My Babyclub.de
Superdupermegabockanfälle...

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Eintrag vom 13.01.2009 14:47
    Hallöchen,

    brauche wohl gerade ein paar Streicheleinheiten ;-)
    Hat hier jemand Erfahrung mit megariesengroßen Schreianfällen mit allem was dazu gehört?
    Meine Tochter ist fast drei. Sie hat bereits sehr sehr früh mit dem Sprechen angefangen ( mit 6 Monaten Mama, Papa, Teddy ) und mit 1 Jahr fast flüssig. War eine heftige Zeit. Bereits seit sie ein Jahr alt ist, aüßert sich ihre Wut dermaßen brutal und heftig, daß ich manchmal nur noch heulend wegrennen möchte. Angefangen hat das mit Haareraußreißen ( ihre eigenen ) und den Kopf auf den Boden hauen. Andere Kinder hat sie aber noch nie geschlagen, Gott sei Dank! Allerdings fängt sie schon immer bei dem allerkleinsten Wasweißich höllisch an zu schreien und zwar so laut, daß mir abends schon ganz schwindelig und schlecht war. Sie steigert sich so sehr in ihre Wut, daß man nicht mehr an sie herankommt. Da hilft kein gutes Zureden oder in den Arm nehmen. Sie schreit dann meist noch mehr und nimmt schlechtenfalls auch noch ihr Zimmer auseinander ( echt jetzt!!!!! ). Das dauert dann meist 1/2 Stunde und danach ist sie wieder ganz "normal". Wenn man sie dann fragt, warum sie so wütend war, kann sie es auch ganz entspannt erzählen und dann ist gut. Ganz oft hat sie diese "Anfälle" natürlich in der Öffentlichkeit, sodaß ich mich richtig schäme für mein Kind. Und von jeder Seite wird mir immer gesagt ( Kinderturnen, Kindergarten, Bekannte, Verwandte ect. ) daß sie ja einen enormen festen Willen habe. Dann habe ich meist das Gefühl, mein Kind sei nicht normal! Und das macht mir wohl am meisten zu schaffen! Wie gehe ich nur damit um? Ist mein Kind normal? Wer hat auch so ein super energisches Kind? Wer kann uns helfen? Sie ist sonst echt ein kleiner Schatz und ich habe sie auch wirklich lieb, aber mache ich etwas falsch? Diese Fragen quälen mich, denn ich weiß, daß ein Kind nicht nach Rezept funktioniert.
    LG
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2009 13:16
    Hallo,
    lies doch mal von Margarete Kümpel "Kleine Kinder- große Wut"
    Wie ich finde ein sehr gutes Buch zum Thema, vielleicht hilft es dir ja etwas weiter.
    Ich wünsch dir alles Gute...
    LG
    Antwort
  • Lela
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2009 13:28
    Hi Sonnchen,

    hab hier im babyclub.de mal eine News zu kindlichen Wutanfällen gelesen.

    hier der Link:

    http://www.babyclub.de/magazin/News/kind-ablenken-bei-kindlichen-wutanfaellen.html

    LG
    Lela
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2009 19:47
    Hallo,

    danke für die Antworten. Das Buch werde ich mir auf alle Fälle besorgen!! Vieleicht hilft mir das ja, mein Kind manchmal zu verstehen, wenn es wieder austickt.
    Gestern war sie sogar soooo sauer, daß sie mich gehauen hat. Da durfte sie dann erstmal nicht aus dem Zimmer und irgendwann hat sie sich beruhigt und sogar bei mir entschuldigt. Da muß man höllisch aufpassen, daß man nicht wieder weich wird.
    Ist manchmal echt nicht leicht.

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.