My Babyclub.de
Stillen Gewichtszunahme?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Funtanaurlaub
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 17.01.2009 20:18
    Ich habe ein Problem: Unsere Kleine ist jetzt 5 Wochen und 4 Tage alt und ich bin eigentlich eine überzeugte Stillerin. Ich dachte auch, dass alles okay ist bis zur U3. Meine Hebamme hat die Kleine nie gewogen um die Mutter nicht verrückt zu machen. Bei der U3 hat der Kinderarzt dann herausgefunden, dass sie zu wenig zunimmt und seitdem wiege ich sie immer vor und nach dem Stillen, was uns beide wahnsinnig macht. Hebamme hat immer gesagt, dass sie super aussieht und auch die Stillberaterin, wo ich am Donnerstag zum ersten mal war, sagt dieses. Sie hatte bei der Geburt 4210gr, nach einer Woche 3830gr und jetzt bei der U3 4320gr. Diese Woche hat sie dann nur 85gr zugenommen und der Arzt will mir immer erzählen, dass ich zu wenig Milch habe. Was soll ich denn machen, wenn sie nicht mehr will? habe diese Woche auch versucht abends Pre Milch zu geben, aber davon nimmt sie auch nicht mehr. Wer hat ähnliche Probleme? Warum sind Ärzte komplett anderer Meinung als die Stillleute? Bin total verunsichert!
    Antwort
  • nadinsche
    Superclubber (102 Posts)
    Kommentar vom 18.01.2009 11:38
    Hallo!

    Also in Eurer Situation würde ich die Meinung von Hebamme und Stillberaterin über die des Kinderarztes stellen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinderärzte (auch wenn sie sonst kompetent sind) von Stillen und Beikost leider wenig wissen bzw. Fehlinformationen geben.

    Das Wichtigste ist doch, dass sie überhaupt zunimmt. Außerdem ist ja auch wichtig, ob sie einen fitten Eindruck macht. Und wenn die Stillberaterin und die Hebamme das übereinstimmend sagen, würde ich mir gar keine Sorgen machen. Es gibt eben auch bei Babys gute und schlechte "Futterverwerter", die einen nehmen viel zu, die anderen wenig. Ist eben Typsache (wie bei den Großen auch...)

    Die Pre-Milch würde ich erstmal weglassen, denn sonst geht deine Muttermilch zurück.

    LG
    Nadine
    Antwort
  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2009 20:25
    Hallo,
    das ist so mühsam, lass dich nicht verrückt machen.
    Kinderärzte sind in der Beziehung also echt oftmals nicht die besten Ansprechpartner. Das würde ich lieber auf deine Hebamme hören.
    Sie würde sicher nicht riskieren dass deine Kleine zu wenig Milch bekommt, oder?
    Und nach fünf Wochen hat sich das ganze doch noch gar nicht wirklich eingespielt.
    Ich kann dir nur empfehlen ausreichend zu essen, viel zu trinken, dir so viel Ruhe wie möglich zu gönnen. Dann fließt auf jeden Fall schonmal mehr Milch.
    Wie oft legst du sie im Moment an? Und wie lange stillst du sie dann?
    Fütter nicht zu wenn`s geht, das ist meist der Anfang vom Ende....

    Ich drück ganz feste die Daumen!!!
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.