My Babyclub.de
Eileiterschwangerschaft...?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Eintrag vom 04.02.2009 14:49
    Vielleicht könnt ihr mich ja ein wenig beruhigen. Mein Freund kann es jedenfalls nicht und ich selber kann es auch nicht.
    Hallo erstmal, für die, die es noch nicht wissen: ich bin Schwanger. Ca. in der fünften Woche - also noch ganz am Anfang - und es ist voll und ganz ein Wunschkind.
    Aber ich hab Angst!
    Meinen ersten positiven Test hab ich Samstag gemacht, nur eine ziemlich dünne linie aber immerhin positiv und das auchnoch vor NMT, der wäre nämlich Montag gewesen.
    Sonntag hab ich noch einen und Montag noch zwei gemacht.
    Gestern war ich dann beim Frauenarzt, er konnte nirgends etwas erkennen, meinte aber, alles sähe ganz gut aus. Klar, denk ich mir, ich bin ja auch noch in so einem frühen Stadium der Schwangerschaft.
    Allerdings habe ich seit heute morgen, gleich nach dem Aufstehen, einen Druck am rechten Unterbauch. Ziemlich schwer zu beschreiben... Wegbeschreibung: Wenn man den Bauchnaben fünf cm runtergeht und dann ca. 10 cm nach rechts, da ungefähr ist das stechen/ziehen/drücken.
    Nun weiß ich ja, dass das HCG aufhört zu steigen, bzw. viel langsamer steigt, wenn man eileitereschwanger ist, also habe ich mir heute noch einen Test gekauft. Den gleichen Test, den ich Sonntag morgen auch genommen habe. Nun sollte die linie ja eigentlich um einiges dicker sein, als sie es Sonntag war. Ist sie aber nicht. Sie ist ca. genauso dick.. vllt ein ganz kleines bisschen mehr, aber das wäre wirklich unbedeutend wenig.
    Ach ich bin doof, ich weiß. Aber ich fühle mich jetzt so bestätigt, ich fühle mich so bestärkt und sicher in der Annahme, dass es das ist. Morgen bekomme ich die Ergebnisse der BLutuntersuchung, aber ich weiß nicht wie ich es bis dahin aushalten soll ich dem Zustand. Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    Svenja :'(
    Antwort
  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:07
    Hey,

    atme einfach mal tief durch und freu dich, dass höchstwahrscheinlich ein kleiner, gesunder Krümel in deinem Bauch wächst.

    Wenn es eine Eileiterschwangerschaft wäre, hätte dein Arzt das doch sehen müssen, oder?

    Du wirst sehen: Im Laufe der Schwangerschaft hat man ab und zu mal ein kleines Stechen im Bauch, ein bisschen Ziehen in der Brust, ein Schwindelgefühl im Kopf, ein Kribbeln im Arm, ein flaues Gefühl im Magen,... meistens ist das ganz normal und eben nicht immer zu deuten. Es gehört einfach dazu und hört in den allermeisten Fällen auch wieder auf.

    Mach dich bitte nicht verrückt, denn wenn du anfängst, bei jedem kleinen Zipperlein Panik zu schieben, hast du bestimmt nicht viel Freude an deiner Schwangerschaft. Aber die Schwangerschaft ist eine tolle Zeit. Genieße es - auch wenn du noch ganz am Anfang bist und sei einfach "guter Hoffnung". Ist vielleicht ein bisschen zu locker dahergeredet... aber ich hoffe wirklich, du kannst deine Schwangerschaft bald in vollen Zügen genießen!!!

    LG und alles Gute!
    Dani
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:12
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Antwort.

    Naja, das Problem ist ja, dass man eine Eileiterschwangerschaft erst feststellen kann, wenn man die Fruchtblase in der Gebärmutter sieht und das hat man nicht, da ich erst anfang fünfte Woche bin. Daher konnte er das noch nicht feststellen. Blut hat er mir auch abgenommen. Aber die ergebnisse bekomme ich erst morgen, da könne er auch rauslesen, ob ich ELS sei oder eben nicht, meinte er.

    Ich weiß ja, das ziehen im Bauch normal ist. Aber den ganzen Tag auf einer Seite? Ich würde mich freuen, wenn das normal ist...

    LG
    Svenja
    Antwort
  • marie24
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:45
    Hallo Svenja!

    Ich kann nur von mir sagen das bei mir eine ELS vermutet
    wurde weil der HCG weiter anstieg und trotzdem nichts
    eindeutiges in der GM zu sehen war. Das stimmt also nicht
    das der Wert bei einer ELS aufhört zu steigen.
    Ich hatte bei beiden SS Verdacht auf ELS , die erste
    ist heute über 2 Jahre alt und putzmunter und die zweite war dann auch doch keine.
    Mir hat man gesagt das eine Eileiterschwangerschaft selten ist.
    Und dein Arzt kann nach einer einzigen Blutuntersuchung
    eine ELS ausschliessen?! Bei mir war das nämlich ziemlich langwierig
    und ich musste ständig zum Ultraschall und Blutuntersuchung
    um HCG und Wachstum zu überwachen.

