My Babyclub.de
mein erstes Baby!! alles neu und ungewohnt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jacky1981
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Eintrag vom 12.01.2009 11:33
    Hallo an euch alle...<br />
    <br />
    Ich bin 27 Jahre und erwarte ein Baby. Ich bin in der 18. Woche und wir freuen uns schon sehr auf den Nachwuchs. <br />
    Doch habe ich so paar Sorgen bzw Bedenken ob ich das Baby richtig versorgen kann. Nicht nach der Geburt, sondern während der Schwangerschaft. Ich habe früher nicht wirklich auf meinen Körper und meine Gesundheit geachtet. Ob es vieles langes arbeiten war, oder rauchen, sowie die Ernährung. <br />
    Seitdem ich weiß das ich schwanger bin, habe ich mich sehr umgestellt. Ich versuche mich gesund zu ernähren, viel obst, gemüse, Abwechslung, viel Wasser trinken und frische Luft. Trotzdem hab ich da noch so ein kleines Laster. Das Rauchen. Ich weiß das das Thema viele schon nervt, aber ich möchte mich gern mit Euch austauschen. Meine Kollegin ist mit ihrem zweiten Kind schwanger. Sie ist im 7. Monat und raucht auch noch. Eine Freundin von mir hat im März 08 ihr Baby bekommen, Sie hat sich gar nicht geschont, viel Arbeit, Rauchen (in meinen Augen zuviel), im Privatleben viel um die Ohren. Ihr Baby war etwas kleiner und Sie hatte eine schwere Geburt. Sie sagt heute, Sie würde es nie wieder so machen in der Schwangerschaft, wenn Sie das Kind schon früher hätte sehen können. <br />
    Wie haben es da die Mütter gemacht, früher, z.B. Kellnerinnen (diesen Job habe ich auch) die im ständigen blauchen Dunst ausgesetzt waren, als es noch nicht das Rauchverbot gab? Denn das passive Rauchen ist genauso schädlich. <br />
    Aber im allgemeinen geht es mir sehr gut, ich leide weder unter Übelkeit noch unter anderen Schwangerschaftsbeschwerden. Wenn der Bauch nicht schon da wäre, würde ich gar nicht viel davon merken das ich schwanger bin. Ist das ein gutes Zeichen? <br />
    Ich danke Euch schon mal für Eure Mühen Euch das durchzulesen und vielleicht ein paar tips für mich. <br />
    <br />
    lg Jacky
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 12:24
    Tja, da wirklich gelassen zu bleiben fällt hier sicher wieder einigen, ehrlich gesagt auch mir, recht schwer.
    Denk doch nicht darüber nach was andere wie gemacht haben und ob das wirklich alles sooooooo schlimm ist oder nicht.
    Die Zahlen zum Thema Rauchen in der Schwangerschaft sind EINDEUTIG.
    Du hast Verantwortung für ein Leben übernommen, ein Lebewesedn das sich nicht vor dir schützen kann, und so hart sich das anhört das müsste es solange du rauchst. In meinen Augen ist das Körperverletzung.

    Ich habe sehr viel geraucht und auch aufgehört als ich schwanger war, ich weiß also dass es nicht einfach ist. Aber es geht wenn man will.
    Hol dir Hilfe, die wird dir gerade in der SS von allen Seiten angeboten wenns ums Rauchen aufhören geht. Ich hätte niemals mit dem Gedanken leben können meinem Kind wissentlich zu schaden.

    Dass du keine Schwangerschaftsbeschwerden hast ist erfreulich, aber das haben viele Frauen nicht und es ist in Bezug auf dieses Thema kein gutes und kein schlechtes Zeichen.
    Übel wäre es dir in der 18. Woche normalerweise eh schon längst nicht mehr.
    Viel Glück und alles Gute für dein Kind.

    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 12:29
    Hier noch kurzer Ausschnitt aus einem Bericht über Schwangerschaft und Rauchen:

    Nichtrauchen schützt Ihr Kind weiter ...
    ... vor Frühgeburten. Jedes siebte Kind von Raucherinnen kommt zu früh auf die Welt. Rauchen erhöht die Gefahr einer Frühgeburt von 20 Prozent auf 6,7 Prozent. 15 Prozent aller Frühgeburten sind auf das Rauchen in der Schwangerschaft zurückzuführen.

