My Babyclub.de
Risikoschwangerschaft-Reise???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • julyd
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 24.03.2009 21:15
    Hallo zusammen.
    Ich bin total verzweifelt und weiss nicht was ich machen soll bzw. wie ich mich entscheiden soll.
    Hier mein Problem:
    Habe am So.abend (22.03.) einen SSTest gemacht-positiv. Die Freude hielt sich in Grenzen. Weil ich in den kommenden Wochen jede Menge vorhabe. Und zwar muss ich am Do. geschäftlich verreisen und am kommenden Montag geht mein Flug nach NEW YORK. Auf die Reise hab ich mich schon seit Monaten gefreut und nun....
    War heute beim FA um die SS zu bestätigen und abzuklären wie uns was....
    Tja, was dabei raus kam, war absolut nicht das, was ich hören wollte.
    Es handelt sich bei mir (wie schon vermutet) wieder um eine Risiko SS. Der FA wollte mich sofort ans Bett fesseln, aber ich kann es mir momentan überhaupt nicht leisten liegenzubleiben. 1. weil ich einen 3,5 Jahre alten Sohn habe, der jede Menge Action braucht. 2. Ich seit Mitte Januar erst wieder berufstätig bin und mich noch in der Probezeit befinde und 3. wie schon erwähnt-die anstehenden Reisen.
    Wie erwartet hat mir mein FA abgeraten nach NY zu fliegen. ...aber ich will doch so gerne hin. wer weiss, ob ich dann mit 2 kinder je wieder so ne chance bekomme?????
    Deshalb würde ich gerne eure Meinungen dazu hören!!! Vielleicht war jemand schon in ner ähnlichen Situation usw....
    Bitte hilft mir die richtige Entscheidung zu treffen.

    Lg
    Julyd
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2009 13:21
    Hallo Julyd,

    war es denn ein Wunschkind?! Also war die erneute SS jetzt wieder geplant?! Wenn ja verstehe ich Dich ehrlich gesagt nicht, weil dann wäre mir alles andere egal, hauptsache dem Kind geht es gut!
    Wenn es kein Wunschkind ist und Du ungewollt Schwanger geworden bist, dann sieht das natürlich alles ganz anders aus! Aber dann musst du Dir einfach im Klaren sein das Du auf so einem langen Flug und den ganzen Streß Dein Kind verlieren kannst!!! Wenn Dein Arzt Dir schon davon abrät, ich würde auf Ihn hören.
    Klar verstehe ich auch das Du gerne nach New York möchtest. Ich arbeite selbst im Reisebüro und reise auch sehr gerne und viel! Bin jetzt aber in der 31.SSW und die Sicherheit zu unserem Kind geht uns über alles!!! Vor 2 Wochen bin ich innerdeutsch geflogen, das war kein Problem, aber auch nur weil es mir und dem Kind gut geht und weil es nur 45Minuten Flug waren!! Du wirst immerhin 8-10Stunden fliegen!!! Denk daran!!!
    Also entweder Du gehst das Risiko ein, Dein Kind zu verlieren und fliegst nach New York, oder Du hörst auf Deinen Arzt und bleibst lieber daheim! Was sagt denn Dein Mann/Partner dazu?! Der muss das ja auch mitentscheiden, ist ja schließlich auch Sein Kind!!!
    Und wegen der Arbeit....lass Dich krank schreiben wenn es Dir um die Sicherheit Deines Kindes geht!!!

    !
    Antwort
  • lilly85
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2009 13:33
    Hi Julyd,
    die Gesundheit des Kindes steht an erster Stelle! Und es könnte passieren, dass du das Kind auf dieser Reise verlierst (was ich dir auf keinen Fall wünsche)! Und dann hast du gar nichts gehabt! Die Reise ist beendet und du würdest dir wahrscheinlich Vorwürfe machen! Also hör auf den Rat deines Arztes! Alles Gute!
    Antwort
  • Rose2577
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2009 14:12
    Hallo!
    Tut mir leid ,aber ich kann dich wirklich nicht verstehen,weiß ja nicht ob diese SS ein Unfall war,aber dennoch würde ich nie das leben meines Kindes aufs Spiel setzen und erst recht nicht wegen einer Reise.Ich würde an so viele orte gern mal Reisen und es geht auch nicht ,ich kann ganz gut damit leben für mich zählen die Kinder und alles andere steht hinten trann auch ich.Das leben deines Kindes solltest du wirklich nicht leichtsinnig aufs spiel setzen,am ende machst du dir dein leben lang Vorwürfe wenn du dein Kind verlierst.Das du dich um deinen Sohn kümmern mußt ist klar das kann jeder verstehen,das mit der Arbeit ist Pech aber wenn die erfahren das du schwanger bist wirst du sicherlich eh nach der Probezeit nicht Eingestellt,ist eben mal ein blödes timing aber dieses Kind sollte eben gerade jetzt bei dir in denn Bauch Einziehen es war zeit für diesen kleinen Spatz dich zur zweifach Mami zu machen es ist eben sein Schicksall gewesen gerade jetzt bei dir ein zu ziehen es ist ein kleines Wunder,das du auch als seuches bedrachten solltest und nicht als klotz am Bein.
    Ich wünsche dir alles gut und ganz besoders deinem kleinen Bauchbewohner wünsche ich alles gute.
    LG Pia
    Antwort
  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2009 14:35
    Hallo!

    Darf ich fragen, warum du als "risikoschwanger" eingestuft worden bist und warum dir dein Arzt von der Reise abgeraten hat?

    Meine Meinung ist trotzdem ganz klar: Lass die Reise sein! Dass du im Job nicht kürzer treten kannst, ist die eine Sache und auch verständlich in der Probezeit. Etwas anders finde ich jedoch die Reise, also das "Privatvergnügen". Denk mal, du würdest fliegen, es käme zu Komplikationen und du würdest vielleicht dein Baby verlieren? Wie ginge es dir dann?

    Stell deinen Egoismus nicht über das Wohl deines Kindes - das ist meine Meinung!

    LG
    Dani
    Antwort
  • Tinchen_1975
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2009 14:56
    Hallo Julyd,

    ich kann Dich verstehen: Der neue Job, der Wunsch nach New York zu fliegen, gepaart mit dem Wissen, daß Deine eigenen Wünsche und Vorstellungen in den kommenden Jahren ohnehin erst an dritter Stelle kommen können...

    Im Prinzip bin ich der Meinung, daß so ein Zwerg-im-Bauch viel mehr aushält, als man ihm so zutraut. Früher haben Frauen auch während der Schwangerschaft wie selbstverständlich weitergearbeitet, auch wenn die Arbeit körperlich anstrengend war, und sie haben trotzdem gesunde Kinder bekommen. Also, wenn es eine normale Schwangerschaft wäre, würde ich normal weiterarbeiten und auch nach New York fliegen. Ganz klar.

    Bei Dir scheint es aber offenbar keine normale Schwangerschaft zu sein, wenn Du eine Risikoschwangerschaft hast und der Arzt Dir Bettruhe verordnet. Ärzte tun so etwas nicht aus übertriebener Fürsorge, sondern weil sie es für medizinisch notwendig betrachten.

    Wenn Du das Kind willst, bleib zu Hause.

    Du würdest es Dir nie verzeihen, wenn Du gegen den Rat Deines Arztes sehenden Auges das Risiko eingehst, Deinem Kind zu schaden und es im schlimmsten Fall verlierst.

    Grüße,

    Tina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.