    Versuch dich nicht so verrückt zu machen, ich weiss das
    ist schwer aber genieße deine SS. Diese Zeit ist sehr wertvoll.
    Ich wünsch dir alles Gute und berichte uns doch wenn du
    was neues weisst.

    LG

    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:47
    Keine Ahnung... hab ich jedenfalls so verstanden.
    Es gibt ja ansich nichts, was dafür spricht wenn man von meinem einseitigen drücken absieht. andererseits gibt es auch nicht sooo viel was dagegen spricht. Außer eventuell das ziehen in gebärmutterregion.
    Ich weiß nicht. Spätestens in drei Wochen weiß ich es, der nächste US Termin ist am 24.02. ... Wenn verdacht besteht gehe ich vorher wieder hin. Bin total am heulen. Ach ich weiß auch nicht, vielleicht sind das auch die hormone?

    Vielen dank für die antworten.
    Mein Freund ist schon ganz böse, kann ich verstehen.

    Svenja
    Antwort
  • marie24
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:49
    Ach, ja. Ich hatte dieses Ziehen in den Eierstöcken auch aber
    solange die Schmerzen nicht stärker werden ist das ganz
    normal. Die Ärzte haben mir gesagt ziehen darf es aber nicht wirklich
    stark schmerzen. Die Eierstöcke produzieren das HCG und es kann
    sein das man das spürt, so wurde mir das erklärt.
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:52
    Hmmm ja... ist halt ein konstanter "schmerz"... nicht wirklich schmerz, eher ein wenig unangenehmes drücken. Aber mehr auch nicht. Halt nur rechts, das ist was mich so stutzig macht. Ansonsten bin ich immer richtig erleichtert, wenn es mal hier mal da zwickt und sticht... auf der anderen seite und in gebärmutterregion mein ich...
    Die Schmerzen allgemein machen mich ja nicht so... so halt. Aber dieses einseitige. Lese allerdings grade von einigen Frauen die das hatten.
    Hoffentlich mache ich mir nur mal wieder zu viele Gedanken.
    Antwort
  • marie24
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:53
    Jetz haben wir gleichzeitig geschrieben;-)
    Ach so du hast das Ziehen in der Gebärmutterregion, na
    dann mach dir mal keine Sorgen das wird vielleicht sein weil
    die GM wächst. Wird sicher alles gut gehen.
    Wünsch dir viel Glück!
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 15:55
    nee... ich hab das ziehen in eierstockregion. Aber ab und zu auch zusätzlich woanders. Darüber freue ich mich dann allerdings ;)
    Antwort
  • marie24
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 16:00
    Ich ging bei der letzten SS gegen den Rat der Ärzte nachhause.
    Da wurde die ELS im rechten Eierstock vermutet. Ich weiss
    noch ganz genau das ich ständig ein Ziehen dort gespürt habe
    und dann voll erleichtert war wenn es auf der anderen Seite auch gezogen hat. Man macht sich dann einfach unnötig verrückt.

    LG
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 16:11
    Habe grade gelesen, dass das auch eine Gelbkörperzyste sein könnte. Das sei wohl auch normal... ich weiß nicht. :(
    Hab ja eigentlich lt. Anamnese nicht so viele Risikofaktoren für eine ELS.

    Danke für deine geduldigen Antworten...

    Ganz liebe Grüße
    Ich bin so fertig *hach
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2009 20:01
    Rina, das tut mir leid für Dich :(
    Ja, ich habe Angst davor. Ich weiß auch nicht wieso, bin wohl ein kleiner Hypochonder. Aber ich gebe mein Bestes und vielleicht kann mein Arzt mir ja morgen schon näheres sagen. Morgen ist ja nun glücklicherweise auch so lange nicht mehr hin. Vielen dank für eure lieben Antworten :)

    Liebe Grüße
    Svenja
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 05.02.2009 11:09
    Hallo,

    heute erfahre ich die Ergebnisse, freu mich schon.
    Das ziehen ist auch schon besser. Eine frage hätte ich noch, nämlich: ist eine Temperatur um 37,7 normal?

    LG
    Svenja
    Antwort
  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2009 15:10
    Warum misst du denn deine Temperatur? Hab ich in der ganzen Schwangerschaft nie gemacht, warum auch?

    Wie ist denn die Untersuchung ausgefallen?

    LG
    Dani
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2009 15:14
    Ich messe eigentlich nicht meine Temperatur, hab mich bloß so fiebrig gefühlt und Fiebergemessen.
    Man kann es immernoch nicht ausschließen, aber es ist nicht davon auszugehen.
    Ziehen hab ich immernoch, aber mittlerweile nicht nur rechts, das wechselt sich ab und ist links sogar häufiger mittlerweile.
    Den nächsten Termin hab ich am 24.02., spätestens da weiß ich dann, dass die einnistung am Richtigen Fleck stattgefunden hat, es fühlt sich allerdings ganz gut an mittlerweile ;)

    LG
    Svenja
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.