    Ich denke auch das es sinnvoll ist den Arzt vielleicht zu wechseln... da scheint sie ja doch arge Probleme zu haben...
    Ich kann nur von meinen beiden Mäusen berichten, die haben bei den ersten Impfungen auch geweint, aber nur sher kurz und jetzt haben sie beide gar keine Probleme mehr damit.... im Gegenteil, der Gro0ße schaut sogar richtig hin...
    Nach so einer Impfung hat ja auch der kleine Körper erst einmal zu tun und es kann schon sein wenn der Stoffwechsel arg am Arbeiten ist, das dann ein Wachstumsschub noch gravierender ausfällt als sonst...
    Wünsche euch viel Kraft...
    LG.
    Antwort
  • maedel
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2008 13:16
    Hallo,

    also ich würde auch empfehlen den Arzt zu wechseln.

    Bei uns war es auch so, daß Leonie danach kurz und heftig geweint hat, ihr Papa konnte sie aber schnell beruhigen.

    Zuhause hatten wir dann auch das Problem, daß sie eine Weile tierische Angst vor unserem Wickeltisch hatte und auch generell Panik, wenn sie schon merkte ich will sie irgendwo hinlegen.

    Das hat sich aber nach ein bis zwei Tagen wieder gegeben.

    LG Susan
    Antwort
  • PapavonLara
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2008 14:17
    Danke für eure Antworten.
    Wir versuchen nun mit einem Arztwechsel.

    Wir wünschen allen Familien und werdenden Familien ein frohes Fest.
    Antwort
  • ce
    Superclubber (263 Posts)
    Kommentar vom 30.12.2008 19:46
    Hallo,

    wenn es gar nicht besser wird mit dem Schreien geht doch mal in eine Schreiambulanz. Vielleicht können die euch ein paar Tipps geben. Bis dahin wünsche ich euch viel Kraft und starke Nerven.

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.