My Babyclub.de
Wassereinlagerungen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Dine1179
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Eintrag vom 20.04.2009 13:27
    Hallo,

    also ich bin jetzt in der 24. SSW und hatte schon relativ früh Wassereinlagerungen in den Beinen.

    Weiss jemand einen guten Tip oder einen Tee den ich trinken könnte damit die Beine und Fußknöchel nicht so stark anschwellen?

    Liebe Grüße
    Dine
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2009 14:16
    Den Tipp möchte ich gerne auch haben, bin jetzt 28 SSW und habe Schuhgröße 42 z.Z. kommen meine Füße mir vor wie 44 laufe die ganze Zeit nur noch mit offenen Schuhen herum .... Gott sei Dank passe ich noch in meine Brautschuhe die ich am 09.05. anziehen werde ....

    LG Christina
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2009 16:07
    Hmm.. also meine Mama hat mal zu mir gesagt, bei Wassereinlagerung in den Füßen muss man jeden Tag ein bißchen Schnittlauch essen, obs hilft oder nicht weiß ich leider auch nicht :-)
    Aber ein Versuch wärs doch mal wert :-)

    Antwort
  • An8ie
    Juniorclubber (46 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2009 17:54
    Hi,

    kann euch gut verstehen, habe seit etwa 4 Wochen Probleme damit (jetzt 23.SSW). Dumm ist auch das ich den ganzen Tag auf der Arbeit nur sitze, das verschlimmert die Sache noch.
    Also was hilft (alles Tipps vom Arzt):

    soweit es geht bewegen und wenn nur auf der Stelle stehend mit den Beinen wippen, d.h. auf die Zehenspitzen gehen und wieder zurück sodas die Waden angespannt werden.

    Dann im Sitzen die Beine anheben und mit den Füßen kreisen.

    So oft es geht hochlegen das das 'Wasser' wieder abläuft

    Morgens schon eiskalt die Beine und Waden abduschen und mit Franzbrandwein einreiben.

    Und am allerbesten Stützstümpfe tragen, vom Arzt verschreiben lassen (habe ich jetzt auch und hilft echt super)

    nur noch ein paar Monate dann haben wir es ja geschafft Mädels, das stehen wir doch gern für unsere Kleinen durch.
    LG
    Angie

    Antwort
  • Rose2577
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2009 19:16
    Hallo!
    Hatte ich bei meiner ersten schwangerschaft auch meine Frauenärztin sagte ich solle Ananas essen das würde gegen die Wassereinlagerungen helfen,und bei mir hatts geholfen war zwar nicht ganz weg aber nicht mehr so schlimm.
    Lg Pia
    Antwort
  • kane252
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 20.04.2009 21:07
    Hallo,

    also ich bin da auch anfällig dafür. Bin jetzt in SSW 22 und mein Arzt hat mich auf Diät gesetzt deswegen. Darf nur noch bestimmte Sachen Essen und hauptsächlich frisch kochen. Das bedeutet, dass ich hauptsächlich Wurzelgemüse essen darf und mich an den GLYX-Wert der Nahrungsmittel halten muss. GLYX ist eine spezielle Diät- und Ernährungsform. Gibt es einige Bücher dazu. Hatte, weil ich abnehmen wollte, mir dazu schon mal ein Kochbuch gekauft gehabt, deshalb war es für mich nicht so tragisch, mich wieder nach dem Prinzip zu ernähren.
    Wichtig ist auch, dass ihr Salzhaltige Sachen esst, die ziehen das Wasser aus dem Gewebe, Süßes verstärkt eher den Effekt der Wassereinlagerung noch. Aber fragt am besten mal bei euren FÄ nach, ob die euch nicht einen Ernährungsplan geben könne, ich habe zumindest einen von meinem FA bekommen.
    Eventuell gibts bei euch in der Gegend auch Diätassistenten, meistens zustädig für Diabetiker, die wenn ihr mehrere Schwangere mit dem selben Problem seit, evtl. ein Seminar zu dem Thema abhalten würden. Fragen kostet schließlich nichts und wenn mans nicht versucht, kann man nicht wissen obs funktioniert :)

    Grüße
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2009 11:06
    Hallöle,
    ein Thema für sich.
    Ich habe in den letzten Wochen der SS fast 10 Kilo nur an Wasser eingelagert. Konnte nimmer mal mehr Flip Flops anziehen...
    Mit Entwässern auf eigene Faust wäre ich auch vorsichtig... Aber Deine FÄ oder Hebi kann Dir bestimmt gute Tipps geben. Ansonsten wurde ich in die Richtung akkupunktiert - hat auch gut geholfen.
    Liebe Grüße
    Sarah
    Antwort
  • Dine1179
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2009 13:40
    Schon mal vielen Dank für eure Ratschläge.

    Das mit den kalten Wassergüssen hab ich auch schon gelesen, aber das kostet mich immer soviel überwindung. Ich finde das schlimmste an den Wassereinlagerungen ist, das die Beine so spannen und sich so schwer anfühlen.

    Meine Hebamme hat mir den Tip gegeben mir in der Apotheke einen Tee aus Brennessel und Birkenblättern mischen zu lassen, aber ich habe das Gefühl der hilft nicht wirklich.

    Das mit der Ananas werde ich auf jeden Fall mal probieren, denn die esse ich auch total gerne.

    Bis dann Mädels....
    Antwort
  • Steffi_St
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2009 16:12
    Man kann sich eigentlich auch von seinem FA eine sogenannte "MLD" verordnen lassen. Also Manuelle Lymphdrainage. Dazu musst du dann in eine Physiotherapiepraxis in deiner nähe. Leider muss man da auch ein paar Euro zuzahen, aber dafür ist es eine gute Therapie. Einfach mal den Arzt danach fragen... von alleine sagen die meistens nichts... sonst müssten die das dann allen Schwangeren verordnen.
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2009 19:05
    Hallo ich bin jetzt in der 32 ssw. Es ist meine 3. Schwangerschaft.
    Ich bin immer viel Barfuß gelaufen und habe wechselduschen gemacht einmal warm und dann kalt.
    Habe das jeden 2. Tag gemacht.
    auch die beine am Abend hoch lagern.
    Bei mir hat es immer gut geholfen auch in dieser Schwangerschaft.
    Liebe Grüße Sabrina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.