My Babyclub.de
liegt es an

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jasmin26
    Juniorclubber (34 Posts)
    Eintrag vom 20.01.2009 05:32
    der pre humana die ich meinen 9 tage alten sohn gebe?er hat nur noch blähungen und is nur noch am "drücken". sein stuhlgang is auch nich gerade weich eher sehr hart. ausserdem bekommt er öfters auf den tag verteilt den bauchtee,mit fenchel und anis usw.

    soll oder kann ich ihn wegen der blähungen sap simplex geben?? was meint ihr??

    mfg jasmin
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2009 10:04
    Hallo Jasmin,

    Sap simplex hilft nur bedingt. Wir haben mit carum carvi Kümmelzäpfchen gute Erfahrungen gemacht und zusätzlich immer den Bauch mit Windsalbe massiert. Meine Hebamme hat mir damals empfohlen die Milch mit Fenchel-Anis-Kümmeltee anzumischen ( natürlich nicht ständig ). Die üblichen Tips kennst Du ja wahrscheinlich schon, wie Fliegergriff, viel auf den Bauch legen usw...
    Hoffe ein wenig geholfen zu haben.

    LG, das wird schon!
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2009 11:18
    Tschuldigung,
    wo bleiben meine Manieren nur: Herzlichen Glückwunsch zum Baby erstmal!
    LG
    Antwort
  • jasmin26
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2009 12:37
    danke;-) . war beim arzt...soll sab simplex nehmen..da der verdacht auf die drei monatskoliken besteht ;-( . naja bin ja mal gespannt ob es sich reguliert.
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2009 19:27
    Huhu,

    frag dazu aber am besten nochmal deine Hebamme. Haben die Erfahrung gemacht, daß die soch mehr auf dem Kasten haben was das betrifft. Denn eigentlich haben fast alle Babys am Anfang dieses "Problem" mit den Pupsis, besonders Jungs sagt man.
    Viel Glück!
    LG
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2009 17:32
    Hallo,
    Alles Gute zu Baby.
    Ich würd es auch erst mal mit Kümmelzäpfchen von Wala versuchen. Die sind Homöopathisch und es muss ja nicht immer direkt Chemie sein. Du kannst natürlich auch Sapp Simplex in die Flasche mixen.

    Mein Sohn hatte am Anfang auch starke Blähungen- ich hab gestillt- und er hat eigentlich überwiegend die Zäpfchen bekommen. Vorallem kannst wirken die sofort und Saap Simplex muss regelmäßig gegeben werden, es ist kein akut Mittel.

    Lg
    Carmen
    Antwort
  • jasmin26
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2009 19:01
    gebe meinen sohn jetzt die sab simplex tropfen je 15 stk in jeder flasche... (hat der kinderarzt gesagt) und es hat sich gebessert..er quält sich nich mehr so. kann ich die tropfen mit den deflouretten geben?? verträgt sich das?

    lg
    Antwort
  • carmen3110
    Very Important Babyclubber (775 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2009 20:10
    Ja, kannst du machen.
    Aber ich würd in solchen Sachen nicht immer auf den KIA hören, da ist deine Hebamme eher erste Wahl.
    Die Blähungen können auch von den Flouretten kommen, mein Sohn hat sie auch nicht vetragen und ich geb ihm jetzt auch nur noch Vit. D.
    Ich find es auch etwas viel zu jeder Mahlzeit 15 Tropfen zu geben. Mit einem max. zwei Zäpfchen am Tag kommst due gut über die Runden und vorallem entspannt sich dein Wurm aucht eher...
    Alles liebe
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 23.01.2009 11:30
    Hallo Jasmin,

    ich nochmal. Ich gebe Carmen3110 völlig Recht. Mein Sohn hatte das ja auch anfangs und ich habe auch gestillt. Ist also kein "Flaschenphänomen" ;-). Solltest Du doch nochmal auf die Zäpfchen zurückgreifen, würde ich allerdings erstmal nur ein halbes am Mittag geben. Mein Kinderarzt hat mir z.B. von Sab simplex erstmal abgeraten, da es auch super süß ist.
    Aber eines verspreche ich Dir hoch und heilig: das hört alles ganz plötzlich auf mit den Pupsis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und dann wird es für euch wieder ruhiger.
    Ach so: wir haben bei unseren Kindern auch immer die Beinchen Richtung Bauch gedrückt, also nicht gestreckt, sondern die Knie natürlich angewinkelt. Das hat auch geholfen ( sorry, meine Wortfindungsphase ist noch nicht ganz hergestellt )

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.