    ... vor Säuglingstod und Totgeburt. Raucht eine Schwangere mehr als 20 Zigaretten am Tag, verdoppelt sich das Risiko einer für das Ungeborene tödlichen Plazentaablösung im Vergleich zu nichtrauchenden Müttern. Das deutsche Krebsforschungsinstitut in Heidelberg schätzt: etwa 25 Prozent aller Totgeburten und 20 Prozent der Säuglingssterblichkeit könnten vermieden werden, wenn rauchende Frauen bis zur 16. Schwangerschaftswoche aus der Sucht aussteigen würden. Werdende Mütter, die während der ersten 13 Wochen das Rauchen aufgeben, haben in etwa das gleiche Risiko für Totgeburt oder Säuglingssterblichkeit wie Mütter, die von Beginn an rauchfrei waren. Das heißt allerdings nicht, das Rauchen im ersten Drittel der Schwangerschaft nicht schädlich ist. Besonders in diesen Wochen schaden das Nikotin und die vielen Zusatzstoffe der Organentwicklung.

    ... vor Fehlbildungen. Tabakrauch schädigt das Ungeborene viel empfindlicher als Erwachsene. Das liegt daran, dass sich die Organe des Kindes erst noch entwickeln und noch nicht ausgereift sind. Dadurch können sie sich auch weniger schlecht von Schadstoffen entgiften als im erwachsenen Organismus. Denn Enzymsysteme, die zum Entgiften notwendig sind, sind beim Ungeborenen noch nicht voll entwickelt. Muss das Ungeborene Passivrauchen, können daher Fehlbildungen entstehen. Das Risiko für eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte verdoppelt sich, wenn eine Schwangere täglich eine bis zehn Zigaretten raucht.
    Antwort
  • Kathi89
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 12:56
    Hallo Jacky...

    Also ich bin jetzt in der 25 SSW...war vor der SS auch starke Raucherin....aber seitdem ich von meinem Arzt gehört habe, Schwanger zu sein habe ich KEINE einzige Zigarette mehr angefasst...

    ICh finde es einfach unverantwortlich wenn Schwangere Rauchen...
    Weißt du eigentlich was du deinem baby da antust?? Das kann nicht sagen:"Mama bitte hör auf damit!" Das muss man als werdende Mutter schon selber merken!!
    Hast du kein schlechtes Gewissen gegenüber deinem Baby? Ich meine, ich muss mir da immer die kleinen im Bauch vorstellen, die bekommen da doch gar keine Luft mehr...das ist wie wenn du in nem Auto sitzt und vier Leute rauchen...ohne ein Fenster zu öffnen...so kann man das in etwa vergleichen...findest du das nicht bedenklich? Und wenn di dir ein beispiel an deinen freundinnen nimmst..na also das ist wohl das schlechteste was du machen kannst!
    Ich denke dass du deinem neugeborenen nicht anstatt der Brust ne Zigarette geben wirst oder?---Eher kaum..aber das ist das gleiche wie wenn du jetzt rauchst!

    Ich finde es ganz einfach furchtbar, wie mal als werdende Mami so mit seinem Baby umgeht, das man doch eigentlich vor allem schlechten schützen sollte!, für das man nur das beste will!
    Mir kann keine Raucherin die Schwanger ist erzählen, nur das beste für Ihr kind zu wollen...denn wenn rauchen das beste ist, dann fang ich wohl gleich mal mit dem Alkohol an!!
    Also Sorry, aber das ist meine Meinung!
    Es ist einfach scheisse wenn man nicht mal für sein Kind auf die Scheiß Zigaretten verzichten kann....
    Tut mir leid...aber wenn du sowas ins Forum schreibst, musst du mit solchen Beiträgen rechnen!
    Such dir hilfe und hör verdammt nochmal mit dem Rauchen auf!
    Dein kind wirds dir danken!!

