My Babyclub.de
ich weiss nicht mehr weiter

Antworten Zur neuesten Antwort

  • marie24
    Superclubber (143 Posts)
    Eintrag vom 24.02.2009 15:24
    Hallo tommygirl!

    Oje, du Arme. Ich würde dir raten, wechsel deinen FA!!!
    Das kann doch nicht sein das da nichts dagegen getan
    wird! Gelbkörperschwäche kann man sehr gut behandeln
    lassen und die ständigen Blutungen auch.
    Meine Schwester hatte auch alle 14 Tage Blutungen und die
    waren auch immer ziemlich lange. Ihr FA hat dann eine
    schwere Gebärmutterentzündung festgestellt. Sie bekam
    dann Antibiotika und Sitzbäder verschrieben. Damit hat
    sie das wieder gut in den Griff bekommen.

    Als ich im KH in Behandlung war, lag eine Frau bei mir
    im Zimmer die eine Curettage bekam, weil sie ständig
    unregelmäßige und starke Blutungen hatte.
    Auch das kann helfen.

    Es ist erstmal wichtig das du einen guten FA hast
    der herausfindet was bei dir los ist und dich dann
    dementsprechend behandelt. Das dein FA sagt das
    könne jetzt für immer so bleiben finde ich eine Frechheit.
    Das ist doch kein Dauerzustand.
    Es gibt auch gute pflanzliche Mittel mit denen du deinen
    Zyklus wieder stabilisieren kannst. Aber vorher würd
    ich mich nochmal gründlich durchchecken lassen,
    von einem anderen Arzt!

    Wünsch dir alles Gute!

    LG
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 24.02.2009 15:33
    Hallo,

    ich sehe das genauso wie marie; such Dir einen neuen Frauenarzt! Kinderwunsch hin oder her - Du schreibst ja, dass es Dir auch allgemein nicht gut geht und das kann ja kein Dauerzustand sein. Ein Wunder, dass Du 15 Monate lang so viel Geduld aufbringst und Dich so von Deinem FA abkanzeln läßt. Ich glaube, mir würde da spätestens, wenn ich die Probleme zum zweiten Mal angesprochen habe und so abgespeist werde, der Kragen platzen. Dein FA macht es sich echt ganz schön einfach. Und Du mußt drunter leiden.
    Ich wünsche Dir, dass Du schnell einen FA findest, der bereit ist auf Dich einzugehen, Dich gründlich untersucht und Dir hilft..

    LG, Nicole
    Antwort
  • Netti0510
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2009 11:23
    Hallo tommygirl,

    was hast Du den für eine FÄ?? Ich würde mir an Deiner Stelle unbedingt eine zweite Meinung einholen ob die jetzige FA Praxis gut ist spielt meiner Meinung nach keine Rolle! In erster Linie geht es hier um Deine Gesundheit!! Mein FA hat gar nicht lange gefackelt als ich im Dezember mit UL Schmerzen (nach meiner Periode) zu ihm bin, er hat gleich gesagt da müsste man evtl. noch mal eine BS machen wegen eventuellen Verwachsungen aber er schickt mich gleich an eine KIWU Praxis. Nun ist es so, dass wir noch auf den Befund von meinem Mann sein SG und Blutwerte warten müssen (kann er heute holen) den muss ich dann an die KIWU Praxis faxen und der Arzt der mich untersucht hat entscheidet dann ob ich operiert werde oder nicht.
    Ich möchte Dich jetzt auch nicht angreifen, aber immerhin bist Du "schon" 32 und Dir rennt die Zeit davon.
    Aber Du musst entscheiden was Du tust. Meld Dich mal wenn Du mehr weißt!

    LG
    Antwort
  • kleinehex82
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2009 11:38
    Hallo Tommygirl,
    ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, egal, ob es eigentlich eine gute Praxis ist, Dein FA scheint zumindest in diesem Fall nicht kompetent zu sein! Beschwerden nach ABsetzen der Pille können auftreten und mitunter auch eine ganze Weile dauern, aber sich darauf ausruhen, wenn es Dir schlecht geht, sollte sich Dein FA nicht! Weißt Du zufällig, ob bei den zahlreichen Blutwerten auch mal die Hormonwerte überprüft wurden? Denn leider ist das keine Selbstverständlichkeit, könnte aber zur Lösung Deines Problems erheblich beitragen. Es war ja scheinbar auch schon eine Gelbkörperschwäche im Gespräch, dem sollte man nachgehen!
    Und es stimmt schon, auch wenn Du mit 32 natürlich noch lange nicht zum alten Eisen gehörst, die Fruchtbarkeit lässt einfach immer mehr nach und wenn es tatsächlich eine körperliche Ursache für all das gibt kann auch eine Behandlung unter Umständen dauern. Natürlich brauchst Du deswegen jetzt auch noch nicht in Panik verfallen, aber ich denke, gerade weil es Dir schlecht geht, sollte man nicht immer abwarten.

    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du einen kompetenten FA findest, der Dich und Deine Beschwerden ernst nimmt! Denn wenn wir mal ehrlich sind ist ein Arzt ein Dienstleister und sollte auf Deine Wünsche und Ängste eingehen!!!

    GLG
    Antwort
  • kleinehex82
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2009 13:07
    Ach Mensch, das ist ja ne blöde Situation! Aber 3 Wochen am Stück Blutungen, dass ist einfach nicht normal, Psyche hin oder her.
    Aber ich würde nicht sagen, dass ein anderer Arzt nicht vielleicht doch noch eine Idee hat, was es sein könnte. So war es jedenfalls bei mir. Ich hatte schon länger Probleme, für die meine alte FÄ keine Lösung hatte; es wurde sogar eine Bauchspiegelung gemacht wegen Verdacht auf Endometriose, aber ohne Erfolg. Nach einem Umzug habe ich dann meine FÄ gewechselt und das war das Beste, was mit passieren konnte. Ich habe ihr meine Probleme geschildert und sie hatte sofort einen Verdacht, der sich dann auch bestätigt hat, nach einem US, den meine alte FÄ nie gemacht hatte. Hätte ich meine FÄ nicht gewechselt hätte das bei mir sogar eine Unfruchtbarkeit zur Folge haben können, nur weil meine alte FÄ nicht so ganz die hellste war.
    Du siehst also, manchmal kann ein neuer FA neue Impulse geben, die dann vielleicht den entscheidenden Hinweis auf die Ursache geben. Oder Du gehst mal in die Sprechstunde der nächsten Frauenklinik, dort haben sie natürlich nochmal ein ganz anderes Know-how und evtl eine Idee, was los sein könnte.
    Auf jeden Fall sollte man Deine Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen, 3 Wochen Blutungen sind einfach nicht normal!
    Viel Erfolg weiterhin
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.