My Babyclub.de
Meinungen - Planen oder spontan passieren lassen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Eintrag vom 24.03.2009 12:39
    Ich bin ja momentan in einem ziemlichen Zwiespalt (wie vielleicht schon einige mitbekommen haben).
    Mit dem Kinderwunsch warten bis alles unter Dach und Fach ist, was Beruf und Zukunft betrifft oder es spontan passieren lassen?
    Im Juli endet meine Ausbildung und wie es dann für mich weitergeht steht noch in den Sternen.
    Ich würde gerne mal wissen, wie es einige junge Frauen - gerade in meinem Alter - sehen. Wenn man so jung ist, kann ja noch nicht alles in trockenen Tüchern sein.
    Habt ihr es mit dem schwanger werden drauf angelegt oder ist es "einfach passiert"?
    Mein Verstand sagt mir wir sollten noch warten, aber mein Herz sagt mir was anderes. Auf was nun hören?
    Mein Schatz sagte gestern: Wann ist es denn endlich soweit? Ich möchte einen Babybauch streicheln. War so gerührt und fand es einfach nur süß von ihm.

    Vielleicht könnt ihr mir ja einige Erfahrungen berichten und wie ihr eigentlich eingestellt seid.
    Ich bin eher der Mensch der gerne alles geplant hat, deswegen auch mein Zwiespalt.
    Antwort
  • Maria0901
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2009 15:32
    Hi Schneewittchen,
    ich bin eher jemand, der sich auf die sichere Seite stellt. Wenn es nach meinem Herz gegangen wäre, wär ich mit 16 schon Mama geworden. Aber jetzt bin ich 24, habe seit 3 Jahren einen festen Arbeitsvertrag, mein Freund und ich leben seit 4 Jahren zusammen und er hat auch nen guten Job. Haben uns jetzt im Januar dazu entschieden die Pille abzusetzen.
    Ich hätte mich das während oder direkt nach der Ausbildung noch nicht getraut, weil ich erstmal Berufserfahrung sammeln wollte. Und jetzt kann ich mir sicher sein, egal wie lange ich in Mutterschaft gehe, ich kann jederzeit zurück an meinen Arbeitsplatz. Denke, dass es schwierig wird einen Vertrag zu bekommen, wenn du außerhalb der Ausbildung noch nie wirklich gearbeitet hast und dann fällt der Anfang auch viel schwieriger zu sagen "so, jetzt schreib ich Bewerbungen!"

    Wie auch immer du dich entscheidest, wünsch dir viel Glück!

    Lg
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2009 15:50
    Danke für deine ehrliche Meinung!
    Genauso denke ich auch, Erfahrung sammeln und dann ein Kind.
    Ich bin seid 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und seid 4 Jahren leben wir in einer gemeinsamen Wohnung.
    Jeden Tag reden wir darüber wie es mit Baby wäre und und und.
    Eigentlich hieß es 3 Jahre lang, dass ich nach der Ausbildung fest übernommen werde und im Januar der Schock, dass sie mich wegen der Wirtschaftskrise nicht übernehmen können :-(.
    Konnte mich die ganze Zeit damit über Wasser halten, dass es nicht mehr lange dauert und wir im Juni/Juli anfangen können. Pille habe ich im Januar abgesetzt, damit sich mein Körper regulieren kann. Mein Zyklus scheint normal und regelmäßig zu sein (alle 26 Tage meine Mens).
    Ich frag mich einfach, was ich machen soll, wenn ich keinen Job bekomme. Denn nach der Ausbildung bekommt man soweit ich weiß auch kein Arbeitslosengeld...

    Bin total deprimiert wegen der ganzen Situation!
    Antwort
  • Maria0901
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2009 18:17
    Ich kann gut verstehen, wie es dir geht, wenn man sein Ziel so nah vor Augen hat und dann doch alles anders kommt als geplant. Ein Kind bekommen ist ja auch nix, was man jetzt mal eben nebenher entscheidet, aber wenn man sich einen Zeitpunkt aussucht, möchte man dann natürlich auch!
    Ich weiß ja nicht, wie deine Unterstützung von zu Hause aus ist, deine Eltern oder seine. Oder seine berufl. Situation. Was meint er denn? Kann er euch beide und ein Kind finanziell tragen?
    Wie das mit dem Arbeitslosengeld ist, weiß ich leider nicht.
    Es kann ja natürlich auch gut gehen, wenn er eine sichere Arbeitsstelle hat, genug verdient, du die Möglichkeit hast, dein Kind mal abzugeben, wenn du was dazu verdienen möchtest.
    Ich will es dir ja nicht ausreden, der andere Weg wäre halt nur der Einfachere.
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2009 20:01
    Du hast natürlich Recht!
    Mein Freund meint, dass wir das schon irgendwie hinbekommen würden - nur wie ist für mich die Frage! Wir müssten umziehen, was mehr Miete bedeutet, ein Gehalt würde wegfallen, aber eine Person würde dazukommen.
    Ich mach mir eben soooo viele Gedanken und möchte nur das Beste für unser Baby.
    Was die Unterstützung der Familie betrifft: Meine Mutter ist berufstätig und hat selbst noch ein "kleines" Kind von 9 Jahren und muss sich um seine Schule kümmern...
    Die Mutter meines Freundes war Hausfrau hat ebenfalls noch einen kleinen Sohn von 8 Jahren und wollte jetzt wieder beruflich etwas machen.
    Unseren Omis können und wollen wir es nicht mehr zumuten. Sind zwar noch nicht so alt, aber eine hat Asthma und die andere Hüftprobleme und geht am Stock. Also etwas problematisch!
    Ich würde mich natürlich auch am liebsten selbst um mein Kind kümmern. Sonst braucht man keine bekommen.
    Wie soll es dann nur für mich weitergehen? Wer würde mich denn einstellen ohne Berufserfahrung und mit einem kleinen Kind? Da stehen die Chancen schon schlechter. Länger als 1 Jahr könnten wir es uns sowieso nicht leisten, dass ich daheim bleibe.
    Antwort
  • Maria0901
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2009 15:59
    Vielleicht findest du ja doch schneller als du denkst eine Arbeit. Drücke dir dafür echt die Daumen! Und wenn du dann schwanger wirst, bekommst du ja wenigstens Elterngeld für ne Zeit und den Rest bis zum Kindergarten oder Kita (viele nehmen ja auch die Kinder schon ab nem Jahr) Arbeitslosengeld. Ist zwar nicht so viel, aber immerhin und du kannst was berufliches aufweisen.
    Wünsch dir viel Glück, egal bei welcher Entscheidung!
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 26.03.2009 11:44
    So, morgen um 16.15 Uhr hab ich mein nächstes Vorstellungsgespräch. Haltet mir die Daumen, damit es endlich klappt und ich wenigstens dieses Problem gelöst habe.

    P.S.: Werd natürlich fragen, ob die Stelle befristet oder unbefristet ist.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.