My Babyclub.de
narbe

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jasmin26
    Juniorclubber (34 Posts)
    Eintrag vom 08.01.2009 21:31
    hallo hatte am 20.12.2006 ne not op wegen einen gerissener eileiterschwangerschaft.sie konnte da zuviel blut im bauchraum war keine endoskop. op (weis nich ob das so heisst) ,auf jedenfall mussten sie den bauch im schambereich öffnen. nun bin ich in der 40.woche schwanger und habe angst das bei der geburt komplikationen auftreten können da ich sehr viele vernarbungen deswegen habe. kann mein kleiner ohne probleme normal auf die weltkommen,oder artet es in nem kaiserschnitt aus?? hat wer erfahrungen?

    lg und hoffe ihr könntmir helfen
    Antwort
  • Jen83
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2009 21:50
    Hallo!!!
    Ich habe eine Kaiserschnittnarbe (ist ja fast so ähnlich) und bin jetzt mit dem zweiten in der 12 . Woche. habe meinen FA auch darauf angesprochen. Er meinte bei einer normalen Gbeurt, würde man auf starke Wehenverstärker verzichten, damit das Gewebe nicht über belastet wird, jedoch hätte er in 25 Jahren seiner Aktivität noch nicht davon gehört das so eine Narbe platzt. Auch stäne einer noramlen Geburt nichts im Wege!!
    Lass dich doch mal beraten von deinem FA!! Viel Glück und Grüsse!!
    Antwort
  • jasmin26
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2009 05:30
    huhu,meine sorgen /ängste wegen der narbe war völlig unnütz! mir wurde gesagt das es eine wahrscheinlichkeit bei 1% liegt das dabei was passiert. natürlich beobachten sie die geburt mehr.

    mein kleiner kam am 11.01.09 nach nur 20 min auf die welt ;-)
    ;-)


    grüsse jasmin
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.