My Babyclub.de
Rauchen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sonne87
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Eintrag vom 10.01.2009 16:32
    Hallo ihr lieben!

    Wollt mal fragen ob ihr Erfahrungen mit Unfruchtbarkeit in Beziehung mit dem Rauchen gemacht habt? Ich selber rauche nicht und habe noch nie geraucht, aber mien Freund raucht. Aber in meinem freundeskreis rauchen alle und es haben schon viele Kinder bekommen. Steht ja auch überall im internet.
    Antwort
  • Yanny
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2009 19:27
    Hallo ihr Lieben
    Da misch ich mich auch mal wieder ein.
    Ich hab selbst bis vor kurzem geraucht und mein Mann auch. Zwar nicht besonders stark, aber dennoch. Als wir uns entschieden haben ein Kind zu bekommen, haben wir BEIDE sofort aufgehört. Ich weiß auch nicht warum das so einfach war. Ich hatte es früher schon oft versucht, bin aber immer wieder gescheitert. Ich denke irgendwie, dass ich alles mögliche tue um für mein kleines alles richtig zu machen. Alles was im Entferntesten schlecht für es wäre, versuche ich zu vermeiden.

    Ich möchte auf keinen Fall jemanden angreifen oder einen Streit vom Zaun brechen!!! Das sind einfach nur meine Gedanken zu dem Thema und das was ich gemacht habe. Jeder muss das aber für sich selbst entscheiden!

    In dem Sinne, wünsch ich euch noch einen tollen Samstagabend.

    LG Yanny
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2009 20:01
    Also ich hab schon sehr viel geraucht, mein Mann auch.
    Als wir von der ersten SS erfahren haben haben wir beide sofort aufgehört (Toller Mann, oder?)
    Und bis jetzt auch nicht mehr angefangen. Goitt sei Dank, sonst hätt ich ja jetzt nochmal aufhören müssen!
    Bei beiden Schwangerschaften hats beim erstmöglichen Eisprung geklappt. Man kann also ganz sicher nicht sagen dass sich das Rauchen negativ auf unsere Fruchtbarkeit ausgewirkt hätte.
    Ich könnte mir eher vorstelnnen dass es die Summe der ungesunden Gewohnheiten ist, zu wenig Bewegung, falsche Ernährung, rauchen, Alkohol bliblablubb.
    Aber am Ende bleibt es doch immer noch ein Rätsel warum manche nur an einen Mann denken müssen um schwanger zu werden und andere Jahrelang üben müssen bis es einschlägt.
    LG
    Antwort
  • Adulek
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2009 21:17
    Hallo RINA,

    eine tolle Seite, dank der ich im Februar 08 endlich aufgehört habe: www.rauchfrei-online.de. Ist wirklich super!

    Toi, toi, an Euch beide!
    Antwort
  • Sonne87
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 11.01.2009 13:12
    Oh danke für eure vielen Antworten!
    Ich halte absolut nichts vom Rauchen in der Schwangerschaft. Bin selber Kinderkrankenschwester und habe viele Kinder von rauchenden Müttern gesehen. Ist wirklich schlimm. Die Medien machen einen ja so verrückt das man Angst bekommt rauchende Männer könnten keine Kinder mehr zeugen. Aber da wäre die Menschheit schon lange ausgestorben das stimmt.
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 11.01.2009 13:27
    Hallo,
    ich habe vor einem halben Jahr aufgehört zu rauchen, obwohl ich noch verhütet habe und nicht wußte wann es bei uns losgeht. Ich habe viel geraucht und wollte schon vorher mit dem Kram durch sein, damit ich das garnicht erst in der SS brauche. Da hat man sicherlich noch andere Probleme, aber das weiß man vorher ja nicht. Ich hab vorher auch schon so viele Versuche hinter mir und es hat alles nichts genützt. Aber an ein Baby zu denken hilft wirklich die Finger davon zulassen.
    Ich kann auch nur dazu sagen, langsames aufhören in der SS soll quatsch sein, jede Zigarette die man weg lässt ist nur positiv.
    Aber es ist trotzdem schwer.
    LG Jasmin
    Antwort
  • Yanny
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2009 10:05
    Hallo
    Sorry, hatte die letzten Tage keine Zeit zu schreiben. Wollt mich nicht davonstehelen ;)

    @rina: Ja es ist schwer, ich weiß. Und ich denke, du hast Recht! Wenn du jetzt wenigr rauchst und es dann ganz bleiben lässt in der ss, spricht sicher nix dagegen. Das gleiche gilt für Alkohol. Ich hate ja nur meine Geschichte erzählt und wie es bei mir so war. Aber wahrscheinlich wär ich auch schwach geworden, wenn mir das passiert wäre, was dir passiert ist!

    Aber schön, dass wir uns alle einig sind, dass es in der ss absolut tabu sein sollte. Da gibt es ja die tollsten entschuldigungen. Eine kleine Geschichte dazu: Eine Freundin von mir dachte vir einiger Zeit sie sein ss. Im nächsten Moment zündete sie sich eine an und ich fragte ob sie das nicht lieber sein lassen wollte. Da hat sie gesagt, in ihrer ersten ss hätte sie auch geraucht und mit dem Kind wär alles in Ordnung. Nun werdet ihr alle den Kopf schütteln über ihre Ignoranz und Dummheit, wenn ich euch sage, dass dieses erste Kind nach 10 Tagem an plötzlichen Kindstod gestorben ist. Ich hab dann nix mehr zu ihr gesagt, weil ich so baff war von ihrer bescheuerten Aussage. Unglaublich oder?!

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.