    Kathi
    Antwort
  • jacky1981
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 15:17
    erstmal danke für eure Mühe.. ich hab mir schon die ganzen anderen kommentare bei den anderen werdenden müttern durchgelesen. leider muss ich sagen, das ich das ziemlich unangebracht finde, wie manche urteilen. wie man sonst lebt und sich auf das baby einstellt, sich jetzt schon darum kümmert, soweit man das schon kann, kann hier leider keiner beurteilen. und ich finde es auch ganz schön untolerant, auf welcher art und weise die worte gewählt werden.
    wie ich schon geschrieben habe, was machen schwangere, die in restaurants gearbeitet haben, während ihrer schwangerschaft, als es das rauchverbot noch nicht gab, und dem rauch 8 stunden ununterbrochen ausgesetzt waren, und selbst nicht geraucht haben. nur mal ein beispiel für schlechte umwelteinflüsse.
    oder was denkt ihr über die ernährung? findet ihr das richtig das schwangere lebensmittel mit konservierungsstoffen zu sich nehmen, zusatzstoffen ( meist mit E und einer ziffer gekennzeichnet), chemikalien, aromen, geschmacksverstärker usw. Lest euch mal die Verpackungen eurer Lebensmittel durch. Diese sind auch nicht gut für den Körper, und somit auch nicht für das baby. Es gibt leider genug in unserer umwelt die uns menschen nicht gut tun.
    und übrigens, ich habe mit jedem zug, ein wahnsinnig schlechtes gewissen.
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 15:31
    Hallo jacky !!!

    bin jetzt in der 12 SSW und mir geht auch immer einiges durch den Kopf , ich selbst habe auch sehr lange geraucht und dachte mir immer ach ich bekomme das schon hin mit dem aufhören und dann hab ich es 3 Tage gepackt und mir wieder eine angemacht .... dann war ich vor 6 Wochen beim Arzt und bekam gesagt das ich schwanger bin und ich muss sagen vor lauter Schreck Freue und so weiter habe ich eine geraucht .... Dann war ich zuhause stand auf dem Balkon habe mir nochmal eine angemacht und sagte noch zu meinem Freund jetzt muss ich langsam aufhören zog in diesem moment an der Zigarette und sah mir unbewusst dabei mein 1. Ultraschallbild an da dachte ich nur so klein und so hilflos und ich bin absofort für dich zuständig ich soll dich ab jetzt beschützen und dann wurde mir wirklich so schlecht das ich sie direkt aus gemacht habe und seid diesem Tag also jetzt knapp 6 Wochen keine mehr angemacht habe .... Ich habe vor mir selber sehr großen Respekt weil es für mich wirklich auch sehr schwer immer war und wer nicht raucht kann da nicht mitsprechen aber es war eine reine Kopfsache und mir wurde bewusst das ich jetzt nicht nur etwas schlechtes für in " meinen Körper tue sondern ich schädige damit mein Baby das wirklich noch sehr hilflos ist ... jetzt nach 6 Wochen muss ich sagen kann ich mir gar nicht mehr vorstellen zu rauchen durch meine Übelkeit die ich ab und an habe wird es mir schlecht wenn ich irgendwo rauch rieche ist schon komisch .......

    Ich hoffe das es dir bald auch gelingt auf das rauchen zu verzichten ....

    LG
    Antwort
  • jacky1981
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 17:58
    hallo juli-mutti,
    ich bin dir sehr sehr dankbar für deine worte. jemand der mich etwas versteht.
    glaub mir, wenn ich mit dem finger schnipsen könnte, wäre das gar kein thema mehr für mich. aber ich bin auf dem besten weg dahin.

    lg Jacky
    Antwort
  • jacky1981
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 18:03
    @gitanes

    das das nicht gut für das baby ist, weiß ich selbst, und da brauch ich solche vorurteile und für mich weniger hilfreichen komentare nicht wirklich. und dieser auszug, der inhalt ist mir bekannt.
    sobald ihr das wort rauchen hört, werd ihr hysterisch. mir kommt es dann immer so vor, als würdet ihr euch den rest gar nicht durchlesen und mich von anfang an als einen schlechten menschen und eine schlechte mutter abstempeln. das könnt ihr nicht beurteilen.
    eins könnt ihr mir glauben, mir ist das nicht egal, sonst hätte ich hier nicht geschrieben.
    wenn man selbst nicht in der situation war, sollte man sich da auch etwas zügeln mit seinen worten. und vielleicht auch den rest von dem menschen versuchen zu sehen.
    Antwort
  • sonnenblume31
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 18:40
    hallo jacky !
    habe soebend deinen bericht gelesen, freu mich für dich. aber ich habe 2 kiddis (jungs) und bei allen beiden schwangerschaften geraucht, der kleine kamm 3 1/2 wochen zu früh klein und zierlich . deshalb würde ich jeder werdender mama vom rauchen oder im blauen dunst nur abraten. ich wünsche mir mit meinem freund ein gemeinsammes kind und sollte es klappen würde ich sofort mir dem rauchen aufhören dem kinde schon zu liebe.

    LG sonnenblume32
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2009 20:44
    Kein Problem ich finde es toll mit anderen werdenden Muttis über Ängst Wünsche usw zu erzählen.....
    Ich habe mir vor ca. 3 Wochen ein Buch mit ganz tollen Baby Foto´s im Bauch gekauft und lese fast jeden Tag darin und vergleiche es mit meinen Ultraschallfotos und denke immer oh so sieht es jetzt aus toll . ..... das gibt mir auch immer mehr Kraft stark für das Kind zu sein vielleicht hilft dir das auch .... jeder hat eben eine andere Methode und ich hoffe einfach das du deinen Weg findest ....

    Denke nur daran

    Jetzt ist es nicht mehr "nur dein" Körper sondern in diesem Körper teilt sich ein kleiner Mensch mit dir den Platz und fühlt sich sicherlich Pudelwohl und dem kl. Geschöpf sollte man doch so gut wie möglich beschützen :-)
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2009 16:55
    Liebe Jacky,
    falls du nicht durchgelesen hast was ich geschrieben habe:
    Ich war in der Situation. Ich habe sehr viel geraucht als ich das erste Mal schwanger wurde.
    Mittlerweile erwarte ich das zweite Kind und galube mir:
    Es werden Situationen auf dich zu kommen die viel schwerer sind als mit dem Rauchen aufzuhören, und da wirst du auch nicht mit dem Finger schnippen können.
    Du fragst nach einer ehrlichen Meinung, meine ehrliche Meinung hab ich dir gesagt. Und von hysterisch war das noch ganz weit entfernt.
    Ganz nebenbei: Da ich eine Unverträglichkeit gegen Glutamate habe war ich gezwungen mich schon sehr viel mit dem Thema Ernährung und Nahrungszusätze auseinanderzusetzen.
    Ich ernähr mich sehr gesund, bin viel draußen, hab viel Bewegung, trinke nicht rauche nicht mehr und wohne auf dem Land, fernab Lärm und Straßen. Aber dir fällt bestimmt noch was ein warum ich ungesund leben könnte, lass es mich bitte wissen :-)
    Ich habe einfach den Vorteil schwanger zu sein und kein schlechtes Gewissen haben zu müssen, dass dich ja, wie du selbst sagst, plagt.
    Mit voller Hose ist gut stinken.
    LG

    Antwort
  • Kathi89
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2009 22:49
    Hallo...
    Also ich muss Gitanes in jeder ihrer Aussagen zustimmen...
    und du hörst ja selbst von mond2008 wie sehr sich rauchen auswirkt...und du siehst wie sie jetzt zu der sache steht!!
    Meine freundin ist in der 10ten Woche schwanger, sie raucht...
    Ihr baby ist jetzt 1,7 cm groß... meines war zu dem Zeitpunkt 3,5 cm groß!!!
    Gibt einem das nicht zu denken???
    Und warum kommst du jetzt mit dem Thema Ernährung??
    Ich denke jede schwangere schaut drauf sich gesund und ausgewogen zu ernähren... und sich mal hier und dort ne "kleine sünde" zu gönnen, ist noch lang lang nicht so schlimm wie ne Zigarette...
    Egal was man macht, man muss überzeugt davon sein...
    Und ich nehme den Hut ab, vor allen Frauen die vor Ihrer SS geraucht haben (wie ich auch) und dann aufhörten wie z.B. briciola...
    Aber ganz tief drinnen ist es doch das mindeste was man für sein Baby tun soll...
    Wie ich schon mal gesagt habe... Nur das beste für das ungeborene im Bauch wollen und dann rauchen...das passt doch irgendwo nicht zusammen...findest du nicht??


    PS. hysterisch is was anderes ;)
    lg
    Kathi
    Antwort
  • jacky1981
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2009 17:43
    also, ich lese mir das richtig durch, und ich bin nicht hier um mir solche bemerkungen anzuhören.
    wenn ihr die perfekten schwangeren und muttis seid, dann freu ich mich für euch.
    und ich freue mich das es hier auch noch andere geben, die mich verstehen können.
    es gibt viele sachen die nicht gut sind, und wenn wir hier anfangen wollen das auszuschlachten, nimmt das kein ende.
    also danke für euren kommentar..
    Antwort
  • jacky1981
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2009 17:43
    @kathi und gitanes
    Antwort
  • Kathi89
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2009 19:04
    =)
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2009 06:23
    =)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.